Image
Foto: Siemens
Der Brandschutzschalter 5SM6 identifiziert serielle Fehlerlichtbögen in der Elektroinstallation.

Feuertrutz 2016

Siemens präsentiert sein Brandschutzportfolio

Siemens stellt auf der Fachmesse Feuertrutz am 17. und 18. März 2016 in Nürnberg sein aktuelles Portfolio für den technischen Brandschutz und das Gebäudemanagement in gewerblich genutzten Gebäuden vor. Zu den präsentierten Highlights zählen die Gebäudemanagementplattform Desigo CC, das Sprachalarmsystem DSM 40 und der Brandschutzschalter 5SM6.

Ein Schwerpunkt der Standpräsentation liegt außerdem auf dem Wirksamkeitsnachweis von Brandmeldeanlagen. Desigo CC ist die Gebäudemanagement-plattform von Siemens, die alle Gewerke im Gebäude integriert: von Sicherheitsdisziplinen und Brandschutz über die Gebäudeautomation (Heizung, Lüftung/Ventilation und Klimatisierung) bis hin zum Lichtmanagement. Desigo CC sorgt damit für eine integrierte Gebäudeperformance bei Brandmelde- und Sicherheitstechnik, Energieeffizienz und beim Energiemanagement.

Das neu entwickelte Sprachalarmsystem DSM 40 unterstützt bei einem Alarmfall die Evakuierung eines Gebäudes. Mit nur einer Zentrale für die Sprachalarmierung erfüllt es die Sicherheitsstufe drei nach der Norm DIN VDE 0833-4 und hat einen geringen Platzbedarf. Die Sprachalarmsystem ist direkt an das Brandmeldesystem gekoppelt und gibt bei einem Brand sofort gezielte und eindeutige Sprachmeldungen in verschiedene Bereiche eines Gebäudes ab.

Der Brandschutzschalter 5SM6 identifiziert serielle Fehlerlichtbögen, die bislang nicht erfasst werden konnten. Im Fall eines gefährlichen Fehlerlichtbogens in beschädigten Kabeln oder Geräten wird der angeschlossene Stromkreis innerhalb von Sekunden-Bruchteilen abgeschaltet. Mit dem 5SM6 hat Siemens eine Lücke beim Schutz vor elektrisch verursachten Bränden geschlossen.

Besonders hoch, besonders verwinkelt, besonders genutzt – sehr viele Gebäude stellen außergewöhnliche Anforderungen an den technischen Brandschutz. Um die Wirksamkeit von Brandmeldeanlagen in diesen Gebäuden zu garantieren, fordern Sachverständige häufig einen Nachweis. Siemens zeigt am Stand, welche speziellen Versuche und Analysetools es dafür gibt. In seinem Vortrag „Melderkompetenz – einzigartige Detektionsleistung sichtbar machen“ geht Ralf Jock auf dem Ausstellerforum am 18. Februar 2016 um 12 Uhr in Halle 10.1 auf das Thema Wirksamkeitsnachweis ein.

Ergänzend dazu zeigt Siemens sein Portfolio an Brandmeldern für verschiedene Einsatzbereiche. Abgerundet wird der Messeauftritt mit der Präsentation des Angebots speziell für die Zielgruppe Fachplaner in der sogenannten Support- und Informationlounge auf dem Siemens-Stand.

Halle 10.0, Stand 308