An beiden Messetagen der VdS-Brandschutztage  konnten die Besucher Live-Talks zu hochaktuellen Themen verfolgen.
Foto: VdS/Martin Rottenkolber
An beiden Messetagen der VdS-Brandschutztage  konnten die Besucher Live-Talks zu hochaktuellen Themen verfolgen.

Veranstaltungen

VdS-Brandschutztage 2022 mit Besucherrekord

Live-Vorführungen und hochkarätige Fachvorträge, lebendiger Austausch und Tausende Messe- und Fachtagungsbesucher prägten die VdS-Brandschutztage 2022.

Die Freude, einander zum Netzwerken und Wissenstanken wiederzusehen, war auf den VdS-Brandschutztagen 2022 überall zu spüren. Über 4.000 Besucher aus dem In- und Ausland – das ist ein neuer Rekord – kamen in die Kölnmesse und besuchten die große Fachmesse mit ihren Attraktionen sowie die hochkarätigen Fachtagungen in den angrenzenden Sälen.

Auf der großen Fachmesse zum vorbeugenden Brandschutz herrschte an beiden Messetagen reges Treiben. Viel besucht waren beispielsweise die Vorführung eines Niederdruck-Wassernebelsystems sowie der Stand des VdS-Brandmeldelabors, auf dem eine neue Laborprüfeinrichtung für CO-Melder in Aktion gezeigt wurde.

Auf geführten Messerundgängen konnten die Besucherinnen und Besucher einen guten Überblick über interessante Innovationen gewinnen. Eins der vielen vertretenen Themen waren Lithium-Batterien und ihre Brandgefahren.

Image
Der Kölner Bürgermeister Dr. Ralf Heinen eröffnete die VdS-Brandschutztage 2022 am Morgen des 7. Dezember.
Foto: VdS/Martin Rottenkolber
Der Kölner Bürgermeister Dr. Ralf Heinen eröffnete die VdS-Brandschutztage 2022 am Morgen des 7. Dezember.

VdS-Brandschutztalk erstmals in Präsenz

Ein wahrer Publikumsmagnet war der VdS-Brandschutztalk, der auf der großen Bühne in der Messe zum ersten Mal als Präsenzveranstaltung stattfand, so dass die Zuschauenden die Live-Diskussionen diesmal aus nächster Nähe verfolgen konnten.

In zwei 90-minütigen Talkrunden vertraten Experten unterschiedliche Standpunkte zu aktuellen Branchenthemen. Bei beiden Run-den waren alle 100 Sitzplätze voll besetzt, viele weitere Interessierte verfolgten die Diskussionen im Stehen.

In der ersten Talkrunde wurde das Thema „Ingenieurmäßiges Denken versus normative Vorgaben im anlagentechnischen Brand-schutz“ ausgelotet. Hier öffnet sich ein interessantes Spannungs-feld: Einerseits müssen bei der Planung und Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen rechtliche und normative Vorgaben er-füllt, andererseits die Besonderheiten des zu schützenden Objekts berücksichtigt werden.

In der zweiten Talkrunde „Moderne Logistik als Herausforderung für den Brandschutz" ging es um die zunehmend größeren, höheren und dichteren Warenlager, die neue Risiken und Anforderungen mit sich bringen. Der Talk ging der Frage nach, wie bei der Gestaltung moderner Verteilzentren sowohl die bauordnungsrechtlichen Anforderungen als auch die der Betreiber und Versicherer erfüllt werden können.

Zukunftsforum Brandschutz und Ausstellerforum

Auch das Zukunftsforum Brandschutz und das Austellerforum auf derselben Bühne zogen viele Interessierte an. Zu den vielfältigen Themen des Zukunftsforums gehörten unter anderem BIM (Building Information Modeling), KI (Künstliche Intelligenz) und Cyber-Security für Brandschutzanlagen. Im Ausstellerforum erläuterten ausgewählte Ausstellerinnen und Aussteller aktuelle Entwicklungen aus ihrem Unternehmen und lieferten wertvolle Hintergrundinformationen.

Image
Viele Produktinnovationen und aktuelle Brandschutzlösungen lockten ein interessiertes Fachpublikum auf die VdS-Brandschutztage in der Kölnmesse.
Foto: VdS/Martin Rottenkolber
Viele Produktinnovationen und aktuelle Brandschutzlösungen lockten ein interessiertes Fachpublikum auf die VdS-Brandschutztage in der Kölnmesse.

Ausgebuchte Fachtagungen

Die acht hochkarätig besetzten Fachtagungen, die in den an die Messehalle angrenzenden Sälen stattfanden, zogen pro Tag tau-send Teilnehmende an. Am 7. Dezember standen die Fachtagungen „Feuerlöschanlagen", „Sprachalarmanlagen" und „Baulicher Brandschutz" auf dem Programm, am 8. Dezember das Kompaktseminar „Bauen und Brandschutz in NRW“, die Fachtagungen „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen" und „Brandmeldeanlagen" sowie die Impulstagung „Hydrantenanlagen“. An beiden Tagen fand außerdem das ausgebuchte „Fortbildungsseminar für Brandschutz-beauftragte" statt.

Auch im nächsten Jahr sind die VdS-Brandschutztage ein wichtiger Termin für Brandschutzprofis. Sie werden am 6. und 7. Dezember 2023 wieder in der Kölnmesse ausgerichtet.