Image
Kevin Simzer, COO bei Trend Micro ist stolz darauf, dass viele Partner aus der IT-Branche die Integration in die Plattform schätzen.
Foto: Trend Micro
Kevin Simzer, COO bei Trend Micro ist stolz darauf, dass viele Partner aus der IT-Branche die Integration in die Plattform schätzen.

IT-Sicherheit

Umfassende Security-Plattform vereint IT-Branche

Trend Micro führt eine umfassende Cybersecurity-Plattform einschließlich eines wachsenden Ökosystems ein und überzeugt damit Technologiepartner der IT-Branche.

Kunden können mit der Nutzung der neuen Security-Plattform damit ihr Cyber-Risiko besser verstehen, verwalten und reduzieren, ist  der Anbieter Trend Micro überzeugt. Unternehmen kämpften mit überlasteten IT-Teams und isolierten Sicherheitsprodukten gegen eine wachsende Anzahl an Cyber-Risiken, heißt es. Gleichzeitig würde die Angriffsfläche immer komplexer. Eine einheitliche Cybersecurity-Plattform erleichtere die kontinuierliche Risiko- und Bedrohungsbewertung und unterstütze mit Angriffsoberflächenerkennung, Cyber-Risikoanalyse sowie Bedrohungsreaktion und -abwehr.

Laut einer Analyse von Gartner erwerben oder entwickeln Anbieter diese Funktionalitäten und integrieren sie zunehmend in eine einheitliche Plattform. Deren Vorteile lassen sich am besten nutzen, wenn die Integration Konsolen- und Konfigurationsebenen minimiert und Komponenten, wie zum Beispiel Endpunkt-Agenten, sowie andere Informationen wiederverwendet werden.

Security-Plattform überzeugt Partner aus der IT-Branche

Die Cybersecurity-Plattform „Trend Micro One“ bietet zahlreiche Funktionen zur Risikobewertung. Darüber hinaus machen Ökosystem-Partner sie zur umfassendsten Plattform in der Branche. Gemeinsame Kunden profitieren von einer vernetzten Sichtbarkeit, einer modernen Detection and Response sowie dem Schutz über alle Sicherheitsebenen und -systeme hinweg.

Trend Micro One bietet folgenden Mehrwert für Unternehmen:

  • Management der Angriffsfläche: Identifizieren, Überwachen und Erstellen von Cyber-Assets in der Kundenumgebung
  • Risikomanagement: Analyse des Cyber-Risikos, des Status von Schwachstellen, der Konfiguration von Sicherheitsprotokollen und der Bedrohungsaktivitäten.
  • Risikoreduzierung: Risikominderung und Angriffsbehebung durch Präventivprotokolle, welche auf die Bedrohungs- und Risikodaten von Trend Micro zugreifen.

Trends für die Cyber-Security 2022

Auch die Cyber-Security steht weiter unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen – dabei zeichnen sich für 2022 wichtige Trends ab.
Artikel lesen

Gemeinsam Sicherheitslücken beseitigen

Kevin Simzer, COO bei Trend Micro, erklärt: „Wir sind sehr stolz darauf, dass Partner aus dem Ökosystem die Integration in unsere Plattform schätzen. Gemeinsam unterstützen wir Unternehmen im Kampf gegen Cyberkriminelle. Denn gemeinsam ist unsere Branche stark, wenn es darum geht, Sicherheitslücken zu beseitigen, interne sowie externe Unternehmensressourcen zu identifizieren und entscheidende Schritte zur Entschärfung zu unternehmen.“

Zu den ersten Partnern der Trend Micro One Plattform gehören: Bit Discovery, Google Cloud, Microsoft, Okta, Palo Alto Networks, ServiceNow, Slack, Qualys, Rapid7, Splunk, und Tenable.

Interessierte finden auf der Homepage von Trend Micro weitere Informationen zur Plattform Trend Micro One, die seit kurzem verfügbar ist.

Image
Security Software trifft auf betriebliches Gesundheitsmanagement: Die wachsenden Anforderungen an sichere Arbeitsplätze bringen Organisationen zum Umdenken.
Foto: Prostock-studio - stock.adobe.com

Zutrittskontrolle

Zuverlässiger und hygienischer Zutritt zum Arbeitsplatz

Über die wachsende Bedeutung von Sicherheitssystemen für die Verknüpfung von Zutrittskontrolle und Gesundheitsschutz in Unternehmen.

Image
Cyberattacken auf Operational Technology (OT) nehmen stark zu. 
Foto: Endian SRL

Industrie 4.0

Operational Technology vor Cyberattacken schützen

Die Zahl der Cyberattacken steigt rasant; mit der wachsenden Vernetzung rückt auch die Operational Technology (OT) zunehmend in den Fokus der Angreifer.

Image
salto_sicherheitsexpo_vorbericht.jpeg
Foto: Salto Systems

Unternehmen

Salto zeigt mit Partnern umfassende Systemlösungen

Salto präsentiert in diesem Jahr gemeinsam mit Gantner und Contidata umfassende Systemlösungen auf der Sicherheitsexpo in München.

Image
hanwha techwin_titelstory_wienet7.jpeg
Foto: Hanwha Techwin

Videosicherheit

Wie die Videobranche Cyberangriffen vorbeugen sollte

Stefan Dörenbach, Hanwha Techwin Europe, über die wachsende Gefahr von Cyberangriffen auf die Videosicherheitsbranche und die Lösungen seines Unternehmens.