Image
raycap_ableiter_vorsicherung.jpeg
Foto: Raycap
Durch die Integration der Vorsicherung sparen Kunden mit dem „Protec T1SF“-Ableiter nicht nur bei der Planung und Installation Zeit, Platz und Geld.

Brandschutz

Typ-1-Ableiter mit integrierter Vorsicherung von Raycap

Raycap erweitert seine Produktlinie von 2-in-1-Überspannungsschutzeinrichtungen und präsentiert einen Ableiter mit integrierter Vorsicherung.

Dank der integrierten Vorsicherung ist der benötigte Bauraum für den Ableiter auf ein Minimum reduziert, deshalb gilt er sogar als der kompakteste Typ-1-Ableiter auf dem Markt. Abgesehen von der Miniaturisierung bringt die integrierte Vorsicherung weitere Vorteile mit sich. Das praktische 2-in-1-Gerät erleichtert Planung, Installation und Wartung. So stellt sich die Frage nach der Dimensionierung der Vorsicherung beim „Protec T1SF“ nicht, da diese bereits integriert und auf dessen Leistungsparameter abgestimmt ist. Auch die Selektivität der Sicherung spielt nunmehr eine untergeordnete Rolle, da das Produkt bereits richtig konfiguriert ist. Das spart Geld für die Anwender und Zeit für die Installateure.

Ableiter braucht nur wenig Platz

Der Wegfall der zusätzlichen Verkabelung zur Sicherung hat auch einen Sicherheitsaspekt: Weniger Kabelstrecke bedeutet einen niedrigeren Schutzpegel (UP). Der „Protec T1SF“ gewährleistet eine sichere thermische Fehlerstromabschaltung in Netzen mit prospektiven Strömen von 300 A bis zu 75.000 A. Ein koordinierter thermischer Trennschalter sorgt für die Abschaltung bei niedrigen Fehlerströmen (kleiner als 300A) und erweitert die kontinuierliche Fehlerauslösecharakteristik auf bis zu 1A. Der „Protec T1SF“ passt dabei in jeden DIN 43880 Standard-Schaltschrank, von der größten bis zur kleinsten Bauform.

Änderungen beim Blitz- und Überspannungsschutz beachten

Praktische Durchführungstipps, wie sich Montage- und Planungsfehler beim Blitz- und Überspannungsschutz vermeiden lassen, erhalten Errichter und Planer in einem BHE-Fachseminar am 20. und 21. September in Fulda. Im Vordergrund stehen die Gewerke Einbruch- und Brandmelde- sowie Videoüberwachungsanlagen.
Artikel lesen

Den Status immer im Blick dank Vorsicherung

Die integrierte Vorsicherung bringt in Kombination mit integrierter Signalisierung einen weiteren Vorteil mit sich. Sollte es zu einem Ausfall der Sicherung kommen, schaltet sich der „Protec T1SF“ ab und meldet dies anhand eines roten Meldefensters. Geräte mit integriertem Fernmeldekontakt melden den Ausfall an die integrierte Steuerung. Bei Standard-Lösungen, wenn also Überspannungsschutz und externe Vorsicherung separat installiert sind, erfährt der Nutzer nichts von einem Ausfall der Sicherung. Erst wenn der Überspannungsschutz selbst beschädigt ist, bekommt er Kenntnis davon. Beim „ProTec T1SF“ kann bereits bei einem Ausfall der Sicherung reagiert und Folgeschäden verhindert werden.

Die neuen Überspannungsschutzgeräte (SPDs) der Serie „Protec T1SF“ von Raycap basieren auf der patentierten PGDT (Phase Gas Discharge Tube) -Technologie. Die mehrzellige, gekapselte GDT-Technologie kombiniert die Merkmale spannungsbegrenzender und spannungsschaltender SPDs. Spannungsumschalttechnik ermöglicht dabei einen geringen Bauraum ohne die Nachteile einer hohen Restspannung oder eines schlechten Folgestrom-Nennwerts. Ein neuartiges Multi-Cell-Design reduziert dafür den Folgestrom so weit, dass sich „ProTec T1SF“ ähnlich verhält wie MOV-basierte Technologien und damit auch in Netzwerken mit hohen prospektiven Kurzschlussfehlerströmen (SCCR) installiert werden kann. Und dies mit der halben Grundfläche vergleichbarer Konkurrenzprodukte, was die Flächennutzung im Schaltschrank optimiert.

Image
fvlr_aufzugsschacht_merkblatt.jpeg
Foto: FVLR

Brandschutz

Merkblatt zur Rauchableitung in Aufzugsschächten

Der FVLR hat zusammen mit anderen Fachverbänden ein neues Merkblatt zur Luftdichtigkeit von Öffnungen zur Rauchableitung in Aufzugsschächten erarbeitet.

Foto: Zenon

Zenon

Datenlöschung auf Halbleitern und optischen Datenträgern

Ergänzend zu den Datenlöschgeräten bietet Zenon nun auch eine sichere Lösung zur Vernichtung von Halbleitern und optischen Datenspeichern an.

Foto: ZVEI

ZVEI

DFB-Leitfaden Videotechnik im Stadion

Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat einen Leitfaden „Videotechnik und Datenschutz im Stadion“ vorgestellt. Der Leitfaden regelt den Einsatz moderner, hochauflösender Videotechnik in Stadien unter Berücksichtigung des Datenschutzes.

Foto: Shutterstock/ Jakub Krechowicz & Tatiana Shepeleva

Industrie 4.0 Human

Mitarbeiter bleiben entscheidend

Dass Digitalisierung keine Option, sondern ein Muss ist, gehört mittlerweile zu den Gemeinplätzen in den Medien. Denn Industrie 4.0 ist deutlich mehr als ein Marketingbegriff.