Image
bvsw_sicherheitskreis_suedbayern.jpeg
Foto: BVSW
Erstes Treffen des BVSW-Sicherheitskreises Südbayern.

Verbände

Sicherheitskreis Südbayern des BVSW trifft sich

Der BVSW baut sein Engagement in den Regionen weiter aus: Am 28. September traf der neue Sicherheitskreis Südbayern erstmals zusammen.

Mit den regionalen Sicherheitskreisen möchte man die speziellen Herausforderungen in einem bestimmten Gebiet genauer kennenlernen und den Austausch zwischen Unternehmen und Behörden fördern, sagt Caroline Eder, BVSW-Geschäftsführerin, über das erste Treffen des Sicherheitskreises Südbayern. Der BVSW biete bereits in Nord- und Ostbayern sehr erfolgreiche Sicherheitskreise an. Auf vielfachen Wunsch unserer Mitglieder habe man dieses Format nun auch im Süden Bayerns gestartet.

Die Sicherheitskreise in den Regionen treffen in regelmäßigen Abständen zusammen, um aktuelle Themen zu diskutieren. Gastgeber der Veranstaltung ist jeweils ein teilnehmendes Unternehmen. So haben die Betriebe die Möglichkeit, sich gegenseitig besser kennenzulernen und zu vernetzen. Darüber hinaus steht regelmäßig ein Impulsvortrag mit anschließender Diskussionsrunde auf der Agenda. Die Themen orientieren sich dabei an dem aktuellen Sicherheitsgeschehen und umfassen alle Belange des Sicherheitsmanagements. Je nach Bedarf werden neben Referaten durch teilnehmende Sicherheitsverantwortliche auch Vorträge von externen Referenten organisiert.

BVSW präsentiert Kursprogramm 2022

Der BVSW bietet mit seinem neuen Kursprogramm 2022 viele Möglichkeiten, sein Fachwissen zu erweitern und zu aktualisieren.
Artikel lesen

Erstes Treffen des Sicherheitskreises Südbayern

Das erste Treffen des Sicherheitskreises Südbayern fand jetzt am 28. September statt. Ernst Steuger, zuständiger BVSW-Vorstand für den neuen Sicherheitskreis, zeigte sich zufrieden. Kaum etwas sei in der Sicherheit so wichtig wie ein schneller Informationsaustausch, um immer etwas vor der Lage zu sein, so Steuger. Mit den Sicherheitskreisen wolle man deshalb nicht nur die großen Unternehmen in der Region Südbayern ansprechen, sondern vor allem auch mittelständischen und kleinen Betrieben die Möglichkeit bieten, sich in Sachen Sicherheit besser aufzustellen und dabei auch den direkten Kontakt zu den Behörden vor Ort ermöglichen. Die regionalen Sicherheitskreise stehen auch Unternehmen offen, die noch nicht Mitglied im BVSW sind.

Neben Steuger engagierte sich der neue BVSW-Beirat Robert Heimberger für die Gründung des neuen Sicherheitskreises. Der frühere LKA-Präsident ist seit März 2021 im Beirat des BVSW tätig und kennt die Strukturen der regionalen Polizeipräsidien genau. Das Gebiet des Sicherheitskreises Südbayern orientiert sich an den Zuständigkeiten der Polizeipräsidien München, Oberbayern Nord und Oberbayern Süd.

BVSW fördert schnellen Informationsaustausch

In dieser Region befindet sich auch das „bayerische Chemiedreieck“, das einen wichtigen Standort für die petrochemische Industrie darstellt. Man erwarte, dass sich durch den Sicherheitskreis Südbayern eine Vertrauensbasis zwischen den Verantwortlichen in Behörden und Unternehmen aufbauen lasse, sagt Manfred Soller, Leiter Werkschutz bei Infraserv Gendorf. Auf dieser Basis werde ein schneller Informationsaustausch zu speziellen Kriminalitätsphänomenen in der Region gefördert. Henri Ulitzsch, Leiter Corporate Security bei Wacker, sieht in dem Arbeitskreis ebenso eine wertvolle Plattform für die regionale Vernetzung: Nachdem es schon in anderen Regionen Bayerns Sicherheitskreise gebe, sei die Gründung eines Sicherheitskreises Südbayern ein konsequenter Schritt, und Wacker werde sich aktiv an den Veranstaltungen beteiligen.

Interessenten für die künftigen Arbeitstreffen des Sicherheitskreises Südbayern können sich ab sofort bei der Münchner BVSW-Geschäftsstelle anmelden.

Image
bvsw_sicherheitskreis_alternative.jpeg
Foto: MEV Verlag GmbH

Verbände

Sicherheitskreis Südbayern des BVSW geht an den Start

Im Herbst gründet der Bayerische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft (BVSW) einen neuen Sicherheitskreis für die Region Südbayern.

Foto: Nürnbergmesse/Thomas Geiger

it-sa 2017

IT-Security trifft beim BVSW auf Unternehmensschutz

Der Bayerische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft, BVSW, ist dieses Jahr mit einem eigenen Stand auf der it-sa vom 10. bis 12. Oktober 2017 in Nürnberg vertreten.

Banken sind ständig in Gefahr, ein Ziel von Cyberangriffen zu werden.

IT-Sicherheit

Sicherer Kreislauf

Mit zunehmender Vernetzung sind Geldinstitute immer stärker gefordert, ihre Prozesse und Informationen zu sichern. Denn letzlich ist das Vertrauen die Währung, die über ihren Erfolg am Finanzmarkt entscheidet.

Foto: Thomas Geiger/ Nürnbergmesse

Perimeter Protection 2016

Sicherheitsbranche trifft sich in Nürnberg

Wie lassen sich sensible Grundstücks- und Freigeländegrenzen vor dem Betreten durch Unbefugte optimal schützen? Nicht nur für Justizvollzugsanstalten, Flughäfen, Ministerien oder Konsulate stellt sich diese Frage. Auch im privatwirtschaftlichen Bereich ist eine effektive Perimetersicherung nicht mehr wegzudenken.