Image
nedap_id-cloud_app.jpeg
Foto: Nedap Retail
Mit der  RFID-Anwendung ID Cloud von Nedap  lassen sich Artikel entlang der gesamten Lieferkette transparent verfolgen.

Einzelhandel

RFID für Transparenz im Bestand und bei Lieferketten

Die von Nedap entwickelte Suite von SaaS-Lösungen wurde speziell für RFID-Anwendungen entwickelt und sorgt für mehr Transparenz im Bestand in Lieferketten.

Mit RFID-Anwendungen lassen sich Artikel entlang der gesamten Lieferkette transparent verfolgen. Grundlage ist die Verfolgung jeder einzelnen Artikelbewegung per RFID in der gesamten Lieferkette - sei es im Store, im Lager, Verteilzentrum oder im Rahmen von Warensicherungsmaßnahmen - sowie die Sammlung der Daten in einem cloudbasierten Bestands-Repository. Die Plattform wird inzwischen weltweit in über 10.000 Stores eingesetzt, was Nedap ID Cloud zur am schnellsten wachsenden RFID-Plattform macht. Nedap ID Cloud ist die einzige skalierbare Enterprise-Plattform, die alle EPC-Bestandsdaten und den gesamten Produktlebenszyklus auf Einzelartikelebene in einem zentralen Ort zusammenführt und dank RFID-Technologie eine vollständige Bestandstransparenz ermöglicht. Das ist eine wichtige Wachstumsgrundlage für Händler und Marken sowie die Basis, um Umsatz und die Kundenzufriedenheit zu steigern.

RFID-Anwendung von Nedap  bildet Bestand ab

Das internationale Jeans-Label G-Star RAW ist eine der Marken, die in den vergangenen sechs Monaten die Nedap ID Cloud-Plattform implementiert haben. Für Brands ist es außerordentlich wichtig, E-Commerce und den traditionellen Einzelhandel miteinander zu verknüpfen, um damit ein nahtloses Einkaufserlebnis für den hypervernetzten Verbraucher von heute zu schaffen. Insbesondere den Läden kommt eine neue Rolle zu. Früher waren sie die erste Anlaufstelle, um Jeans anzuprobieren und dann zu kaufen, aber heutzutage findet Shopping nicht notwendigerweise nur stationär statt. Die Stores entwickeln sich zu einem noch wichtigeren Bestandteil eines integrierten Omnichannel-Markenerlebnisses, unter anderem indem sie als „Mini-DCs“ genutzt werden und Kundenbestellungen aus der Nähe direkt erledigen. So können Kunden einen Artikel, den sie gerade online gekauft haben, einfach vor Ort abholen oder sich noch am gleichen Tag liefern lassen.

Ladenbestände effizient auf RFID-Basis managen

Die dänische Modemarke Ganni hat sich für eine Lösung von Nedap entschieden, um die Ladenbestände vollständig auf RFID-Basis zu managen.
Artikel lesen

Transparenz schaffen entlang der Lieferkette

Die ID Cloud Plattform setzt sich aus vier Speziallösungen zusammen, die es ermöglichen, Anwendungsfälle zu erweitern und entsprechend der Nachfrage und künftigen Wünschen einfach zu skalieren. Dazu gehören ID Cloud Store für die Digitalisierung des In-Store Bestandsmanagements, ID Cloud Supply Chain zur Automatisierung der Lieferkette, ID Cloud Loss Prevention für eine moderne und datenbasierte Verlustprävention sowie ID Cloud Omnichannel, das mit online Order Management Systemen integriert wird.

Foto: Axis

Axis

Kameras sorgen für Transparenz in der Lieferkette

Axis Communications gibt die Zusammenarbeit mit der Biochemsoft GmbH im Bereich Supplier Transparency bekannt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz bietet eine Streaming-Lösung für Live-Aufnahmen innerhalb der Supply Chain.

Image
cm-logistik_lieferketten_container.jpeg
Foto: JeDo - stock.adobe.com

Märkte

Auswirkungen der Pandemie auf Lieferketten

Alexander Heine, Geschäftsführer der CM Logistik Gruppe, kommentiert die Fragilität der internationalen Lieferketten in Zeiten der Pandemie.

Mit „!D Cloud“ behalten Einzelhändler dank RFID-Technologie den Überblick in ihren Läden und in der Lieferkette.
Foto: We Touch Imagework

IT-Sicherheit

Mit RFID den Überblick in der Lieferkette behalten

Der Modehändler Samsøe & Samsøe hat sich für die Optimierung seiner Lieferkette für „!D Cloud“ von Nedap Retail entschieden. Das sind die Vorteile der Lösung.

Der ZVEI ist überzeugt, dass der Kampf gegen das Coronavirus eine leistungsstarke Industrie voraussetzt und appelliert an die Aufrechterhaltung der Lieferketten.
Foto: Pixabay

Verbände

Coronavirus: ZVEI warnt vor Zusammenbruch der Lieferketten

Der ZVEI ist überzeugt, dass der Kampf gegen das Coronavirus eine leistungsstarke Industrie voraussetzt und appelliert an die Aufrechterhaltung der Lieferketten.