netcomm_sicherheitsexpo 2021_november.jpeg
Foto: Netcomm
Vorsichtsmaßnahmen werden auf der Sicherheitsexpo, die als Präsenzmesse dieses Jahr Ende November stattfindet, wieder eine große Rolle spielen.

Messen

Sicherheitsexpo 2021 als Präsenzmesse im MOC München

Am 24. und 25. November 2021 findet die führende Fachmesse für Sicherheit in Süddeutschland, die Sicherheitsexpo 2021, wieder in Präsenz im Münchner MOC statt.

Über 100 Aussteller zeigen auf der Sicherheitsexpo 2021, die wieder als Präsenzmesse stattfinden wird, zukunftsweisende Sicherheitstechnik zum Schutz vor kriminellen Angriffen. Ein hochkarätiges Vortragsprogramm gibt Einblicke in die neuesten Trends und Entwicklungen in der Sicherheit.

„Die Sicherheitsexpo ist der zentrale Branchentreff in Süddeutschland und wir freuen uns, die Messe wieder in Präsenz durchführen zu können“, sagt Walter Richter, Geschäftsführer des Messeveranstalters Netcomm GmbH. „Aussteller und Besucher können sich auf eine spannende und informative Veranstaltung mit höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards freuen, die auch wieder Raum für den wichtigen persönlichen Austausch unter Fachleuten bieten wird.“

Sicherheitsexpo 2021 als Präsenzmesse von Juni auf November verlegt

Der Bayerische Ministerrat hat in seinem Beschluss vom 18. Mai 2021 Messen ab dem 1. September 2021 grünes Licht erteilt. Deshalb findet die Sicherheitsexpo dieses Jahr zum neuen Termin Ende November statt.

Besucher haben die Möglichkeit, sich aus erster Hand darüber zu informieren, wie sie Unternehmen und Institutionen vor Angriffen von innen und außen schützen können. Themen wie Zutrittskontrolle, Video- und Freilandüberwachung stehen ebenso auf dem Programm wie Alarmanlagen und Brandschutzlösungen.

Messeveranstalter Netcomm legt Fokus auf digitale Bedrohungen im Zusammenhang mit der Coronakrise

Besonderes Augenmerk wird auch auf die digitalen Bedrohungen gelegt, die seit dem Beginn der Pandemie stark zugenommen haben: Um den sich rasch wandelnden Anforderungen von Industriebetrieben, Handel, Banken, Schulen, Transport und Verkehr gerecht zu werden, präsentieren Aussteller die neuesten Lösungsmöglichkeiten der digitalen Sicherheitstechniken wie RFID, NFC, KI, Smart Cards, CCTV und Biometrie. Da in nächster Zukunft viele Arbeitnehmer vom Home-Office an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, oder auch zukünftig in einem Wechsel von Homeoffice und Präsenz im Unternehmen arbeiten, wird auch das Thema Zeit- und Zutrittskontrolle besondere Aufmerksamkeit genießen.

Neben neuen Produkten bietet die Sicherheitsexpo wie gewohnt ein interessantes Vortragsprogramm mit Experten-Vorträgen, die sich mit den Schwerpunktthemen der Messe befassen.

Sicherheitsexpo und Feuertrutz begrüßen Corona-Lockerungen

Die Veranstalter der Fachmessen Sicherheitsexpo und der Feuertrutz freuen sich über den politischen Entschluss, die Corona-Maßnahmen weiter zu lockern.
Artikel lesen

Umfangreiche Hygienemaßnahmen sollen für Sicherheit von Besuchern und Ausstellern sorgen

Bereits zum 18. Mal findet die Sicherheitsexpo unter der Schirmherrschaft des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann in München statt. Als Branchentreffpunkt bringt die Veranstaltung regelmäßig Fachleute aus der Konzern- und Unternehmenssicherheit, Sicherheitsverantwortliche, Gebäudemanager aber auch Architekten, Polizei und Feuerwehr zusammen.

Auch in diesem Jahr wird die Messe aus gegebenem Anlass mit umfangreichen Hygienemaßnahmen stattfinden. Besucher werden gebeten, sich über die aktuellen Bestimmungen auf der Website der Messe München zu informieren. Weitere Infos und Tickets finden alle Interessierten auf der Homepage der Sicherheitsexpo.

Foto: Netcomm

Messen

Trotz Corona: Sicherheitsexpo zieht positives Fazit

Trotz deutlich weniger Besuchern, zieht die 17. Sicherheitsexpo ein positives Fazit. Es sei schon ein Erfolg, dass die Messe überhaupt habe stattfinden können.

Die Sicherheitsexpo, die jährlich Ende Juni in München stattfindet, wird ab 2023 vom privaten Messeveranstalter AFAG organisiert.
Foto: Netcomm

Messen

AFAG übernimmt Veranstalter der Sicherheitsexpo

Der private Messeveranstalter AFAG hat zum 1. Juli 2022 die Netcomm GmbH übernommen, die seit 2003 in München jährlich die Sicherheitsexpo veranstaltet hat.

dekom_brauner_vertrieb.jpeg
Foto: Dekom

Personen

Markus Brauner verstärkt Vertriebsteam von Dekom

Seit dem 1. April 2021 verstärkt Markus Brauner das Vertriebsteam von Dekom Video Security & Network in Süddeutschland.

Foto: Indigovision

Epilepsie-Diagnose mit IP-Video

Kein Bild geht verloren

Das Epilepsiezentrum Kork in Süddeutschland, eine der führenden Epilepsie-Kliniken in Europa, hat Indigovision damit beauftragt, sein medizinisches Diagnosesystem mit modernster Technologie auszustatten, um die Behandlung und Überwachung von Epilepsie-Patienten zu optimieren.