Foto: Nuki

Nuki

Smartes Türschloss wird ausgezeichnet

Nuki hat die Combo, bestehend aus Smart Lock und Bridge, vom AV-Test Institut umfangreich prüfen lassen und den Test in allen Bereichen erfolgreich bestanden.

Das Einhalten aller Sicherheitsanforderungen anhand des aktuellen Testkatalogs bestätigt das AV-Test-Siegel „Tested Smart Home Product“. Die Untersuchung bestätigte die sichere Kommunikation sowohl lokal als auch online. Beim Aufruf des Nuki Smart Locks mit Bluetooth LE über die App ist der Zugriff Ende-zu-Ende verschlüsselt und wirksam gegen Replay-Angriffe geschützt. Bei Verwendung der App über den Einladungscode wird für die Verbindung ein Administrations-PIN definiert, der eingegeben werden muss. Um sich noch mehr zu schützen, kann die Kopplungsmethode per Button in der App deaktiviert werden.

Die Nuki Bridge ermöglicht den Fernzugriff auf das smarte Türschloss per App und Web. Die Verbindung zum Schloss wird über den Herstellerserver und die Nuki Bridge hergestellt. Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, bei der nur Absender und Empfänger Zugriff auf gesendete Daten haben, sorgt auch hier für entsprechende Sicherheit.

Verbindungen zwischen App und Server sind über TLS 1.2 verschlüsselt, die Verbindungen zwischen Server und Bridge über TLS 1.1. Beide Verbindungen sind gegen Man-in-the-Middle-Angriffe gerüstet, da neben der TLS-basierten Verschlüsselung auch Certificate Pinning verwendet wird. Bei unbekannten Zertifikaten wird die Kommunikation direkt abgebrochen.

Foto: Nuki

Nuki

Smartes Türschloss mobil kontrollieren

Mit dem neuen Nuki Smart Lock 2.0 macht Nuki sein smartes Türschloss Apple „HomeKit“-fähig. Auch die neue Generation verfügt über die beliebten Features wie Auto Unlock, "Lock'n‘Go" und die Möglichkeit Zutrittsberechtigungen zu vergeben.

Foto: Snom

Snom

Sicher telefonieren

Sicheres Telefonieren ist längst nicht mehr nur ein Thema für Agenten-Thriller: Spätestens seit den Enthüllungen um das abgehörte Kanzlerinnenhandy ist jedem bewusst, wie verwundbar moderne Kommunikation sein kann.

Das Smartphone als Türöffner mittels App wird immer beliebter.
Foto: Siedle

Smart Home

Wie sicher sind Apps als Türöffner?

Mittels IP-basierter Türkommunikation und Apps als Türöffner lassen sich Haustüren mit dem Smartphone unkompliziert öffnen.

Durchgängige Cybersecurity muss die Vielfalt der über die gesamte Architektur verteilten Zutrittskomponenten, darunter Smartphones, Karten, Türlesegeräte, Schlösser, Controller und Software, abbilden können.
Foto: Genetec

Zutrittskontrolle

IP-Zutrittskontrollsysteme mit Cybersecurity sichern

IP-basierte Zutrittskontrollsysteme sind durch Angriffe über das Netzwerk bedroht. Cybersecurity für Zutrittskontrollsysteme ist daher unverzichtbar.