Image
dehn_richtlinie_blitzductor.jpeg
Foto: Dehn
Der modulare Überspannungsschutz Blitzductorconnect hilft, die Bahninfrastruktur abzusichern.

Brandschutz

Überspannungsschutz für Bahninfrastruktur

Zuverlässige Systeme wie ein effektiver Überspannungsschutz sind für die Bahninfrastruktur und nicht zuletzt für die Streckensicherheit wesentlich.

Die DB-Richtlinie Ril 819.0808 fordert Überspannungsschutz für alle signaltechnischen Anlagen in der Leit- und Sicherungstechnik der Bahninfrastruktur. Der modulare Überspannungsableiter Blitzductorconnect entspricht diesen Anforderungen. Die Bahninfrastruktur braucht zuverlässige, robuste Schutzlösungen. Ein hohes Blitzstrom-ableitvermögen und ein niedriger Schutzpegel machen den Blitzductorconnect zum idealen Baustein für den sicheren Schutz der Leit- und Sicherungstechnik. Er ist modular aufgebaut und bei einer Baubreite von nur sechs Millimetern schützt er zwei Adern mehradriger, erdpotentialfreier Signalschnittstellen mit einer Nennspannung bis zu 230 V. Er erfüllt die Anforderungen für signaltechnische Anlagen in der Bahnindustrie (DB RIL 819.0808 konform).

Einfache Montage des Überspannungsschutzes in der Bahninfrastruktur

Alle Leitungsanschlüsse des Blitzductorconnect sind vibrationssicher in Push-in-Klemmentechnik ausgeführt. Der Anschluss der Leiter ist damit einfach und ohne Verwendung von Werkzeugen möglich. Bei der Wartung der modularen Ableiter wird lediglich das Modul ausgetauscht. Das Signal ist über das Basisteil weiter verfügbar. Auch bei Überlast bleibt so der Signalkreis aktiv und wird nicht unterbrochen. Die überlasteten Komponenten werden einfach rückwirkungsfrei aus dem Signalkreis getrennt. Anlagen und Systeme können auf diese Weise zu jeder Zeit sicher und hochverfügbar betrieben werden. Die Schutzfunktion für die Anlage kann durch einfaches Stecken eines neuen Moduls ohne erneute Verdrahtung schnell wiederhergestellt werden. Um Steckmodule exakt zu entfernen, ohne versehentlich ein benachbartes Modul zu ziehen, sind diese mit „secR“-Entriegelungstasten ausgerüstet, die einen präzisen und sicheren Austausch ermöglichen. Zudem verhindert „secR“ durch die beidseitige Verriegelung im geschlossenen Zustand ein Selbstlockern des Ableiters. Das Ziehen und Stecken der leckstromfrei aufgebauten Module beeinflusst daher den Signalkreis nicht.

Analysegerät für Niederspannungsnetze

Dehn präsentiert ein neues Mess- und Analysegerät, das dem Anwender die Analyse der Spannungsqualität von dreiphasigen Niederspannungsnetzen gestattet.
Artikel lesen

Schutz der Bahninfrastruktur durch Blitzductor

Die Ableiter der Blitzductorconnect -Serie sind mit einer integrierten optischen Statusanzeige ausgestattet (rot/grün). Diese zeigt sofort, ob der Ableiter funktionsfähig oder defekt ist. Zudem besteht die Möglichkeit, die Ableiter mit einer stationären Fernmeldeeinheit DRC IRCM zu überwachen. Die Kombination von Sende- und Empfangseinheit in einem Gerät minimiert den Verdrahtungsaufwand bei der Installation. Eine Gruppenmeldung entsprechend Ril 819.0808 ist umsetzbar. Dies ermöglicht zudem eine vorbeugende Wartung - in Zeiten smarter Infrastruktur einfach ein Muss und auch als Forderung in der Ril 819.0808 verankert.

Foto: Dehn

Dehn

Hauptkatalog Überspannungsschutz erschienen

Soeben ist die neueste Ausgabe des Dehn-Hauptkatalogs 2012 „Überspannungsschutz“ erschienen.

Dehnselect IT – schnell wissen, welcher Überspannungsschutz für welche Schnittstelle eingesetzt werden kann - praktisch, einfach und immer zur Hand.
Foto: Dehn SE

Der richtige Überspannungsschutz für IT-Schnittstellen

Wie Nutzer am Smartphone, Tablet oder Desktop den passenden Überspannungsschutz für informationstechnische Schnittstellen einfach finden können.

Die Lösung von Dehn bietet modularen und robusten Überspannungsschutz für Windenergieanlagen.
Foto: Dehn

Brandschutz

Robuster Überspannungsschutz für Windenergieanlagen

Dehn bietet für Windenergieanlagen (WEA) einen umfassenden Überspannungsschutz für ihre Komponenten, wie Sensoren, Pitchsysteme oder Kommunikationstechnik.

Image
rycap_üeberspannungsschutz_knx-systeme.jpeg
Foto: Raycap

Brandschutz

Überspannungsschutz für KNX-Bussysteme in Smart-Homes

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Bussysteme in Smart-Homes.