Foto: Micronova

Europäischer Datenschutztag

Steigende IT-Angriffsrisiken

Bereits zum siebten Mal findet am 28. Januar der Europäische Datenschutztag statt. Der Europarat hatte die Initiative 2007 ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für Datenschutz bei den Bürgern in Europa zu stärken.

Im privaten Umfeld ist der Nachholbedarf sicher noch größer als auf Unternehmensseite - denn Unternehmen messen dem Thema IT Security inzwischen meist eine strategische Bedeutung zu. Dennoch: Trotz Bewusstseins und teils steigender Budgets nehmen die Bedrohungsszenarien zu.

Der "2012 Global Information Security Survey" von Ernst & Young hat etwa ergeben, dass Unternehmen immer größere Schwierigkeiten damit haben, ihre Daten und Netze vor Angriffen zu schützen: Die Zahl der Attacken nahm bei knapp einem Drittel der befragten Firmen zu – und das, obwohl die Budgets bei etwa der Hälfte der Unternehmen sich im Vergleich zum Vorjahr nicht verringert haben beziehungsweise bei weiteren 43 Prozent sogar gestiegen sind. Insgesamt hatte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft weltweit 1.836 Unternehmen befragt, die Hälfte davon aus Europa.

Dass Unternehmen durchaus mit Weitblick in IT-Sicherheit investieren, zeigen etwa Zahlen des Anbieters Manageengine: Allein dessen webbasierte Software-Lösung Password Manager Pro zur Verwaltung von Passwörtern, Dokumenten und digitalen Signaturen oder Zertifikaten fand 2012 über 40 Prozent mehr Käufer. In Deutschland nahm der Absatz sogar um über 60 Prozent zu. Den Trend, in diesem Umfeld aufzurüsten zeigt auch eine Studie der Nationalen Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V.: Demnach halten 71 Prozent der deutschen Unternehmen die Bedrohung durch Hacker für eine der vornehmlichsten Bedrohungen.

Unternehmensgröße unrelevant

"Wir sehen bei all unseren Kunden, dass sie die Bedrohung durch Security-Attacken sehr ernst nehmen. Cloud Computing, Bring Your Own Device und weitere derartige Entwicklungen machen es für die Unternehmen nicht leichter, strategisch für die Sicherheit ihrer IT zu sorgen," fasst Reiner Altegger zusammen, der als Leiter Enterprise Management bei Micronova unter anderem für die Manageengine-Lösungen verantwortlich ist. "Unser Password Manager Pro hat im letzten Jahr enorm zugelegt, aber auch unsere weiteren Security-Lösungen sind gefragt. Wichtig ist jedoch, dass die Unternehmen nicht nur Sicherheitslücken mit Produkten stopfen, sondern ganzheitlich an das Thema IT Security herangehen – und zwar unabhängig von der Unternehmensgröße. Aus diesem Grund bieten wir den Password Manager Pro wie alle unsere Lösungen für eine bestimmte Anzahl von Ressourcen kostenfrei an."

Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) kennen zwar die Bedrohung durch Malware oder Cyber-Attacken, wiegen sich selbst aber wegen ihrer geringen Größe häufig in Sicherheit. Zahlreiche Studien, unter anderem von Kaspersky und G-Data haben gezeigt, dass KMUs sich seltener als potenzielles Ziel sehen und auch weniger Geld für IT-Security ausgeben. Die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder jedenfalls führen am europäischen Datenschutztag eine gemeinsame zentrale Veranstaltung in Berlin durch, um die Bürger noch stärker für das Thema zu sensibilisieren, in Brüssel fand bereits vom 23. bis 25. Januar 2013 eine Datenschutzkonferenz unter dem Titel "Reloading Data Protection" statt.

Foto: Iron Mountain

Iron-Mountain-Studie

Datenschutzverletzungen werden einkalkuliert

Laut einer aktuellen Studie von Iron Mountain halten deutsche Unternehmen Datenschutzverletzungen für unvermeidbar: drei Viertel der deutschen Unternehmen versichern sich gegen Datenschutzverletzungen. Ist die europäische Datenschutzverordnung zum Scheitern verurteilt?

Wirtschaftsspionage erreicht durch die Digitalisierung eine andere Dimension.
Foto: valerybrozhinsky - stock.adobe.com

Wirtschaftsschutz

Digitale Transformation – Chance und Risiko zugleich

Der Wirtschaftsschutz in Deutschland muss sich durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung neuen Herausforderungen stellen.

Foto: Thales

Perspektive der Verschlüsselungstechnologie

Der Schlüssel zum Datenschutz

Viele Jahre lang wurde die Datenverschlüsselung als Patentlösung angesehen. In den letzten Jahren hat sich bei vielen Organisationen jedoch das Bewusstsein erhöht, dass der erste Schritt hin zu einem effektiven Datenschutz darin liegt, erst einmal zu definieren, welche Art von Dateien überhaupt geschützt werden müssen und wo sie angreifbar sind.

KMU unterschätzen häufig das Thema Cyber Security.
Foto: Deloitte

IT-Sicherheit

Bewusstsein für Cyberangriffe schärfen

Wie es um die IT-Sicherheit von Unternehmen und hier besonders der KMUs bestellt ist, wollte PROTECTOR von Peter Wirnsperger, Partner und Leiter Cyber Risk bei Deloitte, wissen.