Motorola Solutions hat von der Polizei Berlin einen Auftrag erhalten, um für die 20.000 Digitalfunkgeräte eine sichere Kommunikation zu gewährleisten.
Foto: Motorola Solutions

Unternehmen

Sichere Kommunikation für Polizei-Digitalfunkgeräte

Motorola Solutions hat von der Polizei Berlin einen Auftrag erhalten, um für die 20.000 Digitalfunkgeräte eine sichere Kommunikation zu gewährleisten.

Im Rahmen des Servicevertrags leistet Motorola Solutions technische Unterstützung, Reparatur- und Management-Aufgaben und bietet Software-Updates für die von der Polizei Berlin eingesetzten Tetra-Digitalfunkgeräte. Darüber hinaus ermöglicht das Integrated Terminal Management (iTM) von Motorola Solutions die Automatisierung von Aufgaben wie Flottenplan-Änderungen und Software-Upgrades. Die Lösung macht es zudem effizienter, Funkanlagen zu auditieren sowie eine Software-Versionskontrolle zu implementieren.

Grundlage für sicherheitskritische Kommunikationslösungen

„Dieser Servicevertrag ist ein Meilenstein in unserer langjährigen Zusammenarbeit mit den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben in Deutschland, insbesondere mit der Polizei in Berlin“, sagt Axel Kukuk, Country Manager Deutschland der Motorola Solutions. „Der Vertrag unterstreicht die zunehmende Bedeutung unserer Service-Leistungen, um den Einsatz sicherheitskritischer Kommunikationslösungen effizient zu planen, Lösungen einfach zu verwalten und die Zuverlässigkeit der im Einsatz befindlichen Digitalfunklösungen zu garantieren”.

Integration von Digitalfunk-Lösungen in andere Systeme

Motorola Solutions bietet Sicherheitsbehörden neben den klassischen Digitalfunk-Lösungen inklusive Zubehör ein breites Portfolio an Breitband-Push-to-Talk-Lösungen sowie Videoanalyse- und Leitstellen-Software, um diese bei der Bewältigung der gestiegenen Anforderungen zu unterstützen. Hierbei kommt dem Bereich Service und Management eine steigende Bedeutung zu, da hier Effizienz entscheidend ist, um in Notfallsituationen Höchstleistungen und Zuverlässigkeit zu garantieren.

Ausstattung für Polizei und andere Sicherheitsbehörden

Als weltweiter Anbieter von sicherheitskritischen Kommunikationslösungen für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie Unternehmen entwickelt Motorola Solutions seine Technologie- und Serviceleistungen kontinuierlich weiter. Seit der ersten Tetra-Ausschreibung in Deutschland im Jahr 2009 in Berlin hat Motorola Solutions bereits Digitalfunk-Lösungen, Zubehör und Services an die Sicherheitskräfte in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen sowie an das Bundesinnenministerium geliefert.

Foto: Motorola

Motorola

Tetra-Endgeräte für BOS-Einsatz zertifiziert

Motorola Solutions hat die BDBOS-Zertifizierungen der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben für sein gesamtes Tetra-Endgeräteportfolio erhalten.

Foto: Motorola Solutions

News

Bundespolizei erhält Bodycams zur Beweissicherung

Motorola stattet die Bundespolizei mit dem Videolautsprechermikrofon SI500 aus. Dies soll Einsatzkräfte besser schützen und die Aufklärung verbessern.

Der Motorola Solutions bietet Lösungen, wie die PTT-Lösung, für eine effektive Arbeit der Sicherheitsbehörden, trotz der Datenflut. Sie ermöglicht Interoperabilität zwischen den Nutzern von LMR-Systemen, 5G-, 4G- sowie 3G-Mobilfunknetzen.
Foto: Motorola Solutions

Polizei

Effektive Sicherheitsbehörden trotz Datenflut

Wie auch Sicherheitsbehörden bei hoher Datenflut effektiv bleiben, zeigte Motorola Solutions auf der PMR-Expo 2019 mit Push-to-Talk-Lösungen und Bodycams.

Foto: bvbf

bvbf

Rauchmelderpflicht in NRW angekündigt

Der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) begrüßt die Ankündigung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, bei der anstehenden Novellierung der Landesbauordnung, die im kommenden Herbst vorgelegt werden soll, einen entsprechenden Passus einzufügen, wonach Wohnungseigentümer und Mieter zur Installation von Rauchmeldern verpflichtet werden sollen.