Der Softwarespezialist für mobile Zutrittskontrolle, Blue ID, hat die Markteinführung der Smartphone-gesteuerten Zutrittskontrolle „BlueID onTouch“ bekannt gegeben.
Foto: BlueID

Zutrittskontroll-Systeme

Smartphone-gesteuerte Zutrittskontrolle für Personenaufkommen

Blue ID stellt eine Smartphone-gesteuerte Zutrittskontrolle für Standorte mit hohem Personenaufkommen vor. Es soll die bislang schnellste Lösung weltweit sein.

Der Softwarespezialist für mobile Zutrittskontrolle, Blue ID, hat die Markteinführung der Smartphone-gesteuerten Zutrittskontrolle Blue ID on Touch bekannt gegeben. Die Funktion erlaubt laut Hersteller die sichere, Smartphone-gesteuerte Zutrittskontrolle an stark frequentierten Standorten, mit einer Geschwindigkeit von bis zu einem Benutzer alle zwei Sekunden.

Leser mit dem Smartphone berühren reicht aus

Durch die vereinfachte Handhabung, reduziert die Lösung Wartezeiten, da die App nicht mehr geöffnet und das richtige Schloss gefunden werden muss. Es reicht nämlich aus, dass sie im Hintergrund läuft wodurch der Komfort für Besucher und Mitarbeiter verbessert wird. Dies führt wiederum dazu, dass der sichere Zutritt per Smartphone für neue Anwendungsfelder wirtschaftlich interessant wird.

Genauer gesagt können Benutzer mit Blue ID on Touch Türen und Tore öffnen, indem sie mit Ihrem Smartphone den Leser des Schlosses berühren. Das Smartlock wird über NFC oder Bluetooth-Technologie aktiviert und entriegelt sich binnen circa einer Sekunde.

Die Zutrittskontrolllösung ist als Software-Update für vorhandene Apps des Herstellers und als Over-the-Air-Firmware-Upgrade (OTA) für Smartlocks erhältlich. Damit wird die Funktionsweise des aktuellen Produkts keinesfalls ersetzt, sondern vielmehr erweitert. Denn autorisierte Benutzer können weiterhin wie gewohnt Smartlocks per Klick über eine App bedienen.

Bedarf an Smartphone-gesteuerten Zutrittskontrollen wächst rasant

Dieser Betriebsmodus ermöglicht Benutzern auch Zugriff auf zusätzliche Smartlock-Funktionen und eignet sich für Situationen, in denen hohe Sicherheit von entscheidender Bedeutung ist.

Smartlocks werden jedoch auch in Anwendungen eingesetzt, bei denen ein hoher Durchsatz Priorität hat, wie beispielsweise in Firmengebäuden und Universitäten. Hier ermöglicht Blue ID on Touch den schnellen Smartlock-Betrieb, ohne dass der Benutzer auf eine App zugreifen muss. Denn es genügt, mit dem Smartphone den Leser zu berühren.

Schließvorgang wird innerhalb einer Sekunde verarbeitet

„Der Smartlock-Markt wächst rasant und während unsere Kunden bereits die Sicherheit unserer herkömmlichen App-gesteuerten Lösung genießen, besteht ein wachsender Bedarf an schnellerem und bequemerem Zutritt bei Anwendungen mit hohem Personenaufkommen“, sagt Kai Roemer, Embedded Product Owner bei Blue ID. „Blue ID bietet jetzt eine hochmoderne Lösung an, die von allen Smartphones unterstützt wird. Die Lösung von Blue ID ist einzigartig in ihrer Betriebsgeschwindigkeit. Der Schließvorgang wird in circa einer Sekunde verarbeitet - das ist doppelt so schnell wie bei konkurrierenden Lösungen."

Messen

Das bietet die Sicherheitsexpo 2019

Morgen startet die Sicherheitsexpo 2019 in München. Wir geben einen Ausblick, was Unternehmen den Besuchern auf der Messe zeigen.

Foto: Michael Gückel

PROTECTOR & WIK Forum Zutrittskontrolle 2018

Keine Mobilitätsgarantie

Das Smartphone ist längst universelles Werkzeug und ständiger Begleiter des modernen Menschen geworden. Nicht verwunderlich ist also, dass es auch als Schlüssel Verwendung findet. Doch sind mobile Zutrittslösungen bereits auf dem Niveau von klassischen Systemen? Oder taugen sie nur für Spezialanwendungen wie etwa in Hotels? Diesen Fragen gingen die Experten während des Forums Zutrittskontrolle 2018 nach.

Foto: HID Global

Intelligente Zutrittskontrolle mit NFC

Telefon entriegelt Türen

Der Markt für Zutrittskontrolle erfährt zurzeit eine Umstellung hin zu IP-basierten Lösungen. Bedienungsfreundlichkeit, einfache Erweiterung sowie die Möglichkeit, ein physikalisches Zutrittskontrollsystem mit anderen Lösungen im Netzwerk kombinieren zu können, zeichnen diese aktuelle Technik aus.

Foto: Salto Systems

Salto Systems

Weltneuheit für den kabellosen Zutritt

Salto wartet mit einer neuen Technologie auf, die weltweit erstmals auf der Security in Essen demonstriert wird. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen auf seinem Stand neue Hardware für die „Salto SPACE“-Systemplattform sowie neue Funktionen für die Cloud-Zutrittslösung „Salto KS“.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×