Foto: Winkhaus

Winkhaus

Tatort Außentür

Das Sicherheitsbedürfnis von Nutzern privater und öffentlicher Bauten wächst. Dies erfordert ausgereifte Systeme für mehr Sicherheit am Gebäude. Hierzu zählen stabile Sicherheits-Tür-Verriegelungen, die hohen Komfort mit Einbruchhemmung von WK1 bis WK3 ermöglichen.

Etwa die Hälfte aller Einbrecher wählt die Eingangs- oder Hintertüren zum Eindringen in die Zielräume. Typische Angriffspunkte an einer Tür sind schwache Schließbleche, vorstehende Zylinder und abschraubbare Türschilder. Laut Statistik werden die meisten Türen mit einfachsten Mitteln – beispielsweise einem Schraubendreher – aufgehebelt. Daher kann eine gute mechanische Sicherung Einbrüche wirkungsvoll verhindern.

So bietet beispeislweise die Firma Winkhaus maßgeschneiderte Lösungen. Während für unzugängliche Balkontüren im Obergeschoss die Grundausstattung mit vier Rastexzentern und einem Hauptriegel schon ausreichen kann, sollten Nebeneingangs-, Windfang- und Garagentüren einbruchhemmend gemäß Widerstandsklasse WK1 beziehungsweise RC1 ausgerüstet sein. Besonders bewährt haben sich hierbei die Winkhaus Dreifach-Verriegelungen mit Massivschwenkriegeln und Stahlschließblechen im Türrahmen. Sie erschweren das Aufbrechen der Tür mittels körperlicher Gewalt.

Für Eingangs- oder Wohnungstüren empfiehlt die Kriminalpolizei eine Einbruchhemmung gemäß Widerstandsklasse WK2 oder WK3 beziehungsweise RC2 oder RC3. Eine Kombination von Mehrfach-Türverriegelungen mit Schwenkriegeln und durchgehenden Schließleisten im Türrahmen erschwert den Angriff mit Einbruchwerkzeugen. In Verbindung mit geprüften Griffgarnituren sowie Zylindern mit Aufbohrschutz beugt diese Lösung durch die Hinterkrallung der Schwenkriegel dem Auseinanderhebeln von Türflügel und -rahmen vor.

Stabile Sicherheits-Tür-Verriegelung

Bei den Winkhaus Sicherheits-Tür-Verriegelungen sind alle sicherheitsrelevanten Teile aus hartem Stahl erhältlich: massive Schwenkriegel mit Hinterkrallungen sowie Bolzen und Schließleisten. Mehrfachverriegelungen stehen in verschiedenen Komfortstufen zur Verfügung – von Mechanik- über Automatik-Verriegelungen bis hin zu vollmotorischen Schlössern. Alle Ausführungen sind verarbeiterfreundlich und lassen sich optimal in das Türsystem integrieren.

Mechanische Automatik-Verriegelung

Die Automatik-Verriegelung Autolock AV2 bietet bereits beim Zuziehen der Tür – also auch schon beim kurzzeitigen Verlassen des Hauses – ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit. Zwei massive Schwenkriegel werden mechanisch ausgelöst und verkrallen sich direkt nach dem Schließen der Tür in die Rahmenseite. Ein zusätzlicher Schutz zur Erhöhung der Sicherheit wird durch manuelles Schließen des Hauptriegels mit einer 360 Grad Schlüsseldrehung erreicht. Dann sind die Türen nach VdS–Klasse A gesichert.

Leicht lassen sich die Schwenkriegel wieder entriegeln: entweder über den Türgriff von innen, den Schlüssel von außen oder optional über eine einfach zu handhabende Funkfernbedienung, einen Transponder und auch andere Zutrittskontrollsysteme.

Elektronik unterstützt Bedienung

Mit elektronischer Unterstützung wird die Bedienung einer automatischen Sicherheits-Tür-Verriegelung noch leichter - bei gleicher mechanischer Sicherheit. Daher bietet Winkhaus die elektronische Automatik-Verriegelung Bluematic EAV an. Hierbei zieht ein Motor per Knopfdruck zum ferngesteuerten Öffnen der Tür beide Schwenkriegel und die Falle zurück. Bei Stromausfall kann das Schloss auch über den Schlüssel ver- oder entriegelt werden. Auch zur Nachrüstung ist die elektronische Automatik-Verriegelung geeignet. Schlösser mit einer Dreifach-Automatikverriegelung können mit dem Motor auch nachgerüstet werden.

Optional ist mit der elektronischen Automatik-Verriegelung eine Ansteuerung von Drehtür-Antrieben zum Aufdrehen des Türflügels möglich – eine Funktion, die sich beispielsweise besonders für Hotelanlagen oder Krankenhäuser eignet. Auch bei dieser Lösung ist die Bluematic EAV einbruchhemmend nach DIN EN 1627-30 WK2 und 3 tauglich.

Vollmotorische Verriegelung

Die vollmotorische, dreifache Sicherheits-Tür-Verriegelung Bluemotion wird besonders hohen Anforderungen an Komfort und Sicherheit gerecht. Beim Schließen greifen zwei massive, durch einen Motor angetriebene Schwenkriegel kraftvoll hinter die Schließleiste und verriegeln die Tür mit hoher Anzugskraft und Dichtigkeit. Der Hauptriegel wird ebenfalls motorisch verriegelt.

Die Tür lässt sich motorisch oder manuell öffnen: von außen über Funkfernbedienung, Transponder oder andere Zutrittskontrollsysteme - von innen über Türgriffbetätigung. Diese kann auch als Anti-Panik-Variante ausgeführt werden, sofern die Verriegelung mit einem Notstrom-Akku ausgestattet wird. Natürlich ist auch das Schließen wie gewohnt mit einem Schlüssel möglich - beispielsweise bei Stromausfall. Bluemotion ist laut Hersteller in jedes Zutrittskontrollsystem sowie in bestehende Haustechniknetzwerke integrierbar und enthält zudem die Option zur Kameraüberwachung.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Außentüren ohne Schlüssel sicher schließen

Die neue automatische Sicherheits-Türverriegelung Bluematic AV2-B erweitert das Winkhaus-Programm für Außentüren. Sie verbindet schlüssellosen Komfort mit Einbruchhemmung und spricht Partner an, die Märkte mit griffbetätigten Schlössern beliefern.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Automatik-Verriegelung bietet hohen Einbruchschutz

Die mechanische Sicherheitstürverriegelung Winkhaus Autolock AV3 bietet in der neuen Variante M4 vier Schwenkriegel: zwei AV3-Schwenkriegeln mit kombinierten Dichtheitselementen sowie zwei zusätzliche Sicherheitsschwenkriegel für hohen Einbruchschutz.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Schloss für Haustür mit Bedacht wählen

Winkhaus bietet mit „autoLock AV3OR“ eine kostengünstige automatische Sicherheits-Tür-Verriegelung, die über eine schlüssellose Sofort-Verriegelung verfügt, die beim Verlassen des Hauses unmittelbar greift.

Foto: Winkhaus

Mosbuild 2012

Gefragte Fenster- und Türtechnik von Winkhaus

Zufrieden blickt Winkhaus zurück auf die Mosbuild 2012. Im April präsentierte das Unternehmen in Moskau Neuheiten für Fenster und Türen. Das Spektrum umfasste Lösungen für Komfort, Lüftung und Sicherheit sowie große Formate.