Foto: Dormakaba

Mechanische Sicherheit

Selbstverriegelnde Panikschlösser mit Zertifizierung

Die neue Generation von SVP-Schlössern für Rohrrahmentüren SVP RR NG ergänzt das bestehende Portfolio von Dormakaba.

Die neue Schloss-Serie mit optimierter mechanischer und elektrischer Ablaufsicherheit (Motorschloss) zeichnet sich durch ihre Variantenvielfalt aus. Neben der einfachen mechanischen Lösung sowie der drückergesteuerten Variante bieten die Panikschlösser auch eine vollmotorische Lösung für barrierefreie Türanwendungen sowie eine vollmotorische Voll-Paniklösung mit integriertem PR-Modul für Feuer- und Rauchschutztüren an.

Zertifizierte Lösungen

Alle Panikschlossvarianten sind gemäß EN 179, EN 1125, EN 12209 und EN 14846 zertifiziert. Vorteile für Unternehmen zeigen sich beispielhaft in einer vernetzten Lösung für ein vollautomatisches Türsystem, das durch die Kombination des neuen Panikschlosses SVP 2000 DCW sowie dem modularen Drehtürantriebssystem ED 100/250 selbsttägig verriegelt und durch die integrierte Dormakaba DCW BUS Technologie ohne Motorschlosssteuerung auskommt.

Komfortable Installation

Die Schlösser sind komfortabel zu installieren. Für eine vereinfachte Installation und Inbetriebnahme in Brandschutztüren sorgt ein integrierte Power Reserve-Modul. Nachbearbeitungen und zusätzliche Fräsungen entfallen komplett. Je nach Anforderung lassen sich die Betriebsmodifikationen DCW-, CAN-BUS und Analog einstellen. Eine LED Status Anzeige zeigt sowohl die gewählte Betriebsmodifikation sowie Fehlermeldungen an. Um verschiedenste Ausstattungsanforderungen an Türen bedarfsgerecht und komfortabel umzusetzen, steht ein umfangreiches Zubehörsortiment zur Verfügung, etwa ein 20 Meter Anschlusskabel, das die erhöhten Reichweiten zu Schalträumen optimal überbrücken kann.

Foto: Assa Abloy

Fluchtwegsicherung

Flexilität mit selbstverriegelnden Panikschlössern

Die selbstverriegelnden Panikschlösser von Assa Abloy ergänzen das Schlossprogramm und lassen sich bei geänderten Anforderungen leicht austauschen.

Light+Building

Selbstverriegelnde Panikschlösser für Objektbereich

Assa Abloy zeigt zur Light+Building seine Onesystem-Schlösser für den Objektbereich. Die selbstverriegelnden Panikschlösser sind untereinander kompatibel.

Foto: Opertis

Opertis

Selbstverriegelndes Antipanikschloss mit Komfort

Selbstverriegelnde Antipanikschlösser werden zu einem großen Anteil in Flucht- und Rettungswegen eingesetzt. Auch in Hotelzimmern oder Wohnungseingangstüren schätzen die Nutzer die Funktion der selbsttätigen Verriegelung der Schlösser.

Foto: Assa Abloy

Assa Abloy

Selbstverriegelndes Fluchttürschloss für Mehrfamilienhäuser

Das selbstverriegelnde Fluchttürschloss mit elektrischem Türöffner „MEDIATOR“ von Assa Abloy löst alle Ansprüche, die an Haustürschlösser in Mehrfamilienhäusern gestellt werden. Das Schloss ist VdS-geprüft und sogar für Feuer- und Rauchschutztüren sowie für Türen in Rettungswegen zugelassen.