Image
Foto: Securitas
3.000 Euro für die Arche: Tobias Stamper und Hans-Peter Gockel übergeben den Spendenscheck an Einrichtungsleiter Daniel Schröder (v.l.n.r) und die Griesheimer Arche-Kinder.

Securitas Financial

Unterstützung für das Kinderprojekt Arche

Der Spezialist für Sicherheits- und Serviceleistungen für den Finanzmarkt, Securitas Financial, verzichtet in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke an Kunden und unterstützt stattdessen mit einer Spende von 3.000 Euro das Kinderprojekt Arche.

Einen Scheck über 3.000 Euro überreichten Hans-Peter Gockel, Geschäftsführer, und Tobias Stamper, Prokurist/Leiter Operations der Securitas Financial, an den Einrichtungsleiter der Arche im Frankfurter Stadtteil Griesheim, die täglich von rund 120 Kindern besucht wird. Die Geschäftsleitung konnte sich vor Ort ein Bild von den kindgerecht gestalteten Räumlichkeiten der Arche in der Berthold-Otto-Grundschule und dem engagierten Einsatz der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter machen.

„Unsere Mitarbeiter verrichten täglich ihren Dienst zum Schutz des Menschen. Nicht allen geht es so gut wie uns. Die Unterstützung dieses wichtigen Kinderprojekts liegt uns daher besonders am Herzen“, sagte Hans-Peter Gockel bei der zentralen Spendenübergabe. Mit der Unterstützung der Arche-Einrichtungen an allen fünf Financial-Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München möchte Securitas Financial standortübergreifend ein Zeichen setzen – ein Zeichen, das auch den Werten Ehrlichkeit, Aufmerksamkeit, Hilfsbereitschaft entspricht. Für diese Werte stehen die drei roten Punkte des Logos.

Daniel Schröder, Einrichtungsleiter der Arche in Frankfurt, begrüßte es, dass sich Securitas Financial das Kinderprojekt Arche für die Weihnachtsspende 2011 ausgewählt hat. „In Deutschland leben mehr als 2,5 Millionen Minderjährige unterhalb der Armutsgrenze. Mit kostenlosem Mittagstisch, Nachhilfe sowie präventiver Kinder- und Jugendarbeit setzen wir uns für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein. Damit wir dies auch weiterhin tun können, sind wir auf Spenden angewiesen, aus denen sich unser Verein zu 100 Prozent finanziert.“

Unter dem Motto „Wir holen die Kinder von der Straße!“ bietet die Arche benachteiligten Minderjährigen einen Raum zum Spielen, Toben, Essen und Lernen. In den insgesamt fünfzehn Einrichtungen der Arche in zehn deutschen Städten erhalten derzeit über 2.000 Kinder und Jugendliche eine vollwertige, warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen mit Sport und Musik sowie vor allem viel Aufmerksamkeit und ein offenes Ohr bei Fragen und Problemen.