Foto: BHE

BHE-Seminare

Sicherheit an Bildungseinrichtungen

Um Schüler und Lehrer zu schützen, Schäden zu vermeiden und Täter identifizieren zu können, sollten Bildungseinrichtungen Sicherungsmaßnahmen ergreifen, die auf einem sinnvollen, tragfähigen und vor allem praktikablen Konzept zur Schulsicherung beruhen.

Videoüberwachung unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen kann das Geschehen beispielsweise an Haupt- oder Nebeneingängen und auf Schulhöfen beobachten. Gerade im Hinblick auf Delikte wie Diebstahl, Vandalismus, Körperverletzung bietet sich die Videoüberwachung in Schulen an. Die aufgezeichneten Bilder können im Falle einer Straftat zur Täter-Identifizierung beitragen.

Eine Zutrittsregelungsanlage verhindert, dass fremde oder unbefugte Personen das Schulgebäude oder einzelne Räume, zum Beispiel das Lehrerzimmer oder Chemieräume, betreten können. Beste Möglichkeiten für Schulleiter, Behördenmitarbeiter, Kriminalbeamte und Sicherheitsverantwortliche, sich umfassend über die beiden Techniken zu informieren, bietet die BHE-Veranstaltungsreihe "Mit Sicherheit schlauer – Sicherheit an Bildungseinrichtungen".

Das Vortragsprogramm beinhaltet Anwendervorträge, Hinweise auf rechtliche Vorgaben sowie technisch orientierte Beiträge. In der angegliederten Leistungsschau haben die Teilnehmer zudem ausreichend Gelegenheit, mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen und sich aktuelle Lösungen und Neuentwicklungen vor Ort live präsentieren zu lassen.

Foto: BHE

BHE

Fachkongress zur Objektsicherung im Juni

Objektsicherung steht am 12. und 13. Juni 2012 in Fulda im Mittelpunkt, wenn der BHE zum dritten Mal seinen gleichnamigen Fachkongress ausrichtet.

Foto: Kraiss Security Consult

Die Quadratur des Kraiss

Wohlfühlraum – vorbereitet auf den Krisenfall?

Erhöhte Sicherheit an Schulen soll nicht dazu führen, dass Schulen zu Festungen ausgebaut werden. Die Handlungsmaxime soll lauten: „Ein Wohlfühlraum für Kinder – vorbereitet auf den Krisenfall“. So steht es in einem Bericht der interministeriellen Arbeitsgruppe der Bayerischen Staatsregierung zu Ursachen und Gesamtzusammenhängen von Amokläufen.

Erfolgreiche dritte Veransatltung der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen in Duisburg.
Foto: DGWZ

Veranstaltungen

Tagungsreihe zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen

Nach den Auftaktveranstaltungen in Hannover und Heidelberg ging die DGWZ-Fachtagung zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen in Duisburg erfolgreich in die nächste Runde.

Foto: Shutterstock

BHE

Erfolgreiche Veranstaltungsreihe für Schulen

„Mit Sicherheit schlauer: Sicherheit an Bildungseinrichtungen“, unter dieser Veranstaltungsreihe bot der BHE im April und Mai 2012 für Entscheidungsträger die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren.