Foto: Axis Communications

Axis

Roundtable zur Sicherheit im Einzelhandel

Worauf müssen sich Einzelhändler im Bereich Sicherheit einstellen? Wie können sie sich vor organisierten Banden sowie Diebstählen besser schützen?

Diese und viele andere Fragen standen Mitte Juli 2015 anlässlich des ersten Axis Roundtables zur Diskussion. Frank Horst, Leiter des Arbeitskreises Inventurdifferenzen beim EHI Retail Institut Köln, diskutierte zusammen mit André Hanekamp, Prokurist bei Edeka Lustfeld, und Ralph Siegfried, Business Development Manager Retail bei Axis Communications sowie mit eingeladenen Journalisten von Tageszeitungen und Fachzeitschriften, unter anderem PROTECTOR.

Neben der Fragestellung, ob zu viele Kameras eingesetzt werden, standen Themen wie die gesetzlichen Vorgaben und der Datenschutz, im Fokus der Diskussionsrunde. Hintergrund der Diskussion war unter anderem eine vom EHI durchgeführte, jährliche Studie zu den Inventurdifferenzen in Deutschland, die zeigt, dass schwere, angezeigte Ladendiebstähle um 12,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugenommen haben. 2014 wurden 19.600 solcher Delikte zur Anzeige gebracht.

Nach Einschätzung der befragten Händler ist ein Anstieg vor allem des professionell organisierten Ladendiebstahls, wie Bandendiebstählen und gewerbsmäßigen Diebstählen, weiter zu befürchten. Videoüberwachung, so das Fazit der Diskussion, könne die wachsende Bedrohung von organisiertem Bandendiebstahl zwar nicht verhindern, liefere aber eine wertvolle Unterstützung, um Straftaten aufzuklären und Mehrfachtaten zu verhindern.

Die ausführliche Debatte während des Roundtables mit Statements der Beteiligten finden Sie online unter:

Foto: Axis Communications

Axis Roundtable

Videoüberwachung im Einzelhandel

Worauf müssen sich Einzelhändler im Bereich Sicherheit einstellen? Wie können Sie sich vor organisierten Banden sowie Diebstählen besser schützen? Diese und viele andere Fragen standen vor kurzem anlässlich des ersten Axis Roundtables zur Diskussion, an der Hersteller, Einzelhändler, Forscher und Journalisten beteiligt waren.

Foto: Hanekamp/Edeka

Diebstahl und Gegenmaßnahmen im Einzelhandel

Eine Differenz bleibt

Ladendiebstähle machen dem Handel in nahezu allen Branchen weiter zu schaffen. Die Schäden gehen jährlich in die Milliarden. Präventive Maßnahmen sowohl technischer als auch organisatorischer Art bleiben wichtige Mittel im Kampf gegen Diebstahl und Inventurdifferenzen.

Foto: Peter Smola/Pixelio

Inventurverluste gleichbleibend hoch

Dauerbrenner

Im gesamten deutschen Einzelhandel summierten sich die Inventurdifferenzen 2012 auf 3,8 Milliarden Euro. Statistisch betrachtet, stiehlt jeder deutsche Haushalt jährlich Waren im Wert von rund 50 Euro im Einzelhandel.

Foto: Schubalu/ Pixelio.de

EHI-Studie

Niveau der Inventurverluste stagniert

Im gesamten deutschen Einzelhandel summieren sich die Inventurdifferenzen auf 3,8 Milliarden Euro. Nach wie vor verursachen unehrliche Kunden hiervon rund 1,9 Milliarden Euro, den eigenen Mitarbeitern werden 800 Millionen angelastet.