Die neue Produktlösung kann eine Temperaturmessung bei der Einlasskontrolle durchführen.
Foto: Automatic Systems

Personenvereinzelung

Temperaturmessung an der Einlasskontrolle

Automatic Systems bietet eine Lösung zur Einlasskontrolle an, die auswertet, ob Personen erhöhte Temperatur haben und eine Schutzmaske tragen.

Sollte die Temperatur nicht im Normbereich liegen oder der Mund-Nasen-Schutz fehlen, geht bei dem jeweiligen Sicherheitsverantwortlichen ein optisches oder akustisches Signal ein und der Zutritt an der Einlasskontrolle wird verwehrt. Letzteres erfolgt dabei so unauffällig wie möglich. Die Lösung kann sowohl separat oder auch in Kombination mit bereits bestehenden Systemen genutzt werden, die beispielsweise den Zutritt via Kartenleser gewährleisten.

Temperaturmessung bei der Einlasskontrolle in Altenheimen

Geeignet ist die neue Lösung für alle Bereiche und Branchen, in denen das Personenaufkommen im Sinne des allgemeinen Wohlergehens (temporär) eingeschränkt werden muss. Der Nutzen zeigt sich vor allem in der Gesundheitsbranche: Speziell in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen ist die Sensibilität im Umgang mit den Patienten und Bewohnern wichtig, um die unwissende Übertragung von Viren zu verhindern. Mit der integrierten Temperaturmessung wird nicht nur gesichert, dass die eintretenden Personen Masken tragen und fieberfrei sind. In Kombination mit Vereinzelungsanlagen von Automatic Systems kann zudem auch die Gesamtzahl der Besucher im Gebäude bestimmt werden. Ist die maximale Anzahl an Besuchern erreicht, wird der Zugang solange gesperrt, bis ein Besucher das Gebäude wieder verlässt.

Erfahrungen aus dem Brandschutz nützlich

Hierbei konnte Automatic Systems auf Erfahrungen aus dem Brandschutz zurückgreifen. Für Produkte wie Slimlane, Smartlane und Trilane ist somit eine unkomplizierte Nachrüstung möglich, um alle gewünschten Parameter zu erfassen. Im Rahmen der Neuentwicklung wurde zudem höchster Wert auf Datenschutz gelegt. Die Erkennung erfolgt absolut anonym. Es handelt sich nicht um einen Scan des wirklichen Gesundheitszustandes. Vielmehr ist es das Ziel, den Kunden ein System an die Hand zu geben, dass das Personal entlastet, damit sich dieses in der heutigen Zeit auf die Kernaufgaben konzentrieren kann.

Mit IoT-Technik zur Körpertemperaturmessung leistet Kentix einen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus in der weltweiten Covid-19-Krise.
Foto: Kentix

Unternehmen

Kampf gegen Coronavirus mit Körpertemperaturmessung

Mit IoT-Technik zur Körpertemperaturmessung leistet Kentix einen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus in der weltweiten Covid-19-Krise.

Die Temperaturmessung der Kameras erfolgt in der Nähe des Auges, da dies eine besonders hohe Genauigkeit gewährleistet - bei einem geringen Ansteckungsrisiko.
Foto: Siemens

Zutrittskontrolle

Körpertemperatur-Messung minimiert Ansteckungsrisiko

Das Lösungspaket Siveillance Thermal Shield von Siemens erlaubt das Screening der Körpertemperatur einer Person bei geringem Ansteckungsrisko.

Salto-Lösung zur kontaktlosen Messung der Körpertemperatur und Maskenerkennung in Kombination mit elektronischer Zutrittskontrolle für Bereiche mit vielen Personen.
Foto: Pixaby

Zutrittskontrolle

Messung der Körpertemperatur und Maskenerkennung

Salto bietet Anwendern eine Lösung, die eine kontaktlose Messung der Körpertemperatur und Maskenerkennung mit elektronischer Zutrittskontrolle kombiniert.

Auf Basis Künstlicher Intelligenz bietet Dahua eine Lösung, die den kontrollierten Gebäudezugang per automatisierter Körpertemperatur-Kontrolle ermöglicht.
Foto: Dahua

Künstliche Intelligenz

Automatische Messung der Körpertemperatur regelt Zugang

Auf Basis Künstlicher Intelligenz bietet Dahua eine Lösung, die den kontrollierten Gebäudezugang per automatisierter Körpertemperatur-Kontrolle ermöglicht.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×