Der Motorzylinder Emzy von Evva wurde komplett neu überarbeitet und ist nun im ausgewählten Fachhandel erhältlich.
Foto: Evva
Der Motorzylinder Emzy von Evva wurde komplett neu überarbeitet und ist nun im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

Zutrittskontrolle

Starker Motorzylinder mit hohem Komfort

Der neue elektronische Motorzylinder Emzy von Evva ist nach einer Überarbeitung nun komfortabler und stärker als je zuvor.

Um sicher zu sein, dass bestimmte Außen- und Innentüren zu sensiblen Bereichen ab einer gewissen Uhrzeit automatisch ver- und entriegeln, wurde der elektronische Motorzylinder (Emzy) bereits 1992 von Evva auf den Markt gebracht. „Er hat sich aber seit damals stark weiterentwickelt. Die Form wurde komplett geändert und die Funktionen wurden über die Jahre immer smarter und userfreundlicher. Wie beispielsweise das Drehmoment, das immer stärker wurde.“, erklärt Martin Bauer, Kommerzieller Produktmanager Emzy bei Evva und verantwortlich für den Relaunch des bereits seit Jahrzehnten bewährten und erfolgreichen Sicherheitsprodukts.

Noch stärker und noch komfortabler

Der Emzy wurde komplett neu überarbeitet und ist nun im ausgewählten Fachhandel erhältlich. „Automatisch ver- und entriegeln. Öffnungen aus der Ferne tätigen. Das können viele Motorzylinder. Was jedoch nur der Emzy von Evva kann, und was ihn damit einzigartig macht, ist das adaptive Drehmoment. Das bedeutet, der Emzy wendet nur so viel Kraft auf, wie unbedingt nötig ist. Das schont Tür und Schloss und verschafft dem Emzy und dem Schloss eine sehr lange Lebensdauer“, so Bauer. „Der Emzy kann das adaptive Drehmoment bis zu zwei Newtonmeter regeln und dadurch auch unter den verschiedensten schwierigen Bedingungen, wie falsch eingestellten Anpressdruck, schwere, verzogene Türen oder Türen mit mehreren Dichtungsebenen sicher ver- und entriegeln.“

Die neue App zur Inbetriebnahme erleichtert Vieles: Wie beispielsweise das Erlernen der Schloss- und Türparameter, indem er sein Drehmoment darauf einstellt. Zu den Highlights in der neuen Emzy-App zählen die Wahl zwischen zwei Arten von Office-Mode, und die Auswahl an optischen Signalisierungen für den Knauftaster. Zudem kann man bestehende Konfigurationen auf jeden neuen Emzy-Knauf übertragen und verschiedene Alarmzustände einstellen.

Evva eröffnet neues Werk für Zutrittssysteme

Mit dem neuen Werk für Zutrittssysteme in Tišnov treibt Evva seine Expansionspläne weiter voran und setzt dabei die Power Plant-Strategie um.
Artikel lesen

Einfach in der Anwendung und Anbindung

Der Motorzylinder wird auf der Innenseite der Tür befestigt und von außen beispielsweise ja nach Bedarf über RFID-Zutrittsmedien, Biometrie oder Code-Eingabe bedient. Von der Innenseite erfolgt die Entriegelung über den Emzy-Taster. Über die Emzy-Schnittstelle (I/O-Box) ist er ganz einfach an Drittsysteme wie Brand-, und Alarmanlagen sowie Gebäudeleit- und Fluchtsysteme anbindbar. „Natürlich auch mit den elektronischen Zutrittssystemen Xesar und AirKey von Evva.“ Der Emzy ist einfach montiert und eignet sich daher auch gut für den nachträglichen Einbau in Aufputz- oder Unterputz-Montage.

An Fremdsysteme adaptierbar

Der Emzy passt sich an. An elektronische Fremdsysteme, Evva-eigene Elektronik- und Mechaniksysteme, an unterschiedliche Profilformen und an jeden Sperrvorgang dank seines adaptiven Drehmoments. „Er ist in jedem Profil zuhause“, schwärmt Bauer. Ob Oval-, Rund- oder Europrofil, der Emzy benötigt nur eine Evva-Standard-Knauf-Achse. Mit den mitgelieferten Aufsätzen passt er sich jedem Profil einfach an.

Der Emzy spricht über den LED-Taster: „Der Taster, über den der Emzy entriegelt werden kann, pulsiert im verriegelten Zustand. Intuitiv drückt der User zur Entriegelung. Während des Ver- und Entriegelungsprozesses drehen sich 6 LEDs im Kreis, am Ende einer erfolgreichen Ver- und Entriegelung leuchtet der Emzy kurz grün auf.“ Erhältlich ist unser Motorzylinder in sechs Farben. Er passt sich somit jeder Raumsituation perfekt an.

Komfort auf höchstem Niveau bietet er durch die Fernöffnung, indem er beispielsweise an einen externen Taster zusätzlich angebunden werden kann. Das ist bei Lieferanteneingängen nicht nur sehr praktisch, sondern auch sicher. Und noch eine gute Info: Im Einbruchsfall übernimmt die Versicherung nur dann die Kosten für den Schaden, wenn der Zylinder auch sicher verriegelt war. Das macht der Emzy zum Glück automatisch.

Foto: SimonsVoss

Schließsysteme

Schließsystem noch komfortabler zu bedienen

Einsatz und Bedienung des elektronischen Schließsystems Mobilekey von Simonsvoss für Gebäude mit bis zu 20 Türen werden künftig noch komfortabler.

uz_tuer_transponder.jpeg
Foto: Uhlmann & Zacher

Schließsysteme

Flexible Schließsystemlösungen für ein Plus an Komfort

Moderne Schließsysteme bieten neben der Sicherheit den Anwendern auch ein Höchstmaß an Komfort. Doch sie müssen dazu fachgerecht geplant werden. 

Foto: Assa Abloy Sicherheitstechnik

Schließsysteme

Komfortabler und sicherer mit einem Cliq

Eine Feuerwehr hat das elektronische Schließsystem Cliq Go von Assa Abloy installieren lassen. Jetzt sind die Abläufe sicherer, komfortabler und effizienter.

Foto: BAS.T

Torantriebe

Sicher, komfortabel und stromsparend

Effizienter, sicherer und vor allem komfortabler sind die aktuellen Neuentwicklungen bei elektrischen Hof- und Garagentorantrieben. Für die „Generation Internet“ kann das Garagentor daheim sogar von überall auf der Welt über das World Wide Web ferngesteuert werden.