Rick Voogt (Mitte), Mitgründer des Salto Tochterunternehmens Clay Solutions, mit dem ISO 27001 Zertifikat, das dem Unternehmen und Salto KS höchste IT-Sicherheit bescheinigt.
Foto: Salto Systems

Unternehmen

Salto KS nach ISO 27001 zertifiziert

Clay Solutions, ein Tochterunternehmen von Salto Systems und Entwickler der Cloud-Zutrittslösung Salto KS, hat die Zertifizierung nach ISO 27001 erhalten.

Die Cloud-Zutrittskontrolle Salto KS entspricht mit der Zertifizierung nach ISO 27001 höchsten Anforderungen an die IT-Sicherheit. Sie ist ein internationaler Standard, der beschreibt, wie Unternehmen mit einem ISMS (Information Security Management System) die Informationssicherheit gewährleisten. Zugleich formuliert die Norm Anforderungen zur Verhinderung von Sicherheitslücken. Wenn diese Anforderungen durch den erfolgreichen Abschluss eines Audits erfüllt werden, erhält das Unternehmen die ISO 27001-Zertifizierung.

Zertifizierung nach ISO 27001 gewährleistet Informationssicherheit und Risikomanagement

Die ISO-Zertifizierung für Clay Solutions bedeutet, dass jedes Zutrittskontrollsystem, das mit Salto-Hardware und Salto KS Software ausgestattet ist, den Anforderungen der ISO 27001 entspricht.

Das bei Clay Solutions genutzte ISMS-Rahmenwerk wurde für die Entwicklung, Wartung, das Management und Hosting von Cloud-basierten Zutrittslösungen implementiert. Die Zertifizierung nach ISO 27001 bestätigt, dass es ein angemessenes Risikomanagement gewährleistet. Darunter fällt unter anderem, welche Personen unter welchen Umständen auf sensible Daten zugreifen können und welche technischen und organisatorischen Maßnahmen die Einhaltung dieser Regeln sicherstellen. Im Zentrum der Betrachtung stehen dabei die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten.

Die ISO 27001 wird von der International Standardization Organization (ISO) veröffentlicht und ist der weltweit verbreitetste Standard für Informationssicherheit