Die Ausstellerstände der 17. Sicherheitsexpo wurden zwar nicht gerade von den Besuchern überrannt. Dennoch konnten auf der Messe wichtige Kundentermine realisiert werden.
Foto: Netcomm

Messen

Trotz Corona: Sicherheitsexpo zieht positives Fazit

Trotz deutlich weniger Besuchern, zieht die 17. Sicherheitsexpo ein positives Fazit. Es sei schon ein Erfolg, dass die Messe überhaupt habe stattfinden können.

Die Sicherheitsexpo zieht trotz größter Herausforderungen durch die Corona-Pandemie ein positives Fazit. Ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept hatte die größte Fachmesse für Sicherheit in Süddeutschlan, in diesem Jahr vom 21. bis 22. Oktober 2020 im MOC München-Freimann. möglich gemacht.

Messeveranstalter ziehen positives Fazit trotz deutlich weniger Besuchern

Wegen der in den Tagen zuvor rapide gestiegenen Corona-Infektionszahlen blieb die Anzahl der Fachbesucher hinter den Erwartungen zurück, dennoch honorierten es viele Aussteller, dass die Messe überhaupt stattfinden konnte. So war es möglich, wichtige Gesprächstermine mit Kunden zu vereinbaren.

Der Messeveranstalter Netcomm nennt einige Highlights der Sicherheitsexpo 2020

  • Die Firma Elock2 stellte ein Zählsystem zur Verfügung, mit dem an den Ein- und Ausgängen der Messehallen die vom Gesundheitsamt vorgegebene begrenzte Besucherzahl zuverlässig gemessen und überprüft werden konnte.
  • Dahua Technologies bot am Eingang zur Halle 3 allen Messebesuchern eine Messung der Körpertemperatur an. Jeder Messebesucher konnte damit prüfen, ob eine mögliche Infizierung vorliegt.
  • Mit dem Online-Registrierungssystem von Xing-Events wurden die Messebesucher, Messebauer und Dienstleister vor der Sicherheitsxxpo 2020 zuverlässig erfasst. Im Fall eines Infektionsgeschehens können somit alle Kontakte verfolgt werden.
  • Die Messebesucher konnten die Warn-App der Firma Evalarm herunterladen. Mit dieser App war es möglich, die Besucher der Messe innerhalb kürzester Zeit von einem Vorfall zu benachrichtigen. Glücklicherweise musste davon kein Gebrauch gemacht werden.
  • Wanzl demonstrierte am Messestand, wie mit einem berührungslosen Zugangssystem Schmierinfektionen vermieden werden.
  • Äußerst interessant war der Eröffnungsvortrag von Dr. Michael Weinlich von Med Con Team, der darauf hinwies, dass wir „mit dem Coronavirus leben“ müssen. Erst ein wirksamer Impfstoff werde die wirtschaftliche und gesellschaftliche Lage verbessern.

Fachvorträge in den Foren der Sicherheitsexpo gut besucht

Der Geschäftsführer der Initiative Breitscheidplatz e.V. Christian Schneider wies in seinem Vortrag auf die weiterhin bestehende Gefahr von terroristischen Angriffen mit großen Lastkraftwagen hin. Es sind nicht nur Gebäude, sondern auch „weiche Ziele“ wie Veranstaltungen und Feste bedroht. In der Halle 2 konnten sich die Besucher über eine breite Palette von Schutzeinrichtungen wie Poller, Betonplatten und Zäune informieren. Sehr erfreulich war auch die gut besuchte 10. Brandschutz - Tagung unter der Leitung von Dr. Wolfgang Friedl. Diese Vortragsreihe für Brandschutzbeauftragte von Firmen wird auch 2021 fortgesetzt.

Die Sicherheitsexpo findet im nächsten Jahr vom 23. bis 24. Juni 2021 wieder in den Hallen des MOC München-Freimann statt. Aussteller erhalten einen Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis zum 31.Dezmeber 2020.

Von den jüngsten Einschränkungen der Stadt München aufgrund gestiegener Corona-Infektionen ist die Sicherherheitsexpo als Fachmesse nicht betroffen.
Foto: Sicherheitsexpo

Messen

Corona-Einschränkungen gefährden Sicherheitsexpo nicht

Von den jüngsten Einschränkungen der Stadt München aufgrund gestiegener Corona-Infektionen ist die Sicherherheitsexpo als Fachmesse nicht betroffen.

Abstandregeln von 1,5 Metern, Maskenpflicht und Hygienekonzepte gelten natürlich auch auf der Sicherheitsexpo 2020.
Foto: Netcomm

Messen

Sicherheitsexpo legt Schwerpunkt auf Hygienekonzepte

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation nehmen Hygiene- und Sicherheitskonzepte einen breiten Raum ein. Auch auf der Sicherheitsexpo 2020 im Oktober in München.

Ein umfassendes und geprüftes Hygienekonzept ermöglicht es: In zwei Wochen trifft sich die Sicherheitsbranche wieder auf der Sicherheitsexpo in München.
Foto: Netcomm

Messen

Hygienekonzept ermöglicht Sicherheitsexpo 2020

Ein umfassendes und geprüftes Hygienekonzept ermöglicht es: In zwei Wochen trifft sich die Sicherheitsbranche wieder auf der Sicherheitsexpo in München.

Aufgrund der Coronakrise wird die Sicherheitsexpo 2020 auf den 21. und 22. Oktober verlegt.
Foto: Sicherheitsexpo

Messen

Sicherheitsexpo wird wegen Corona in Oktober verschoben

Aufgrund der Coronakrise wird die Sicherheitsexpo 2020 auf den 21. und 22. Oktober verlegt. Dies hat auch Auswirkungen auf die Vergabe der PROTECTOR-Awards