Foto: Simonsvoss

Allegion

Schließsystem-Hersteller Simonsvoss erworben

Der Anbieter von Sicherheitsprodukten und -lösungen Allegion hat über seine Tochtergesellschaft Allegion Luxembourg Holding & Financing S.à r.l. einen Vertrag zum Erwerb der Simonsvoss Technologies GmbH von HgCapital unterzeichnet.

Der Abschluss der Transaktion wird für das dritte Quartal dieses Jahres erwartet und steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Simonsvoss mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist ein Anbieter elektronischer Schließsysteme im wachsenden europäischen Marktsegment für Elektronik. Das Lösungsportfolio der Gesellschaft für elektronische Zutrittskontrolle wird weltweit vertrieben. Im Jahr 2014 betrug der Umsatz von Simonsvoss etwa 52 Millionen Euro. Die Gesellschaft hat 275 Mitarbeiter.

“Simonsvoss ist in hohem Maß komplementär zu Allegions Portfolio und bietet erhebliche Synergiechancen,“ sagt David D. Petratis, Chaiman, President und CEO von Allegion. „Durch die Aufnahme von Simonsvoss in die Allegion-Familie von Marken erweitern wir unsere technische Expertise und festigen unsere globale Führung im dynamischen Markt für elektro-mechanische Schließsysteme. Wir glauben, dass Simonsvoss attraktive Wachstumsaussichten und gut etablierte Fachhandelsstrukturen in einer Vielzahl von internationalen Märkten besitzt. Dies ermöglicht Allegion, das Produktangebot zu erweitern und die Marke Simonsvoss kann von Allegions globaler Marktposition profitieren.“

Nach Abschluss der Transaktion wird Simonsvoss Teil der EMEIA-Organisation von Allegion. Bernhard Sommer, der CEO und Geschäftsführer von Simonsvoss Technologies wird weiterhin das Unternehmen leiten. Sommer erklärt, dass die Zugehörigkeit zu Allegion für die Gesellschaft eine Vielzahl neuer Chancen am Markt eröffnet.

“Wir sind stolz auf das, was wir durch die aktive Unterstützung von HgCapital in den letzten Jahren erreicht haben. Allegions weltweite Präsenz im kommerziellen wie im privaten Sicherheitsmarkt wird uns neue Wachstumsmöglichkeiten eröffnen,” sagt Sommer. „Gleichzeitig kann Simonsvoss branchenführende Technologien beisteuern, um weitere Allegion Sicherheitslösungen für individuelle Kundenbedürfnisse zu entwickeln. Beide Unternehmen passen hervorragend zusammen und wir freuen uns darauf, Teil der Allegion-Familie zu werden.“

Allegion Allegion produziert eine Vielfalt von Lösungen für den privaten Bereich, Unternehmen, Schulen und andere Institutionen. Der Fokus liegt auf Sicherheitslösungen rund um Türen und angrenzende Bereiche. Allegion ist ein Gesellschaft mit zwei Milliarden US-Dollar Umsatz und Produkten, die in fast 130 Ländern verkauft werden. Zum Unternehmen gehören unter anderem die Marken CISA, Interflex, LCN, Schlage und Von Duprin.
Foto: Allegion

Allegion

Ausgliederung aus Ingersoll Rand

Allegion, ein globaler Anbieter von Sicherheitsprodukten und -lösungen, startete am 2. Dezember 2013 im Anschluss an seine Ausgliederung aus Ingersoll Rand als eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen.

Foto: Petra Bork/ Pixelio.de

Dorma/Kaba

Zusammenschluss geplant

Paukenschlag am Morgen: Die Kaba Holding AG und das in Ennepetal ansässige Familienunternehmen Dorma Holding GmbH + Co. KGaA planen, sich zur Dorma+Kaba Gruppe zusammenzuschließen, wie heute früh bekannt wurde. Eine entsprechende Transaktionsvereinbarung wurde gestern Abend unterzeichnet.

Bernhard Sommer übernimmt zusätzlich die Geschäftsführung der Interflex Datensysteme GmbH.
Foto: Simonsvoss Technologies GmbH

News

Sommer zusätzlich als Geschäftsführer von Interflex berufen

Mit Wirkung vom 1. April 2019 liegt die Geschäftsführung der Simonsvoss Technologies GmbH und der Interflex Datensysteme GmbH in einer Hand.

Foto: Allegion

Allegion

Zutrittstechnik für gewerbliche Immobilien

Allegion hat zur Security 2014 neue Lösungen aus dem Bereich Sicherheit vorgestellt, darunter die Engage Zutrittstechnologie für gewerbliche Immobilien.