Image
honeywell_zentrum am berg_forschungseinrichtung.jpeg
Foto: Honeywell
Honeywell unterstützt die Tunnel-Forschungsanlage Zentrum am Berg mit verschiedenen Sicherheitssystemen. 

Brandmeldesysteme

Sicherheitssysteme für Tunnel-Forschungsanlage

Das Zentrum am Berg (ZaB), eine unterirdische Tunnel-Forschungsanlage, hat von Honeywell umfassende Brandschutz- sowie Sicherheitssysteme erhalten.

Zu den in der Forschungsanlage der Montanuniversität Leoben in Österreich installierten Honeywell-Sicherheitssystemen gehören Brandmeldeanlagen, ein elektroakustisches Notfallwarnsystem (ENS) sowie ein Alarm- und Videomanagementsystem speziell für Tunnel. Das fortschrittliche Branderkennungssystem von Esser by Honeywell bietet einen zuverlässigen Betrieb in Straßentunneln, aber auch in Eisenbahntunneln und Betriebsgebäuden. Zwei lineare DTS (Distributed Temperature Sensing)-Wärmemelder sind vollständig in das Essernet-Netzwerk integriert.

KI-gestützte Wärmebildkamera erkennt Körpertemperatur

Honeywell stellt eine Wärmebildkamera mit fortschrittlicher KI-gestützter Infrarot-Bildgebungstechnologie zur Ermittlung der Körpertemperatur vor.
Artikel lesen

Moderne Sicherheitssysteme für Tunnel-Forschungsanlage

Durch die Kombination der neuesten Honeywell-Brandmeldesysteme können sowohl Feuer als auch Rauch in einem sehr frühen Stadium erkannt und Fehlalarme auch unter schwierigen Bedingungen vermieden werden. Ergänzt wird die Maßnahme durch das elektroakustisches Notfallwarnsystem Variodyn D1 ENS, das über Lautsprecherkreise verfügt, die unabhängig voneinander konfiguriert und am ZaB in drei Bereiche aufgeteilt werden können. Das System ermöglicht im Ernstfall eine schnelle Warnung aller gefährdeten Personen, kann aber auch für allgemeine Durchsagen genutzt werden.

Gefahrenmanagementsystem hat alles im Blick

Ein wesentlicher Bestandteil des Alarm- und Videomanagementsystems ist ferner das Gefahrenmanagementsystem Winmag. Die Softwarelösung ermöglicht die native Integration von Honeywell-Systemen wie Brandmeldeanlagen, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Einbruchmeldeanlagen und Anwendungen von Drittanbietern dank der Konnektivität mit offenen Technologien wie BACnet oder über API-Konnektoren, so dass komplexe Systeme über eine einheitliche Benutzeroberfläche verwaltet werden können. Das System lässt sich vollständig in das Honeywell-Videomanagementsystem Maxpro VMS integrieren und ermöglicht die Fernüberwachung und erweiterte Videoanalyse der Tunnelumgebung durch die automatische Videoüberwachung bestimmter Fahrzeuge, Objekte oder Personen und deren Verhalten im Tunnel.

Das Projektteam zur Brandgasfrüherkennung (von links): Dr. Roland Pohle (Siemens), Dr. Sebastian Festag (Hekatron Brandschutz), Dr. Volker Mannheim (AMS), Dr. Marion Meinert (Hekatron Brandschutz), Dr. Jan Bornemeier (VDI), Christian Stroph (VDI), Dr. Pa
Foto: Hekatron Brandschutz

Brandmeldesysteme

Forschung zur Brandgasfrüherkennung

Unter Beteiligung von Hekatron Brandschutz ist das Forschungsprojekt zur Brandgasfrüherkennung „Gas-O-Chrom“ nach drei Jahren erfolgreich beendet worden.

Müssen Rauch- und Brandmelder etwa wegen Umbauarbeiten demontiert werden, können Mobile Brandmeldeanlagen die Sicherheitslücke schließen.
Foto: C.M, Heim GmbH

Brandschutz

Mobile Brandmeldeanlagen schließen Sicherheitslücken

Klassische Brandmeldeanlagen können während Renovierungs- und Umbauarbeiten oft nicht genutzt werden. Mobile Systeme sorgen dennoch für Sicherheit.

Image
sbb_antennen_brandschutz.jpeg
Foto: lpictures - stock.adobe.com

Brandschutz

So werden Antennen geerdet und gegen Blitze gesichert

Im Sinne des umfassenden Brandschutzes müssen Antennen im privaten und gewerblichen Bereich gegen Blitzeinschläge gesichert und wirksam geerdet werden.

Image
lst_northgate duesseldorf.jpeg
Foto: RKW Architektur

Brandschutz

Brandmelder und Sicherheitsbeleuchtung schützen Hotel

Labor Strauss hat den Hotel- und Bürokomplex Northgate in Düsseldorf mit Brandmeldern und einer umfassenden Sicherheitsbeleuchtung ausgestattet.