Die Richtlinie für Dreh-Öffnungsbegrenzer bei Beschlägen ist veröffentlicht worden.
Foto: Siegenia

Beschläge

Richtlinie für Beschläge veröffentlicht

Die Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge hat die Richtlinie Dreh-Öffnungsbegrenzer – Ergänzende Prüfungen zur EN 13126-8 (DOEB) veröffentlicht.

Die DOEB-Richtlinie enthält Informationen und verbindliche Anweisungen zu ergänzenden Prüfungen für Beschläge, die über die Festlegungen in der EN 13126-8 hinausgehen. Sie wird zur Beurteilung der Dauerfunktionsfähigkeit von Dreh-Öffnungsbegrenzern im Zusammenwirken mit den Lagerstellen von Drehkipp-, Kippdreh- und Dreh-Beschlägen durchgeführt.

Die Richtlinie ist für folgende Dreh-Öffnungsbegrenzer anzuwenden:

  • im Bereich der Bandseite,
  • die ober- und/oder unterseitig im Eckbereich eines Dreh-, Drehkipp- oder Kippdreh-Fensters eingesetzt werden,
  • die für eine Begrenzung in einer Dreh-Öffnungsstellung von mehr als 120 mm vorgesehen sind.

Die Richtlinie dient jedoch nicht ausschließlich der Prüfung der Dauerfunktionsfähigkeit der Dreh-Öffnungsbegrenzer allein. Darüber hinaus dient sie zur Untersuchung und Bewertung der Wechselwirkungen von Dreh-Öffnungsbegrenzern mit den Lagerstellen in Hinblick auf die Reaktionskräfte. Dazu zählen die Kräfte beim Auftreffen in die vorgesehene Dreh-Öffnungsstellung sowie, sofern vorhanden, Kräfte durch die kontinuierliche Bremswirkung im Dreh-Öffnungsbegrenzer.

Prüfungsumfang für Beschläge erweitert

Der Umfang der Prüfung nach EN 13126-8:2017 wird durch die neue Richtlinie deutlich erweitert; hierdurch werden insgesamt höhere Anforderungen an die Dreh-Öffnungsbegrenzer und die Lagerbauteile festgelegt. Die DOEB-Richtlinie ist sowohl vom Hersteller der Dreh-Öffnungsbegrenzer (Beschlaghersteller) als auch dem Hersteller der damit ausgestatteten Fenster (Hersteller von Fenstern und Fenstertüren) anzuwenden und umfasst Definitionen, Prüfungen der Dreh-Öffnungsbegrenzer in entsprechenden Fenster-Elementen (Probekörper) und Prüfungen von kompletten Fenstern, die mit solchen Dreh-Öffnungsbegrenzern ausgestattet sind.

Die DOEB-Richtlinie kann auf der Homepage der Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge abgerufen werden.

Die Prüfung von Hangschlössern und abschließbaren Fenstergriffen kann nun auch im Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert vorgenommen werden.
Foto: FVSB

Vereinigung

Prüfinstitut zertifiziert abschließbare Fenstergriffe

Das Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) darf abschließbare Fenstergriffe sowie Hangschlösser und Hangschlossbeschläge zertifizieren.

Gretsch-Unitas

Geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Nachrüstprodukte

Sind Fenster oder Fenstertüren nicht als einbruchhemmendes System ausgeführt, kann im Nachhinein der Einbruchschutz durch Nachrüstprodukte von Gretsch-Unitas immer noch deutlich verbessert werden. Wichtig ist, dass nur eine fachgerechte Montage der Sicherungen und Beschläge gemäß der DIN 18104 den Einbruchschutz nachträglich erhöht.

Foto: Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie e.V.

Gütegem. Schlösser und Beschläge

Vorstand im Amt bestätigt

Auf der Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge e.V. standen am 7. Juni 2018 Wahlen an. Alle Vorstandsmitglieder wurden im Rahmen der in ihren Ämtern bestätigt.

Foto: Fotolia/bluedesign

Neue Bauproduktenverordnung

Viele offene Fragen

Die neue EU-Bauproduktenverordnung hat zum 01.07.2013 in Deutschland unmittelbare Geltung erlangt. Betroffen sind damit auch technische Anlagen und deren Teile, die im Rahmen der Erfüllung von sicherheitsrelevanten Aufgaben zum Einbau in Gebäuden verwendet werden.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×