Image
legic_connect_aufmacher.jpeg
Foto: Legic/G. Lombardo - stock.adobe.com
Die Welt der sicheren Smartphone-basierten Mobile Services – mit Legic Connect Go wird sie so einfach wie noch nie.

Zutrittskontrolle

Smartphone-basierte Mobile Services bieten Sicherheit

Herausforderungen und Chancen bei der Implementierung von sicheren Smartphone-basierten Geschäftsmodellen und Mobile Services  in der Zutrittsbranche.

Das Smartphone hat sich praktisch zu einem flexiblen Gerät entwickelt, das für die Interaktion mit fast allem verwendet werden kann – auch im Bereich der sicheren Mobile Services und Geschäftsmodellen für die Zutrittsbranche. In vielen Bereichen ist das schon jetzt alltäglich. Ob E-Payment, virtuelle Tickets für Verkehrsmittel und Konzerte, Kundenkarten, Zutritt zu Büros, Wohnungen und Hotelzimmern – das Smartphone ist wirklich der wichtigste und vielseitigste Begleiter, den wir immer dabei haben.

Viele Dienstleister nutzen allerdings noch keineswegs den Komfort, die Flexibilität und die allgemeine Akzeptanz von Smartphones, wodurch ihr Unternehmen enormen Auftrieb erhalten könnte. In vielen Fällen, etwa bei Geldautomaten, Druckern, Parkhäusern und elektronischen Türen usw., kommen nach wie vor Smartcards zum Einsatz. Zwar haben Smartcards durchaus Vorteile, wie zum Beispiel dass sie keine Batterie benötigen, jedoch ist es nur eine Frage der Zeit, bis Smartphones die Smartcards bei praktisch allen Dienstleistungen für Verbraucher und Unternehmen ersetzen oder zumindest parallel zu ihnen einsetzbar sind.

Legic-Integration stärkt Smartphone-basierten Zutritt

Mit der Integration von Legic Connect und des Neon-Standards in die OSS Association wird die Einführung von Smartphone-basierter Zutrittskontrolle beschleunigt.
Artikel lesen

Die Interaktion über das Smartphone eröffnet auch ganz neue Möglichkeiten der individuellen Anpassung von Dienstleistungen. Ein Smartphone ermöglicht die direkte Kommunikation mit dem Dienstanbieter. So kann beispielsweise das Portal eines Hotels Kundenbindungsangebote wie Restaurantrabatte direkt auf die Smartphones der Gäste übertragen. PIN, 2FA, Fingerabdruck und Gesichtserkennung sind ebenfalls möglich. Das sind Funktionen, die Smartcards von Haus aus nicht unterstützen.

Warum setzen sich also Smartphone-basierte Mobile Services nicht besser durch?

In der Tat ist die Umstellung auf Smartphone-basierte Dienste in vollem Gang. Einer der Hauptnachteile von Smartphone-basierten Diensten besteht aber darin, dass der Dienstanbieter ein äußerst zuverlässiges Cloud-Backend unterhalten muss, um mobile Credentials zu hosten und bereitzustellen und die Anfragen der Benutzer rund um die Uhr zu bedienen. Für große Unternehmen wie etwa Hotelketten ist das nicht weiter schwierig, aber für kleine und mittlere Anbieter stellt es ein riesiges Hindernis dar, wenn sie einen äußerst zuverlässigen, rund um die Uhr funktionierenden Cloud-Credentialing-Dienst einschließlich zusätzlichem IT-Support bereitstellen müssen.

Hier kommt „Credential-as-a-Service“ als Geschäftsmodell ins Spiel

In diesem Fall ist das Outsourcing eines rund um die Uhr funktionierenden Credential-Service für Mobile Services sinnvoll. Ein Dienstanbieter muss lediglich vorkonfigurierte Credentials im Voraus in den Dienst hochladen und dann einen Administrator oder einen automatisierten Webservice damit beauftragen, einen entsprechenden Code per QR-Code oder Deep-Link an autorisierte Endanwender zu übermitteln, die beispielsweise den Zugang zum Dienst erworben haben. Die Credentials werden dann von LEGIC Connect Go auf Abruf bereitgestellt.

Image
legic_connect_produktbox.jpeg
Foto: Legic Legic Connect Go ermöglicht Unternehmen die schnelle Einführung neuer Mobile Services. Der Software-Service erteilt den Nutzern über ihr Smartphone einen autorisierten Self-Service-Zugang.

Noch nie war es so einfach, mobile Credentials bereitzustellen

Legic Connect Go ermöglicht Unternehmen die schnelle Einführung neuer Mobile Services. Der Software-Service erteilt den Nutzern über ihr Smartphone einen autorisierten Self-Service-Zugang zu Geschäftsanwendungen wie Mietrollern, Schließfächern, virtuellen Schlüsseln für den Zugang zu Wohnungen oder Fahrzeugen im Car Sharing. Entwickler von mobile Apps können eine Schnittstelle zum Dienst einfach über ein von Legic bereitgestelltes Mobile SDK aufbauen.

Der extrem zuverlässige Dienst stellt mobile Credentials bereit, ohne dass die Nutzer der Dienste im Voraus bekannt sind. Diese können Credentials jederzeit, überall und bei Bedarf per Self-Service anfordern. Legic Connect Go macht den Weg frei für Mobile Services, die mit einer einfachen Software auf einem Laptop verwaltet werden können. Dies verkürzt die Time-to-Market, so dass Sie sich auf Ihre kundennahe mobile App und Ihre Markteinführung konzentrieren können.

Mobile Services: Perfekte Erweiterung für Smartcard-Lösungen in der Zutrittsbranche

Die Arbeitsabläufe und die Einrichtung des Dienstes folgen bereits vorhandenen Prozessen und Wertschöpfungsketten der Smartcard-Welt, so dass Dienstanbieter alle Prozesse beibehalten können. Smartcard-basierte Lösungen kommen so in die Welt der Mobilgeräte mit einer interaktiven Benutzeroberfläche und zusätzlichen Smartphone-gestützten Funktionen wie PIN und Gesichtserkennung. Die End-to-End-Verschlüsselung schützt Credentials im Speicher und bei der Übermittlung. Bei Bedarf können alle Lösungen durch die Migration auf den vielseitigen, voll ausgestatteten Service Legic Connect mit zusätzlichen Funktionen erweitert werden. Verwenden Sie einfach LEGIC Connect Go und legen Sie noch heute mit Ihrem Dienst in der mobilen Welt los.

Smartphone-basierter Zugang ist elementar für Car-Sharing und andere Mobility-Services.
Foto: Pixabay

Zutrittskontrolle

Smarte Designprinzipien für sichere Mobility-Services

Sicherer Smartphone-basierter Zugang ist eine Voraussetzung für Car-Sharing und andere Mobility-Services. Elementar sind dabei vier Designprinzipien.

Foto: Bosch

Bosch Communication Center

Vernetzte Mobilitäts- und Servicekonzepte

Bosch Communication Center setzt verstärkt auf mobile Dienstleistungen für die Automobilindustrie. Mit neuen Komfort- und Sicherheitslösungen bietet man seinen Kunden ein umfangreiches Dienstleistungsangebot rund um das vernetzte Fahren.

Mobiles Arbeiten und Homeoffice werden zu immer wichtigeren Faktoren im beruflichen Umfeld. Und das nicht nur im Hinblick auf die Coronakrise.
Foto: Stiller Alarm

Homeoffice

Welche Chancen bieten Homeoffice und mobiles Arbeiten?

Mobiles Arbeiten und Homeoffice werden zu immer wichtigeren Faktoren im beruflichen Umfeld. Und das nicht nur im Hinblick auf die Coronakrise.

Foto: Mesago

Innosecure 2013

Mobile und immobile Sicherheitsanwendungen

Vom 25. bis 26. September 2013 stellen Entwickler, Hersteller und Zulieferer der Schließ- und Sicherungsbranche auf der Innosecure in Velbert/Heiligenhaus ihre neuesten Forschungsergebnisse und Entwicklungen vor.