Mit Lupus geht es unbeschwert in den Urlaub oder zum Familienbesuch.
Foto: Frank - stock.adobe.com
Mit Lupus geht es unbeschwert in den Urlaub oder zum Familienbesuch.

Smart Home

Smarte Technik schützt das Zuhause in der dunklen Zeit

Wie clever vernetzte Technik das eigene Heim wirkungsvoll schützt, wenn niemand zu Hause ist – sei es beim Einkauf oder während des Urlaubs.

Im Schutz der Dunkelheit im Winter haben Einbrecher ein leichteres Spiel als im Sommer. Gerade während der Festtage zieht es viele Menschen auch für längere Zeit in den Urlaub. Ungeschützte Häuser liefern dann ideale Bedingungen, ungesehen und ungestört einzusteigen. Experten raten daher neben mechanischen, vor allem zu technischen Schutzmaßnahmen. Lupus-Electronics stellt die hilfreichsten Präventionstechniken vor, mit denen im Urlaub mit Entspannung an zuhause gedacht wird.

Lösungen, die Alarmierung und Energiesparen vereinen

Was sagt deutlicher, dass jemand zuhause ist, als eingeschaltetes Licht? Brennt es die ganze Zeit, kann das jedoch teuer werden. Auch zerstört permanente Beleuchtung die Anwesenheitsillusion, da niemand rund um die Uhr das Licht an hat. Einbrecher wissen das und wittern ihre Chance zum Einbruch. Systeme, wie das professionelle Smarthome-Alarmsystem XT1 Plus von Lupus-Electronics, bieten umfassende Lösungen, die Alarmierung und Energiesparen vereinen. Rollläden- und Lichtsteuerung schaffen eine nach außen kaum wahrnehmbare Anwesenheitssimulation zum Schutz vor Einbrüchen und helfen zusätzlich im Alltag, die Energieeffizienz zu verbessern.

Erschütterungsmelder sowie Rahmenkontakte

Nicht nur lange Abwesenheit verführt Einbrecher. Schon kurzzeitige Ausflüge zum Geschenkeinkauf oder abendlichen Aktivitäten geben organisierten Gruppen passende Zeitfenster, um die wertvollsten Eigentümer unbemerkt mitgehen zu lassen. Wer nicht möchte, dass die Geschenke unterm Baum unfreiwillig ein neues Zuhause finden, sollte sich passend absichern. Erschütterungsmelder sowie Rahmenkontakte an Fenstern und Türen schlagen sofort im Smarthome-System Alarm, sollte sich jemand Zugang verschaffen wollen.

Integrierbare Überwachungskameras

Geübte Eindringlinge sind in weniger als einer Minute im Haus. Deshalb muss ein Gefahrenmelder schon beim bloßen Versuch des Einbruchs reagieren. In das Alarmsystem XT1 Plus integrierbare Überwachungskameras wie die LE232 warnen, sobald sich ein potenzieller Täter dem Objekt nähert. Dabei analysiert modernste KI, ob es sich um ein Tier, Objekt oder Menschen handelt. Im Gefahrenfall reagiert die Kamera mit einer direkten Täteransprache und visueller Abschreckung durch den eingebauten Flutlichtscheinwerfer. Auf diese Weise werden die Täter nicht nur aufgezeichnet, sondern auch aktiv abgeschreckt.

Entspannter Urlaub dank Smarthome-Technik

Während die Smarthome-Zentrale das Zuhause bewacht, können die Bewohner jederzeit den Status ihres Heims über die kostenlose Lupus-App einsehen. Push-Nachrichten, SMS oder Anrufe melden sofort jegliche Gefahren und können optional sogar Wachzentralen informieren. Das sorgt für ein permanentes Sicherheitsgefühl, das mit freiem Kopf durch die Winterzeit führt.

Monacor International

Erste Technik-Schulungen 2012

Monacor International bietet interessierten Fachhändlern und Installateuren sowie deren Mitarbeitern kostenfreie Schulungen in den Bereichen Videotechnik, Video-Netzwerktechnik, Alarmtechnik und ELA-/100-V-Technik.

Im Urlaub wird gerne gerillt. Dadurch steigen aber auch die Brandgefahren.
Foto: Eiskönig - Fotolia

Brandschutz

So vermeiden Sie Brandgefahren während der Urlaubszeit

Die Reise- und Urlaubszeit hat begonnen. Doch mit der Vorfreude auf Erholung und Abenteuer steigen auch die Brandgefahren erheblich.

Der Beschlag Paxlock Pro geht in einen Schlafmodus über, wenn er nicht benutzt wird, und verbraucht nur sehr wenig Strom.
Foto: Paxton

Zutrittskontrolle

Energiesparpotenziale mit Zutrittssystemen erschließen

Wie clevere Zutrittskontrollsysteme beim Energiesparen in Gebäuden helfen und so Ressourcen schonen können.

Jochen Sauer, Architect & Engineering Manager bei Axis Communications und Experte für den Bereich Smart City zeigt auf, wie moderne Netzwerk-Technologie sowohl zu mehr Sicherheit in Innenstädten als auch zum Energiesparen beitragen kann.
Foto: Axis Communications

Märkte

Sparsame und sichere Technologien für die Smart City

Jochen Sauer von Axis verrät als Experte für den Bereich Smart City wie moderne Netzwerk-Technik Sicherheit in Innenstädten mit Energiesparen verbindet.