Die Denios AG hat dem Klinikum in Herford ein Raumsystem zur Verfügung gestellt, das als Container für Coovid-19-Abstriche eingesetzt werden soll.
Foto: Denios

Unternehmen

Raumsystem für Covid-19-Abstriche unterstützt Klinikum

Die Denios AG hat dem Klinikum in Herford ein Raumsystem zur Verfügung gestellt, das als Container für Covid-19-Abstriche eingesetzt werden soll.

Mit dem Raumsystem für Covid-19-Abstriche möchte der Spezialist für betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz aus Bad Oeynhausen einen Beitrag für die Menschen in Ostwestfalen leisten und insbesondere medizinische Einrichtungen bei der enormen Aufgabe zur Bewältigung der Corona-Pandemie unterstützen.

Das Klinikum Herford ist eine der größten Gesundheitseinrichtungen in Ostwestfalen-Lippe. Jährlich werden rund 33.000 Patientinnen und Patienten in den Kliniken stationär behandelt. 21 Kliniken und Institute sowie 12 zertifizierte Zentren und Bereiche stellen ein medizinisches Netzwerk dar, um Patienten optimal zu behandeln. Zum Aufgabenspektrum zählt auch die regelmäßige Durchführung von Covid-19 Tests.

Raumsystem ermöglicht kurzfristige und sichere Unterstützung des Klinikpersonals

Um die Versorgungsabläufe von Abstrich-Untersuchungen auf Covid-19 oder unklaren Infekten zu verbessern, war das Klinikum Herford auf der Suche nach einem zusätzlichen Raumsystem. Hier konnte Denios mit einem neu entwickelten Testzentrum kurzfristig weiterhelfen. Die Testzentren in Herford und Bünde bleiben weiterhin erste Anlaufstelle für Reiserückkehrer, Lehrer und Kita-Personal. Patienten mit symptomatischen Atemwegsinfekten werden über die Hausärzte behandelt.

Das mobile Covid-19 Testzentrum von Denios ist durch eine Trennwand in einen Bereich für das medizinische Personal und einen Patientenbereich, mit jeweils separaten Ein- und Ausgängen, geteilt. Der Abstrich erfolgt durch eine in die Trennwand integrierte Fensterschleuse. Ein permanenter Luftunterdruck im Patientenbereich sorgt dafür, dass bei geöffneter Fensterschleuse eine Übertragung viraler Tröpfchen (Aerosole) auf das medizinische Personal verhindert wird. Aufgrund der mobilen Beschaffenheit des Raumsystems hat das Klinikum Herford die Möglichkeit, das Testzentrum flexibel im Außenbereich aufzustellen und so die Patienten außerhalb des Gebäudes zu untersuchen.

Mobile Labors mit kontaktlosen Tests aufs Coronavirus

Immer mehr Städte in ganz Europa richten Testzentren auf das Coronavirus ein. Denios bietet jetzt das erste mobile Labor, das kontaktlose Tests ermöglicht.
Artikel lesen >

Anerkennung für „unermüdlichen Einsatz“ des Klinikums Herford im Kampf gegen Covid-19

Die Übergabe des Testzentrums erfolgte durch Rainer Lange-Hitzbleck, Director Marketing, sowie Carsten Menge, Director International Operations- und Corona-Beauftragter bei Denios. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, in dieser schwierigen Zeit zu helfen und ein Zeichen der Verbundenheit mit der Region zu setzen. Wir bedanken uns beim Klinikum Herford für ihren unermüdlichen Einsatz in dieser außergewöhnlichen Situation,“ so Rainer Lange-Hitzbleck. Seitens des Klinikum Herfords freuten sich Vorstandssprecher Peter Hutmacher sowie Marco Kauling, Mitglied des Krisenstabs, über das neue Raumsystem.

Denios liefert die ersten mobilen Labors für kontaktlose Tests auf das Coronvirus.
Foto: Denios

Unternehmen

Mobile Labors mit kontaktlosen Tests aufs Coronavirus

Immer mehr Städte in ganz Europa richten Testzentren auf das Coronavirus ein. Denios bietet jetzt das erste mobile Labor, das kontaktlose Tests ermöglicht.

Das Dahua System ist umfassend zertifiziert, inklusive Kalibrierungszertifikat, das dessen kontant präzise Messgenauigkeit bestätigt.
Foto: Dahua

Künstliche Intelligenz

Körpertemperatur mit KI gegen Covid-19 messen

Das Helios Klinikum Bad Saarow nutzt für seine Covid 19-Prävention eine kontaktlose, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Körpertemperatur-Lösung.

„Covid-19 bedroht zurzeit die Existenz vieler Unternehmen“, erklärt Markus Baba, Area Sales Manager DACH bei HID Global.
Foto: HID

Unternehmensschutz

Diese vier Covid-19-Maßnahmen schützen Mitarbeiter im Büro

HID Global nennt vier Punkte, die in Zeiten von Covid-19 für ein sicheres Arbeiten im Büro und den Schutz der Mitarbeiter notwendig sind.

Erkennt ein Monitor einen kritischen Wert bei den Vitalfunktionen, sendet er über eine standardisierte Schnittstelle ein Signal an einen Alarmserver.
Foto: Ascom

Katastrophenmanagement

Wie Sicherheitsrisiken in Kliniken minimiert werden

Wenn Kapazitäten in Kliniken und neue Kommunikationswege im Pflegebereich ausgebaut werden, können Consumer-Endgeräte schnell zu Sicherheitsrisiken werden.