Image
legic_sicherheitsmodul_konnektivitaet.jpeg
Foto: Legic
Zehn Jahre nach seiner Markteinführung wird das Sicherheitsmodul SM-4200 von Legic deutlich verbessert.

Zutrittskontrolle

Sicherheitsmodul unterstützt mobile Konnektivität

Das Sicherheitsmodul SM-4200 von Legic unterstützt jetzt die Konnektivität mobiler Endgeräte über NFC sowie die neuesten Desfire-Kommunikationsstandards.

Der Schweizer Anbieter von kontaktloser Sicherheitslösungen, Legic Identsystems kündigt neue RFID-Konnektivitäts- und Sicherheitsfunktionen für das Sicherheitsmodul SM-4200 an. Zehn Jahre nach seiner Markteinführung wird das Sicherheitsmodul SM-4200 einmal mehr durch ein Firmware-Update noch weiter verbessert. Das kostenlose Upgrade verbindet das Legic SM-4200 per Near Field Communication (NFC) mit der Welt der Smart Devices. Dadurch können bereits vorhandene und eingesetzte Lesegeräte Hunderte von beliebten Apps für sicheren Zugang, kontaktlose Interaktion und E-Payment unterstützen, die auf allen wichtigen mobilen Betriebssystemen (Mobile OS) laufen.

Modul hebt Sicherheit mobiler Konnektivität auf eine neue Stufe

Durch die neue Firmware unterstützt das Sicherheitsmodul SM-4200 jetzt auch den Desfire EV2 Secure Messaging Mode. Das macht Leser, welche auf dem SM-4200 basieren, mit den aktuellen MIFARE Desfire Smartcards von NXP kompatibel und eröffnet gleichzeitig ganz neue Möglichkeiten.

Elementare Bestandteile der Legic-Produktphilosophie sind kontinuierliche Produktaktualisierung und Unterstützung durch regelmäßige Firmware-Releases. So können Unternehmen ihre bereits vorhandenen Hardware-Implementierungen beibehalten und erhalten gleichzeitig die neuesten Konnektivitäts- und Sicherheitsfunktionen. Außerdem spare diese Vorgehensweise Kosten und ermögliche eine nachhaltige Verwendung von Hardware-Installationen, so das Unternehmen.

Z