Thomas Geutebrück, Firmengründer der Geutebrück GmbH.
Foto: Geutebrück

Personen

Unternehmensgründer Thomas Geutebrück verstorben

Tüftler, Visionär, Erfinder: Geschäftsführung, Mitarbeiter und Partner von Geutebrück trauern um Thomas Geutebrück. Der Gründer verstarb im Alter von 84 Jahren.

Vor 50 Jahren, fast auf den Tag genau, gründete Thomas Geutebrück die Geutebrück GmbH in der Garage seines Nachbarn. Dort begann der internationale Siegeszug einer Marke, die heute ein Synonym für Videosicherheitssoftware ist.

In über 70 Ländern vertrauen Museen, Behörden, öffentliche Einrichtungen, kritische Infrastrukturen, Unternehmen aus der Energiewirtschaft oder der Industrie und internationale Banken inzwischen auf Geutebrück.

Geutebrücks Ideen und Weitsicht und ebnen Unternehmenserfolg

Thomas Geutebrück war ein neugieriger Tüftler, Visionär und Erfinder. Seinem Ideenreichtum ist es zu verdanken, dass sich einfache Videoüberwachungs-Anlagen zu intelligenten und hochverfügbaren Gesamtlösungen entwickelt haben, die in der Lage sind, Videobilder tausender Kameras in Sekundenschnelle zu verarbeiten, zu analysieren und zu speichern.

Schon lange vor Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) traf Geutebrück Vorkehrungen zum Datenschutz, indem die Zugriffsrechte auf sensible Bilder und Daten klar definiert wurden.

Persönlicher Kontakt und individuelle Beratung bis heute Firmenphilosophie

Sein Handeln war stets an die Bedürfnisse seiner Kunden ausgerichtet. „Bei uns bekommt der Kunde nicht, was er will, sondern das, was er braucht“ war eines seiner Lieblingsmottos. Damit unterstrich er, wie wichtig ihm der persönliche Kontakt und eine individuelle, ausführliche Beratung waren. Noch heute hält sich das Unternehmen an diese Philosophie.

Anfang 2000 zog sich Thomas Geutebrück weitestgehend aus dem operativen und strategischen Geschäftsleben zurück und übertrug die Leitung des Unternehmens seiner Tochter Katharina Geutebrück. Sie teilt sich seit 2012 gemeinsam mit ihrem Mann Christoph Hoffmann die Geschäftsführung.

Der Ingenieur wurde am 12. Oktober 1935 in Düsseldorf geboren. Als Jugendlicher zog er zusammen mit seinen Eltern nach Bad Honnef, wo er später auch seine Firma gründete. Geutebrück war nicht nur Techniker, sondern auch begeisterter Karnevalist und Mitbegründer des „Circus Comicus“, der weit über die Grenzen seiner Heimatstadt bekannt ist.

Der offizielle Abschied von Thomas Geutebrück findet am 20. Dezember 2019 um 15 Uhr in den Firmenräumen der Geutebrück GmbH, Im Nassen, 53578 Windhagen statt. Statt Blumen bittet die Familie im Sinne des Verstorbenen um eine Spende zugunsten der Aktionsgruppe Kinder in Not in Windhagen. Stichwort: Thomas Geutebrück.

Foto: Geutebrück

Geutebrück

1.500 Gäste beim Tag der offenen Tür

Porsche 911 GT3 CUP, Hüpfburg und innovative Videosicherheit: Das konnten die rund 1.500 Besucher am 11. Juni 2016 beim Tag der offenen Tür bei Geutebrück in Windhagen erleben. Das weltweit agierende Familienunternehmen ist seit 1989 in Windhagen angesiedelt und hat hier Anfang des Jahres seine neue Zentrale eingeweiht.

Foto: Geutebrück

Geutebrück

Firmengründer beendet aktive Geschäftsführung

Nach rund 40 Jahren Unternehmertätigkeit verabschiedet sich Thomas Geutebrück, Gründer der Geutebrück GmbH, aus der aktiven Geschäftsführung. Sein Wissen wird er als Berater weiterhin einbringen.

Burkhard Henzgen ist neuer General Manager Business Development von Geutebrück.
Foto: Geutebrück

Personen

Geutebrück stellt sich strukturell und personell neu auf

Geutebrück meldet mehrere personelle Veränderungen. Neben dem neuen Bereich Business and Development werden auch Finance, HR und Controlling neu besetzt.

Foto: Geutebrück

Geutebrück

Elbo Technology ist neuer Vertriebspartner

Geutebrück baut sein niederländisches Partnernetzwerk aus: Katharina Geutebrück, Geschäftsführerin Geutebrück GmbH und Erwin Wigmans, Geschäftsführer Elbo Technology, haben in Windhagen die Zusammenarbeit besiegelt.