Image
retaruas_entwicklungszentrum_rumaenien.jpeg
Foto: Retarus
Wegen der Steigerung von Kundenprojekten sucht Retarus für das Entwicklungszentrum in Rumänien weitere Mitarbeiter.

Unternehmen

Retarus erweitert Entwicklungszentrum in Rumänien

Retarus baut sein Entwicklungszentrum in Rumänien weiter aus, das erst im Dezember 2020 einjähriges Bestehen gefeiert hatte.

Retarus sucht in Timişoara in Rumänien für sein Entwicklungszentrum weitere Mitarbeiter in den Bereichen Softwareentwicklung, Service und Support, Technical Product Management und EDI Implementation. Das Büro ist in größere, modern eingerichtete Räume in zentraler Lage Timişoaras umgezogen. Der Großteil der Mitarbeiter in Timişoara arbeitet im EDI Competence Center. Von dort aus werden die Retarus EDI Services für Unternehmen weltweit implementiert. Alleine seit Mitte 2020 wurden dort trotz Corona-Pandemie über 1300 Anpassungen für Kunden weltweit umgesetzt. Daneben befindet sich am Standort ein Teil des Testings und der globalen Retarus-Softwareentwicklung, die künftig von Technical Product Managern vor Ort unterstützt wird. Außerdem werden Kollegen in Timişoara den weltweiten Support verstärken, der vom Global Service and Support Center in Erfurt und aus dem Hauptsitz in München geleistet wird.

Ausbau der Belegschaft am Entwicklungszentrum in Rumänien

Die positive Entwicklung und das erweiterte Aufgabengebiet spiegeln sich auch im Wachstum der Belegschaft wider, die bereits auf rund 20 Mitarbeiter gewachsen ist. Zur Verstärkung und für die neuen Aufgabengebiete in den Bereichen Support, Technical Product Management, Implementation und Delivery sucht die Niederlassung in Timişoara weitere Mitarbeiter. Wie in allen Niederlassungen weltweit hat Retarus seit Mitte März 2020 auch in Rumänien seine Corona-Strategie konsequent umgesetzt. Alle Retarus-Mitarbeiter arbeiten seitdem flexibel und erfolgreich vom Homeoffice aus. Auch nach dem Umzug ins Stadtzentrum ist es ihnen freigestellt, in den neuen, modernen Büroräumen oder von zu Hause aus zu arbeiten.

Retarus setzt Wachstum trotz Corona fort

Retarus setzt auch im Corona-Jahr 2021 seinen Wachstumskurs fort und verzeichnet 2021international erstmals einen Umsatz von mehr als 60 Mio. EUR.
Artikel lesen

Kontinuierliche Investitionen in den Entwicklungsstandort

Mit der Erweiterung der technischen Abteilungen und dem zusätzlichen Aufbau eines Support-Teams ist Retarus hier ein sehr attraktiver Arbeitgeber. Retarus bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten mit Karrierewegen lokal und innerhalb der globalen Retarus-Schwestergesellschaften. Der Standort ist mit Produktentwicklung und Testing für einen schnellen und zuverlässigen Service für unsere internationalen EDI-Kunden sehr wichtig und wird künftig auch Bestandteil des internationalen Service- und Support-Centers sein. Weltweit hat Retarus in den durch die Pandemie krisengeplagten Jahren 2020 und 2021 über 100 neue Kollegen eingestellt. Kurzarbeit war für das Unternehmen zu keinem Zeitpunkt ein Thema, das Geschäft entwickelt sich weiter ausgesprochen positiv. Dementsprechend werden an den verschiedenen Retarus-Standorten weitere Mitarbeiter gesucht, zum Beispiel für die Softwareentwicklung, Customer Care, Partner Management und Vertrieb.

Foto: Gunnebo

Gunnebo

Entwicklungszentrum von Samsung gesichert

Zutrittssystem Speedstile von Gunnebo sichert Forschungs- und Entwicklungszentrum in Korea. Der Sicherheitsanbieter baut bis Jahresende insgesamt 36 Zutrittssysteme bei der Tochtergesellschaft S-1 Corporation in Seoul ein.

Foto: Geze

Geze

Neues Entwicklungszentrum eingeweiht

Zur Vergrößerung seiner Entwicklungskapazität investierte Geze 13 Millionen Euro in den Bau eines neuen, hoch modernen Entwicklungszentrums. Am 20. Oktober fand die feierliche Einweihung unter anderem mit der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, statt.

Foto: Paxton GmbH

Paxton

John Williamson erweitert das Entwicklungsteam

Paxton Access hat John Williamson zum Chief Technical Officer (CTO) ernannt und stärkt damit das erfolgreiche Forschungs- und Entwicklungsteam. Williamson zeichnet verantwortlich für die Leitung der Produktentwicklung mit Sitz in der Paxton Zentrale in Brighton, Großbritannien.

Image
retarus_niederlassung_lissabon.jpeg
Foto: Retarus

Unternehmen

Neuer Entwicklungsstandort von Retarus in Lissabon

Retarus setzt auf Wachstum und eröffnet einen weiteren Entwicklungsstandort in Lissabon, an dem bis zu 15 neue Mitarbeiter eingestellt werden sollen.