Foto: Ei Electronics

Ei Electronics

Rauchwarnmelder ist erneut Testsieger

Bei einer Untersuchung der französischen Zeitschrift „60 millions de consommateurs“ im Oktober erhielt der Rauchwarnmelder Ei605TYC von Ei Electronics die Bestnote von insgesamt zwölf getesteten Geräten.

Damit haben bereits vier europäische Verbraucher-organisationen einen Rauchwarnmelder von Ei Electronics als Testsieger gekürt. Bei der Stiftung Warentest erreichte Ei Electronics nach dem Jahr 2002 im Januar 2013 zum zweiten Mal in Folge die Spitzenposition. Auch bei der österreichischen Verbraucherzeitschrift „Konsument“ und dem schweizerischen „FRC Magazine“ stehen die Ei Electronics Rauchwarnmelder auf dem ersten Platz.

Mit diesem Ergebnis sieht der Hersteller seine Position als Marktführer bestätigt. „Kein anderes Unternehmen in Europa kann so viele Testsiege vorweisen wie Ei Electronics. Wir setzen deshalb bei Entwicklung und Produktion weiterhin konsequent auf Qualität und Bedienerfreundlichkeit“, kommentiert Sales & Marketing Direktor Philip Kennedy.

Foto: Ei Electronics

Ei Electronics

Rauchwarnmelder Ei650 ist Testsieger

Die Stiftung Warentest hat für ihre Januar-Ausgabe 2013 insgesamt 16 Rauchmelder getestet. Der Rauchwarnmelder Ei650 von Ei Electronics erhält die Gesamtnote 1,9 und ist damit Testsieger.

Foto: Ei Electronics

Ei Electronics

Erster Platz bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat für die Ausgabe 1/2016 insgesamt 14 Rauchwarnmelder getestet – davon vier funkvernetzbare Modelle. Die Rauchwarnmelder Ei650 und Ei650W von Ei Electronics erreichten beide den ersten Platz.

Foto: EPS

EPS/Fireangel

Gutes Testergebnis für Rauchwarnmelder

Stiftung Warentest hat den Rauchwarnmelder ST-630-DE von Fireangel in der aktuellen Januarausgabe der Zeitschrift „test“ mit gut bewertet. Insgesamt erhielt Fireangel in der Produktgruppe „Funkvernetzte Rauchwarnmelder mit Lithium-Langzeitbatterie“ die Gesamtnote gut (2,3) und liegt damit nur knapp hinter der vergebenen Bestnote 2,2.

Foto: Kalscheuer

Ei Electronics

Dreifach geprüfte Rauchwarnmelder

Gegen Ende des Jahres 2017 lud der Hersteller Ei Electronics vor dem Hintergrund der bundesweit fortschreitenden Rauchwarnmelderpflicht zur Werksbesichtigung nach Shannon in Irland ein. Die Reise führte ins 23.000 Quadratmeter große Ei-Hauptquartier, zu australischen Käfern und zu rotem Bier.