Foto: BDSW

BDSW

Spitzendialog zum Wirtschaftsschutz

Anlässlich der Security Essen 2014 führte BDSW Präsident Gregor Lehnert ein Spitzengespräch zum Wirtschaftsschutz mit Klaus-Dieter Fritsche, Staatssekretär im Bundeskanzleramt und Beauftragter für die Nachrichtendienste des Bundes, sowie dem Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Dr. Hans-Georg Maaßen.

Staatssekretär Fritsche begrüßt die seit drei Jahren erkennbaren Aktivitäten des BDSW und seiner Mitgliedsunter-nehmen zum Wirtschaftsschutz und der damit verbundenen Neuausrichtung der Verbandsarbeit. Nur durch eine enge Zusammenarbeit von Staat und Wirtschaft könne den Gefahren durch Spionage und Kriminalität für die deutsche Wirtschaft begegnet werden. Hierbei komme der zu erarbeitende Wirtschaftsschutzstrategie eine maßgebliche Rolle zu.

BDSW-Präsident Lehnert unterstrich, dass die Aktivitäten des BDSW zum Wirtschaftsschutz den technologieorientierten deutschen Mittelstand – insbesondere die Hidden Champions – bei der Abwehr von Gefahren durch Spionage und der Sicherung der Unternehmenswerte unterstützen sollen. Hierzu sei eine intensive und kontinuierliche Weiterqualifizierung der Mitarbeiter in den Mitgliedsunternehmen des BDSW erforderlich.

Bei diesen verbandsinternen Qualifizierungsmaßnahmen setze der BDSW zum einen auf die Arbeit des Arbeitskreises Wirtschaftsschutz und zum anderen auf die Unterstützung der Bundessicherheitsbehörden. Staatssekretär Fritsche sowie Präsident Dr.Maaßen sagten ihre Unterstützung bei diesem Vorhaben zu.

Foto: BDSW

BDSW

Schutz vor Wirtschaftsspionage

Der BDSW bietet der Bundesregierung konkrete Unterstützung beim Schutz des deutschen Mittelstandes vor Wirtschaftsspionage an. So wurde ein Arbeitskreis Unternehmenssicherheit eingerichtet. Zudem fordert der Verband einen Bundesbeauftragten für Wirtschaftsschutz.

Foto: Kalscheuer

48. BDSW Jahres-Mitgliederversammlung

Von Cyber-Cops und Sabotage

Der BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft hatte seine Mitglieder am 21. Mai 2015 in das Hilton Hotel nach München eingeladen. Im Rahmen des öffentlichen Teils standen neben interessanten Gastbeiträgen auch die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz auf der Agenda.

Foto: DIHK/Jens Schicke

Initiative von Unternehmen

Machtvolle Allianz

„Gemeinsam.Werte.Schützen“– das ist das Leitmotiv der „Initiative Wirtschaftsschutz“. Dahinter stehen die maßgeblichen Bundessicherheitsbehörden BfV, BKA, BSI und BND sowie die Spitzen- und Fachverbände BDI, DIHK, BDSW und ASW Bundesverband. Mit vereinten Kräften werden sie künftig eine machtvolle Allianz gegen Wirtschaftsspionage, Konkurrenzausspähung und Sabotage bilden.

Foto: BDSW

Private Wirtschaft und Staat

Kräfte bündeln

Seit gut 150 Tagen ist Gregor Lehnert nun Präsident des BDSW – dies nahm PROTECTOR zum Anlass, ihn zur Neuausrichtung des Verbandes und zur Sicherheitsarchitektur Deutschlands zu befragen.