Image
Unter dem Motto „Complete Access Control – anytime, anywhere“ lädt Wanzl die Besucher der internationalen Leitmesse Security vom 20. bis 23. September 2022 in Halle 6, Stand 6E27 nach Essen ein.
Foto: Wanzl
Unter dem Motto „Complete Access Control – anytime, anywhere“ lädt Wanzl die Besucher der internationalen Leitmesse Security vom 20. bis 23. September 2022 in Halle 6, Stand 6E27 nach Essen ein.

Security

Umfassende Zutrittslösungen – jederzeit verfügbar

Wanzl Access Solutions stellt auf der Security 2022 seine Neuheiten aus.

Ob Flughafen, Fitnessstudio, Logistikzentrum oder Bürogebäude – die Sicherheitsprodukte von Wanzl Access Solutions sind seit über 50 Jahren zum Schutz sensibler Bereiche im Einsatz. Unter dem Motto „Complete Access Control – anytime, anywhere“ lädt Wanzl die Besucher der internationalen Leitmesse Security vom 20. bis 23. September 2022 in Halle 6, Stand 6E27 nach Essen ein. Ganz nach dem Motto präsentiert Wanzl hier in den vier verschiedenen Bereichen Fitness, Airport, Facility Management und Inventory Protection die Vielzahl an Einsatzgebieten und Anwendungsmöglichkeiten seiner Access Solutions. Im Fokus steht dabei die elegante und vielseitig einsetzbare Zutrittsschleuse Galaxy Gate 1.1.

Zutritte rund um die Uhr

24-Stunden-Zugang zum Fitnessstudio – ein Service, der im oftmals eng getakteten Alltag für Berufstätige immer attraktiver wird. Wie das ohne einen deutlich höheren Personalaufwand und Schichtbetrieb möglich ist, demonstriert Wanzl Access Solutions auf der Security. Mit der Drehsperre Sirio bietet Wanzl eine elegante Zugangslösung für den Eingangsbereich, die höchsten Durchgangskomfort garantiert und speziell für Personenvereinzelung geeignet ist. Ganz nach den Anforderungen des Studiobetreibers ist eine Freigabe über Kartenleser, Münzgerät, Bedienpult oder Ticketingsystem möglich. Das Galaxyport als optionale Erweiterung ermöglicht mit seinen ESG-Schwenkarmen einen barrierefreien Durchgang. Der Zugang öffnet wahlweise über Bedienpult oder einen in der Glaskuppel integrierten RFID-Leser in zwei Richtungen. Die integrierte Sensorik erkennt, in welche Richtung der ESG-Schwenkarm den Durchgang freigeben muss. Auf der Security stellt Wanzl zudem das neue Terminal V17 als zuverlässige Zugangskontrolle vor. In Kombination mit einer webfähigen Eingangsanlage überzeugt es unter anderem im Einsatz für autonom betriebene WC-Anlagen. Dank webbasierter Ansteuerung können mit nur einem einzigen Terminal V17 beliebig viele Zugänge unabhängig voneinander verwaltet werden. Die Besucher der Messe können das Terminal V17 kombiniert mit drei Easygo-Drehsperren in Aktion sehen. Durch ihre kompakte Bauweise und variable Einsetzbarkeit haben sich die Easygo-Drehsperren als sicheres Zutrittssystem bewährt. Die Freigabe ist wahlweise über Kartenleser, Münzgerät, Bedienpult oder Ticketingsystem möglich.

Vollautomatische Schleusen für Flughäfen

An Flughäfen sind vollautomatisierte Zutrittsschleusen zunehmend für zentrale Aufgaben verantwortlich. In Essen zeigt Wanzl, wie das Galaxy Gate 1.1 als Tandemeinheit dank intelligenter Sensorik und Digitalisierung die vollständige Kontrolle gültiger Bordkarten vor dem Abflug übernehmen kann. Dafür müssen Passagiere einfach ihr ausgedrucktes Ticket oder ihre digitale Bordkarte per Smartphone kontaktlos am Boarding Gate von Wanzl scannen. Ist alles in Ordnung, öffnen sich sofort die ESG-Schwenkarme und der Passagier kann das Flugzeug betreten. Die ausgefeilte Sensorik registriert beim Durchgang Trolleys oder sonstige Gepäckstücke und hält die Zugänge dementsprechend länger offen. Manipulationsversuche oder ungültige Bordkarten werden ebenso schnell erkannt und durch visuelle und akustische Alarmsysteme angezeigt. Das Galaxy Gate 1.1 setzt auch beim Loungezutritt neue Maßstäbe und erlaubt Status-Passagieren den freien Zutritt. Economy-Passagiere können mit dem vollautomatischen Bezahlterminal V21 ein eimaliges Zutrittsticket lösen. Für den Bezahlvorgang stehen sämtliche gängige Zahlungsvarianten zur Wahl. Dank der modernen Software ETISS-ERP sind alle verschlüsselten Transaktionen einfach und schnell nachzuvollziehen und sorgen für höchste Sicherheitsstandards.

Software-Tool ermöglicht Steuerung von Zutrittsanlagen

Ein Software-Tool von Wanzl, der sogenannte „Wanzl Access Manager“ bietet einen Überblick und die Steuerung aller Zutrittsanlagen über ein zentrales Dashboard auf dem Desktop.
Artikel lesen

Facility Management vereinfacht

Bürokomplexe, Krankenhäuser, Banken oder Versicherungen – sie alle verzeichnen täglich eine hohe Anzahl an Personenströmen. Neben einem komfortablen und schnellen Zugang ins Gebäude müssen die individuellen Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden. Die elegante Zutrittsschleuse Galaxy Gate 1.1 vereint diese Ansprüche bis ins kleinste Detail. Es ist leicht zu bedienen, absolut zuverlässig und lässt sich stilvoll an die jeweilige Unternehmens-CI anpassen. Die Galaxy Gates 1.1 sind mit einer integrierten, intelligenten Sensortechnologie ausgestattet. Diese Sensorik erkennt, wenn sich eine Person unerlaubt Zutritt verschaffen möchte. Mit dem interaktiven Terminal V21 demonstriert Wanzl auf der Security, wie sich das Besuchermanagement einfach und autonom steuern lässt. Im Vorfeld registrierte Personen oder spontane Besucher erhalten hier bequem ihre Zugangsberechtigung. Die Wahl der Freigabeeinheiten für den autorisierten Zugang ist umfassend, beispielsweise mittels Barcodes, Bons, oder RFID-Karten. Das Galaxy Gate 1.1 scannt diese, die softwareüberwachten, elektromotorischen ESG-Schwenkarme öffnen sich unverzüglich und die Gäste können eintreten. So geht ein reibungsloser und sicherer Zutritt.

Vor unerlaubten Gegenständen und Diebstahl schützen

Um vor dem Zutritt Unbefugter, dem Mitführen von unerlaubten Gegenständen oder Material- und Warendiebstahl zu schützen, haben beim Betreten und Verlassen von Unternehmen Sicherheitsansprüche oftmals oberste Priorität. Sowohl Mitarbeiter als auch Gäste sollen sich jedoch nicht kontrolliert, sondern stets willkommen fühlen. Um dies zu garantieren, wird auf der Security eine neue Produktkombination vorgestellt: die Galaxy Gates 1.1 von Wanzl mit Metalldetektoren von CEIA. Die zuverlässige Zutrittsschleuse Galaxy Gate 1.1 verbindet Komfort und Funktionalität mit einem höchsten Maß an Sicherheit. Nach dem autorisierten Freigabeimpuls, durch beispielsweise Barcode, RFID-Karte oder biometrischen Handvenenscan, öffnet das Galaxy Gate 1.1 seine ESG-Schwenkarme und Deckensensoren scannen zusätzlich Personen- sowie Verhaltensmuster und beaufsichtigen einen einwandfreien Ablauf. Beim Thema Identifizieren von Gegenständen kommen Durchgangs-Metalldetektoren der CEIA GmbH zum Einsatz. Die Geräte sind problemlos mit den Wanzl Galaxy Gates 1.1 verknüpfbar und lokalisieren kleinste Metallkonzentrationen am Körper der Personen, welche das Gebäude oder den Sicherheitsbereich durch die Zutrittsschleusen betreten. Besteht beim Verlassen eine Differenz der zuvor erfassten Metallmengen, wird dies mit hoher Präzision erkannt, lokalisiert und eine Nachkontrolle stattfinden. Ferner schließt das Galaxy Gate 1.1 sofort den Durchgang. Eine effiziente neue Methode zum Schutz von Inventurdifferenzen.

Image
Neue Features erschweren unter anderem das Übersteigen des Galaxy Gates von Wanzl und sorgen so für noch mehr Sicherheit der Zutrittsschleuse.
Foto: Wanzl

Zutrittskontrolle

Wie die Zutrittsschleuse noch sicherer wird

Neue Features der Zutrittsschleuse Galaxy Gate von Wanzl sorgen für noch mehr Sicherheit. Unter anderem wird ein Übersteigen der Schleusen erschwert.

Image
Galaxy Gates von Wanzl sorgen im SWR in Stuttgart für kontrollierten und automatisierten Zugang.
Foto: Wanzl

Zutrittskontrolle

Kontrollierter Zugang in den Südwestrundfunk Stuttgart

Galaxy Gates von Wanzl sorgen im SWR Südwestrundfunk Stuttgart für raschen, automatisierten und kontrollierten Zugang und erhöhen die Sicherheit.

Image
wanzl_tuev rheinland_einlasssystem.jpeg
Foto: Wanzl

Zutrittskontrolle

Modernes Einlasssystem steuert hohes Personenaufkommen

Ein automatisches Einlasssystem von Wanzl regelt und steuert das Personenaufkommen und den Warenverkehr des TÜV am Standort Köln sicher und reibungslos.

Image
wanzl_klinik_zutritt.jpeg
Foto: Wanzl

Zutrittskontrolle

Sicherheitsschleuse überwacht Infektionsschutz

Eine Sicherheitsschleuse überprüft den Infektionsschutz beim Zutritt und damit Körpertemperatur, Handdesinfektion und die Einhaltung der Maskenpflicht.