Image
Foto: GFOS
Geschäftsführer Burkhard Röhrig

GFOS

Softwaredienstleister feiert 25-jähriges Jubiläum

Im März 1988 wurde die GFOS mbH durch Burkhard Röhrig gegründet. Auch heute ist er Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer. Die damals zweieinhalb Mitarbeiter setzten sich damals die Optimierung von Fertigungsprozessen und der dazu benötigten Ressourcen zum Ziel.

Heute zählt die GFOS zu den führenden Anbietern ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und optimiert damit ganzheitlich sämtliche Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. Fast nebenbei liefert GFOS damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie „gfos“ können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden.

Mit rund 150 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz der GFOS-Gruppe von weit über 16 Millionen Euro gehört GFOS zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Europaweit arbeiten mehr als 1.000 GFOS-Kunden in 20 Ländern mit der Softwarelösung „gfos“, die bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Die kontinuierliche Umsatzsteigerung seit Unternehmensgründung bestätigt das Führungsteam der GFOS. Inzwischen gehören zur GFOS Gruppe neben der GFOS mbH, die GFOS Technologieberatung GmbH, sowie Geschäftsstellen in Hamburg, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart und Oberhaching bei München, zahlreiche nationale und internationale Vertriebspartner sowie – seit Dezember 2012 – die GFOS Schweiz AG.

Und auch 2013, also im 26. Jahr, hat sich die GFOS einiges vorgenommen: Vor dem Hintergrund, dass das Softwareunternehmen in den letzten Jahren kontinuierlich zweistellig wächst und demnach auch personell stetig wachsen und dabei einen attraktiven Arbeitsplatz für seine Mitarbeiter bieten muss, entsteht 2013 eine neue Firmenzentrale in Essen.

Da die GFOS als mittelständischer Softwaredienstleister weiß, dass marktfähige Innovationen nur durch ambitionierte und gut ausgebildete Mitarbeiter entwickelt werden, ist die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern und deren Ausbildung für das Unternehmen weiterhin eine wichtige Investition in die Zukunft.