Foto: Teckentrup

Teckentrup

Rettungswege für Schulen in Schwerte

Teckentrup hat für die Sanierung von sechs Schulen in Schwerte den Zuschlag als Lieferant von Türen erhalten.

In Schwerte galt es, nicht nur eine, sondern gleich sechs Schulen zu sanieren. „Allerdings brauchte jedes Gebäude eine individuelle Planung. Anschlüsse und Größen variierten beispielsweise von Schule zu Schule“, berichtet Jörg Garbais, Türenspezialist von Teckentrup, der den Einbau der Türen begleitete. Zeit- und Kostenvorteile entstanden durch die frühe Einbindung des Zulieferers in den Planungsprozess.

In den Schwerter Schulen kamen unterschiedliche Typen zum Einsatz, Alu- und Stahl-Rohrprofiltüren. Ein Grund war die Variabilität – selbst in den Schulen war fast jede Tür anders: Ein- oder zweiflügelig, mit Oberlichtern, mit Seitenteilen und in unterschiedlichen Farbtönen. Vielfalt gilt auch für die Anschluss-Lösungen. Verschiedene Zargen-Varianten und Anschluss-Optionen von Mauerwerk bis Trockenbau sorgen dafür, dass in jeder Altbau-Situation eine normgerechte Lösung gefunden wird, von T30 bis T90.

Bei sechs Schulen mit ganz unterschiedlicher Innenarchitektur bekommt die objektspezifische Planung hohe Bedeutung. Durch die Vorarbeit am Reißbrett und die ganzheitliche Betreuung blieben auch die Bauzeiten kurz: In keiner der Schulen brauchten die Handwerker länger als 30 Tage – und alle Bauarbeiten wurden in den Ferien erledigt, so dass der Schulbetrieb zu keiner Zeit litt.

Teckentrup

Brandschutztüren für Schloss Colditz in Sachsen

Teckentrup hat Durchgänge des denkmalgeschützten Schlosses Colditz in Sachsen mit Ganzglastüren ausgestattet. Es galt vor allem, die hohen Brandschutzvorgaben sowie die Ästhetik des Baus zu berücksichtigen.

Foto: Teckentrup

Teckentrup

Sicherheit für Staatschefs gewährleistet

Teckentrup hat das Schloss Elmau in Krün mit verschiedenen Sicherheitstüren ausgestattet.

Foto: Teckentrup

Feuertrutz 2012

Teckentrup zeigt Schutztüren auf Euro-Niveau

Teckentrup stellt zur Feuertrutz 2012 sein Feuerschutztüren-Programm (T30,T60 und 90) vor, das von großen Feuerschutzabschlüssen bis zu Multifunktionstüren reicht, die neben Brandschutz auch einbruchhemmend bis zur Klasse WK 4 wirken.

Foto: Teckentrup

Teckentrup

Neue Tür vereint Eleganz und Sicherheit

Teckentrup hat das Dickfalz-Türen-Modell „Teckentrup 62“ weiterentwickelt. Die Tür lässt bei Optik, Größe und ihren technischen Eigenschaften größtmögliche Wahl.