MHM Electronic

Schwerpunkte der Videoüberwachungstechnik

MHM Electronic GmbH präsentiert sich in diesem Jahr mit drei Themenschwerpunkten: CCTV, IP-Monitoring und HD-SDI-Video.

Im Bereich der analogen Übertragungstechnik präsentiert man den weiterentwickelten Universalverstärker VAV 119. Mit diesem Gerät lassen sich nahezu alle Übertragungsaufgaben mit hoher Bildqualität lösen. Unabhängig von vorhandenen Kabeltypen und wechselnden Umgebungsbedingungen sorgt der VAV mit seinem prozessorgesteuerten vollautomatischen Abgleich für gleichbleibende, optimale Ergebnisse für Koaxial- oder Zweidrahtkabel. Weitere Leistungsmerkmale machen dieses Produkt zum idealen Integrator von analogen Komponenten in zentrale digitale Encodersysteme.

Der vom Markt zunehmend geforderten Integration der drei Technologien CCTV, IP und HD-SDI unter einer Bedieneroberfläche trägt MHM mit seinem neuen Central Monitoring System Rechnung. Das CMS erlaubt den gleichzeitigen Zugriff auf konventionelle oder HD-SDI-basierte Digitalrecorder sowie IP-Kameras diverser Hersteller. Komfortable Darstellungsmöglichkeiten und innovative Suchfunktionen runden dieses Produkt ab.

Im Bereich der Systemtechnik setzt MHM auf das Endura-Sytem des Partners Pelco. Mit dieser Produktreihe lassen sich Installationen mit mehr als 1000 Kameras verwalten. Dem Anwender stehen einzigartige Visualisierungsmöglichkeiten zur Verfügung, die besonders bei der Realisierung von Monitorwänden zur Geltung kommen. Die Funktionalität einer virtuellen Kreuzschiene, die unbegrenzte Anzahl von Bedienplätzen, sowie die komfortable Einbindung von analogen und HD-Kameras sprechen für das hoch moderne IP-gestützte Videomanagementsystem. Der redundante Aufbau wird höchsten Ansprüchen an die Betriebssicherheit gerecht.

Foto: MHM Electronic

MHM Electronic

Universelle HD-Videoserver

MHM Electronic zeigt auf der Security 2014 unter anderem den als Encoder/Decoder nutzbaren HD-Videoserver NWS-HD2000 aus der Visicom-Produktreihe.

Foto: Tyco

Anwendungen virtualisieren

Konzentration auf einen Platz

Die Umstellung auf hochauflösende IP-Kamerasysteme und virtuelle Kreuzschienen erfordert besonderes Augenmaß, wenn die Anwender bereits mit analogen Kreuzschienen arbeiten. Dabei gibt es zwei Gruppen typischer Videoanwender.

Foto: Dallmeier

Monaco vertraut auf 520 Kameras plus Videomanagement

Sicheres Fürstentum

Im Süden Europas, an den Ufern des Mittelmeers, ist das Fürstentum Monaco eine internationale Drehscheibe für Geschäfte. 119 Nationalitäten leben hier zusammen; Banker, Geschäftsleute und Unternehmer aus allen Schichten treffen sich im kosmopolitischen Monaco. Einer der Gründe für diese Popularität ist die niedrige Kriminalitätsrate im Fürstentum, die unter anderem das Ergebnis einer langjährigen Videoüberwachung vom deutschen CCTV/IP-Hersteller Dallmeier ist.

Foto: Messe Essen

Security 2018

Neue Aufteilung, neue Schwerpunkte

Neue Themenschwerpunkte, neue Hallen, neue Security Essen: Die Weltmesse für zivile Sicherheit stellt sich inhaltlich wie räumlich neu auf. Ab der kommenden Veranstaltung vom 25. bis 28. September 2018 profitieren Aussteller und Besucher in der Messe Essen von einer neuen Hallenaufteilung.