Foto: Securiton

Securiton

Sonderbrandmelder zentral verwalten

Die neue Funktion Config over Line vereinfacht das Konfigurieren und Instandhalten der Securiton-Sonderbrandmelder radikal. Damit werden die Melder ganz einfach von der Brandmeldezentrale aus angesteuert – statt wie bisher vor Ort via Laptop.

Die Ansaugrauchmelder Securiras ASD und die linienförmigen Wärmemelder Securisens ADW von Securiton garantieren für zuverlässige Branderkennung, gerade auch in schwierigen Umgebungen. Bisher mussten Techniker die Meldegeräte mit ihrem Laptop persönlich besuchen, um sie zu konfigurieren und zu warten. Dies war oft mit erheblichem Aufwand verbunden – sowohl für die Techniker wie auch für die Anlagenbetreiber: Die Techniker mussten lange Wege gehen und mit engen Platzverhältnissen zurechtkommen. Zudem wurde der Betrieb an den Anlagestandorten beeinträchtigt, beispielsweise durch unterbrochene Produktionsprozesse oder störende Gerüste. Damit ist jetzt Schluss: Dank des Fernzugriffs auf die Melder mit Config over Line arbeiten die Techniker effizienter und bequemer, ohne den Betrieb bei ihren Kunden zu stören.

Der Komfort- und Effizienzgewinn durch Config over Line ist kostenlos. Nach dem Gratis-Update der Securifire-Studio-Software und der Geräte-Software stehen praktisch sämtliche Funktionen der Config-Tools für die Fernbedienung der Melder zur Verfügung. Im Securifire Studio in der Meldezentrale erscheinen die gewohnten Bedienoberflächen des ASD-Config- oder ADW-Config-Tools. Mit ihnen werden alle angeschlossenen Sonderbrandmelder parametrisiert, in Betrieb genommen und instand gehalten.

Der Datenaustausch zwischen den Sonderbrandmeldern und der Brandmeldezentrale erfolgt über die bestehende Securiline-Extended-Ringleitung mittels Tunneling-Technologie. Für den Fernzugriff sind somit keine zusätzlichen Kabelinstallationen nötig. Die Config-over-Line-Software kreiert innerhalb der Ringleitung einzelne virtuelle Tunnels. Diese virtuellen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen verknüpfen jeden Sonderbrandmelder individuell, direkt und abgeschirmt vom übrigen Datenverkehr mit der Zentrale. Dank der zentralen Parametrisierung mehrerer Melder mittels Config over Line können Anlagenerrichter Fehler vermeiden. Ein einziger Techniker genügt, um Revisionen auf einfachste Weise auszuführen. Ob bei der Installation, der Inbetriebnahme oder der Instandhaltung einer Sonderbrandmelderlösung: Config over Line ermöglicht einen schlankeren und bessern Service mit hoher Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Bedienerfreundlichkeit.

Foto: Securiton

BMA per Fernzugriff verwalten

Anfahrt ade!

Der Fernzugriff auf Brandmeldeanlagen (BMA) erhöht die Effizienz von Serviceeinsätzen und ermöglicht eine vorausschauende Wartung. Im Falle einer Störung kann das Bedienpersonal vor Ort durch externes Fachpersonal unterstützt werden.

Foto: Securiton

Feuertrutz 2016

Securiton zeigt Trends im Brandschutz

Securiton wird auf der Feuertrutz erstmalig ausstellen, der Fokus liegt hierbei ganz auf der sensiblen Brandfrühesterkennung, die dank der Sonderbrandmeldetechnik selbst in schwierigen Umgebungsbedingungen kein Problem darstellt.

Foto: Securiton

Aktuelle Entwicklungen

Fernzugriff als Megatrend

Die Feuertrutz 2016 steht vor der Tür, und die Aussteller werden auch in diesem Jahr wieder neue Ideen und Lösungsansätze aus dem Hut zaubern. Markus Meer, Produktmanager für Brandmeldesysteme bei Securiton, gibt im Kurzinterview einen Ausblick auf aktuelle Trends und Neuerungen im anlagentechnischen Brandschutz.

Foto: Securiton

Feuertrutz 2018

Securiton mit umfassenden Sicherheitslösungen

Securiton zeigt auf der Feuertrutz 2018 maßgeschneiderte Sicherheitslösungen im anspruchsvollen Umfeld. Das Leistungsspektrum reicht von hoch sensiblen Brandfrühwarnsystemen bis zu umfassenden Alamierungskonzepten.