Foto: Sesenet35

Sesenet35

Servicenetzwerk begrüßt drei neue Mitglieder

Sesenet35 hat auf seiner Tagung in Leverkusen drei neue Mitglieder vorgestellt. Das Servicenetzwerk für Sicherheitstechnik zählt nunmehr 18 Facherrichter-Firmen.

Auf der Tagung des Servicenetzwerks aus dem Mittelstand wurden die drei neuen Mitglieder vorgestellt: Die Firmen Poleschak Alarmanlagen aus Ingolstadt, Goldfunk aus Erfurt und die Firma Innovent aus Greifswald verstärken den bundesweiten Service.

Mit mittlerweile 18 Firmen kommt man dem Ziel näher, einst 35 Facherrichter (deshalb Sesenet35) zu diesem mittlerweile in der Branche beliebten Netzwerk zu zählen. Aber auch mit der jetzigen Anzahl an Facherrichtern wird man bereits einer bundesweiten Deckung des Serviceanspruches der wachsenden Kundschaft eines jeden Mitgliedes gerecht.

Mit mittlerweile rund 500 eigenen Mitarbeitern und vier eigenen VdS-Notruf- und Serviceleitstellen (NSL) zeichnet sich der Service durch Flexibilität aufgrund geringer Anfahrtswege, Kompetenz mit diversen Zertifizierungen und Produktneutralität aus.

Anlässlich der 20.Tagung in Kassel wurde Geschäftsführer Hans Josef Hacket herzlich willkommen geheißen.
Foto: Sandersfeld Sicherheitstechnik

Sicherheitstechnik

Errichternetzwerk bekommt 21. Mitglied

Schmitz Sicherheitstechnik aus Wadern im Saarland bereichert das bundesweite Netzwerk von Sicherheitstechnik-Facherrichtern „SeseNet35“.

Notruf- und Serviceleitstellen unterliegen strengen Sicherheitsvorgaben, die zertifiziert werden müssen.
Foto: Verisure

Leitstellen

Notruf- und Serviceleitstelle mit Gütesiegel

Verisure Notruf- und Serviceleitstellen sowie Fachkräfte bekommen das Gütesiegel der privaten Sicherheitswirtschaft.

Foto: Kittel

Digitalisierung im Außendienst

Vom Kunden direkt ins System

Digitalisierung und Mobilität sind untrennbar miteinander verbunden. Gerade im Bereich Service, Wartung und Instandhaltung von Gefahrenmelde- und Sicherheitstechnik gewinnt der Einsatz von mobilen Endgeräten immer mehr an Bedeutung.

Erfolgreiche dritte Veransatltung der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen in Duisburg.
Foto: DGWZ

Veranstaltungen

Tagungsreihe zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen

Nach den Auftaktveranstaltungen in Hannover und Heidelberg ging die DGWZ-Fachtagung zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen in Duisburg erfolgreich in die nächste Runde.