Foto: Size Bosch Rexroth

Feuertrutz 2012

Swissphone mit Einsatzleitsystem für Werkfeuerwehr

Die Swissphone Systems GmbH präsentiert ihr Einsatzleitsystem Secur.Cad für Werkfeuerwehren auf der Feuertrutz 2012.

Erfahrungsgemäß fallen beim Disponenten in einer Industrieleitstelle neben den Feuerwehreinsätzen und den Einbruchmeldungen (die in der Regel nur zehn Prozent der Aufgaben ausmachen) eine Fülle weiterer Aufgaben an. Diese bestehen aus der Überwachung der Brand- und Gefahrenmeldeanlagen, der Bedienung der TK-Anlage, Funk und Alarmierung, Kamera, diversen Steuerungen, der Zutrittskontrolle, der Überwachung von Maschinenstörungen, der ELA-Anlage sowie vielen weiteren Anwendungen.

Für das Einsatzmanagement in allen anfallenden Aufgabenfeldern wurde das Einsatzleitsystem Secur.Cad konzipiert. Der modulare Aufbau und die Vielfalt an Fach- und Führungsfunktionen ermöglichen die Konfiguration für nahezu jeden Anwendungsbedarf, und zwar von der Ein-Platz-Leitstelle bis zur Sicherheitszentrale mit Standorten in mehreren Niederlassungen.

Feuertrutz-Halle 10.1, Stand 404

Foto: Robert Bosch GmbH

Werkfeuerwehr-Einsätze auswerten

Effektiv ausgerückt

Die Swissphone Systems GmbH hat gemeinsam mit der Robert Bosch GmbH ein System zur zentralen Erfassung und Auswertung der Einsätze der Werkfeuerwehren entwickelt. So lassen sich die Kosten der Einsätze direkt den Verursachern zuordnen.

Das neue Einsatzleitsystem löst die alten, isolierten Systeme in Rheinland-Pfalz ab.
Foto: Pixabay

Leitstellen

Rheinland-Pfalz setzt auf Einsatzleitsystem von Hexagon

Rheinland-Pfalz hat sich zur Unterstützung der Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienste für die Einsatzleitsystem-Lösung von Hexagon entschieden.

Foto: Andreas Wiese, Düsseldorf International

Intelligente Leitstellen-Software

Wenn Sekunden zählen

Ob internationale Flughäfen oder Industriestandorte – je nach Einsatzort variieren die Szenarien wie Rettung, Störfall oder Katastrophen- und Brandschutz. Disponenten der verantwortlichen Leitstellen von Rettungsdiensten, Feuerwehren, Katastrophenschutz oder Werksfeuerwehren müssen daher den erforderlichen Bedarf von Einsatzkräften und -mitteln jeweils situationsbezogen steuern, verwalten und dokumentieren.

Foto: Evonik Industries AG

Intergraph

Leitstellensystem für Chemieunternehmen

Die Evonik Industries AG – ein führendes Unternehmen der Spezialchemie – hat sich für das Leitstellenmanagementsystem von Intergraph für die vernetzte Standortsicherheit in seinen Werken Darmstadt, Weiterstadt und Worms entschieden.