Image
In 20 Jahren des Berufsbildes „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ hat Kötter Security 800 Nachwuchskräfte ausgebildet.
Foto: Kötter Services
In 20 Jahren des Berufsbildes „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ hat Kötter Security 800 Nachwuchskräfte ausgebildet.

Unternehmen

Über 800 „Fachkräfte für Schutz und Sicherheit“ von Kötter ausgebildet

In 20 Jahren des Berufsbildes „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ hat Kötter Security 800 Nachwuchskräfte ausgebildet.

Mit dem Start des neuen Ausbildungsjahres kann die Sicherheitswirtschaft ein rundes Jubiläum feiern: Der Ausbildungsberuf zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit besteht seit 20 Jahren. Rund 11.500 junge Menschen haben in diesen zwei Jahrzehnten ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen – davon allein über 800 Nachwuchskräfte bei Kötter Security. Mit dem aktuellen Ausbildungsjahr 2022/23 starten zahlreiche weitere junge Frauen und Männer bei dem Familienunternehmen in diesem und anderen Berufen ihre Karriere. Darüber hinaus wird an einigen Standorten weitere Verstärkung gesucht.

Fachkraft für Schutz und Sicherheit vom BDSW mitgestaltet

Die Qualifizierung in der Sicherheitsbranche wurde 2002 unter maßgeblicher Mitgestaltung des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft (BDSW) neu geordnet. Die dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit gelte zurecht als ein Meilenstein mit Blick auf die Forcierung des Ausbildungsangebots in der Sicherheitswirtschaft, erläutert Kathrin Kerkmann, Leiterin Personalentwicklung bei der zur Kötter Unternehmensgruppe gehörenden Kötter GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen. Ihre Einführung sei Reaktion auf die immer anspruchsvoller werdenden Sicherheitsaufgaben gewesen, womit der Ausbildungsberuf zum einen Symbol für die Professionalisierung des Sicherheitsgewerbes und zum anderen eine wichtige Antwort auf den stetig steigenden Arbeits- und Fachkräftemangel geworden sei.

Denn der Beruf zielt auf die Ausbildung künftiger Fach- und Führungskräfte ab und ist damit auch ein Instrument, um geeignetes Personal für die immer komplexer werdenden Tätigkeiten zu gewinnen. Ausbildungsinhalte sind unter anderem die Entwicklung von Sicherheitskonzepten aus modernster Technik und personeller Sicherheit, Rechtsgrundlagen sowie die Themen Personaleinsatzplanung und Qualitätssicherung.

2008 wurde auf BDSW-Initiative mit der Servicekraft für Schutz und Sicherheit zusätzlich noch ein zweijähriger Ausbildungsberuf auf den Weg gebracht, in dem Kötter Security seitdem ebenfalls ausbildet.

Zahl der Auszubildenden bei Kötter kontinuierlich gesteigert

Die Ausbildungsbetriebe der Kötter Unternehmensgruppe bieten darüber hinaus ein breites Ausbildungsspektrum. Hierzu gehören neben den beiden Sicherheitsberufen folgende weitere acht Ausbildungsberufe: Personaldienstleistungskaufleute, Gebäudereiniger, IT-Systemelektroniker, Fachinformatiker für Systemintegration, Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, Elektroniker für Informations- und Kommunikationstechnik sowie Kfz-Mechatroniker. Das Familienunternehmen beschäftigt bundesweit 250 Auszubildende und hat damit die Auszubildendenzahl im zurückliegenden Jahrzehnt kontinuierlich gesteigert.

Für das Ausbildungsjahr 2022/23 wird aktuell noch Verstärkung in folgenden Berufen/Städten gesucht: Fachkraft für Schutz und Sicherheit in Dresden, Essen (für die Notruf- und Service-Leitstelle), Fürth, Leipzig, Magdeburg, Philippsburg/Neckarwestheim, Würzburg und Zwickau/Plauen. Gesucht wird ebenso die Servicekraft für Schutz und Sicherheit in Hannover und Zwickau/Plauen; Kaufleute für Büromanagement in Berlin, Frankfurt am Main und Leipzig. Personaldienstleistungskaufleute in Düsseldorf, Duisburg, Hamburg und Hannover; Gebäudereiniger in Berlin, Essen und Schwerin; IT-Systemelektroniker in Dortmund und München sowie Elektroniker für Informations- und Kommunikationstechnik in Magdeburg und Stuttgart.

Kötter mit autarker Energieversorgung am Campus Essen

Durch eine autarke Energieversorgung am Campus Essen gewährleistet Kötter auch in Krisensituationen elementare Services für Kunden und Beschäftigte.
Artikel lesen

Weiteres Jubiläum

Gleichzeitig wurde vor 40 Jahren ein wichtiger Baustein für das heutige Bildungsspektrum in der Sicherheitswirtschaft geschaffen – womit die Branche ein weiteres Jubiläum feiert: 1982 wurde für Quereinsteiger in die Sicherheitswirtschaft die Fortbildung zur IHK Geprüften Werkschutz-Fachkraft etabliert. Diese wurde angesichts der Professionalisierung der Branche später überarbeitet und im Jahr 2005 durch die Fortbildung zur IHK Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft ersetzt.

Image
Foto: Kötter Services

Verbände

Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Zum 18. Mal ist das Ausbildungsjahr für rund 1.000 neue Auszubildende in den Berufen Fachkraft und Servicekraft für Schutz und Sicherheit gestartet.

Image
bdsw_azubis_2021.jpeg
Foto: DOC RABE Media - Fotolia

Verbände

Ausbildungsstart für Fachkraft/Servicekraft für Schutz und Sicherheit

Zum nunmehr 20. Mal ist in dieser Woche der Ausbildungsstart für neue Auszubildende in den Berufen Fachkraft und Servicekraft für Schutz und Sicherheit.

Image
Foto: Kötter GmbH

Unternehmen

Sicherheitsdienstleister Kötter investiert in Ausbildung

Zum neuen Ausbildungsjahr haben mehr als 80 Nachwuchskräfte beim Sicherheitsdienstleister Kötter begonnen.

Image
Foto: Yuri Arcurs/Fotolia

Kötter

Über 40 Nachwuchskräfte starten ihre Ausbildung

Über 40 Nachwuchskräfte starten in diesen Tagen mit dem beginnenden neuen Ausbildungsjahr bei der Dienstleistungsgruppe Kötter Services bundesweit in das Berufsleben.