Elektrische Entrauchungssysteme beziehungsweise Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind eine wichtige Brandschutzeinrichtungen, die Menschenleben retten können und regelmäßig gewartet werden müssen.
Foto: BTR-Service-Center

Rauch- und Wärmeabzug

So werden RWA professionell gewartet

Elektrische Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind wartungspflichtig. Gut ausgebildete Fachkräfte können deren störungsfreien Betrieb sicherstellen.

Elektrische Entrauchungssysteme beziehungsweise Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind eine wichtige Brandschutzeinrichtungen, die Menschenleben retten können und regelmäßig gewartet werden müssen. Ebenso ist für den Arbeitgeber des Instandhaltungstechnikers eine entsprechende Kompetenz für den Erhalt des eigenen Unternehmens existentiell.

Die sichere Funktion dieser Anlagen erfordert neben der notwendigen Sachkunde für das System auch die Qualifikation zumindest als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFT) mit dem Schwerpunkt RWA. In diesem Bereich ist die elektrische Brandschutzwelt sicherer geworden.

Seminar zur Wartung und Instandhaltung von RWA

Das BTR-Service-Center aus Hamburg hat in einem Seminar gemäß der berufsgenossenschaftlichen DGUV Vorschrift 3 Absatz 2 ein entsprechendes Seminar mit großem Erfolg durchgeführt. Neun Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet tragen ab sofort den Titel „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFT), Schwerpunkt Instandhaltung von RWA- und FSA-Anlagen“.

Im April 2020 findet die nächste Veranstaltung, diesmal in Stuttgart-Leinfelden, statt.