Foto: Siemens

Siemens

Vergütungsgarantie bei Fehlauslösungen gewährt

Die Siemens-Division Building Technologies stellt auf der Secure! 2018 in Frankfurt am Main die Vergütungsgarantie bei Fehlauslösungen von Brandmeldern und den Wirksamkeitsnachweis im Brandschutz als Service vor.

Für seine hochwertigen Brandmelder mit ASA-Technologie (Advanced Signal Analysis) bietet Siemens als einziger Anbieter im Markt eine Vergütungsgarantie bei Falschalarmen von Brandmeldern. Siemens erstattet seinen Kunden eventuelle Gebühren für den Feuerwehreinsatz. Die Vergütungsgarantie setzt voraus, dass die Siemens-Brandmelder mit ASA-Technologie von Siemens-Experten dem Umfeld angepasst und getestet wurden und dass ein Servicevertrag mit Siemens besteht.

In der neuen DIN VDE 0833-2: 2017-10 wird seit Oktober 2017 der Wirksamkeitsnachweis bei Brandmeldeanlagen, die in anspruchsvollen Raumumgebungen eingesetzt werden, gefordert. Die Norm regelt unter anderem das Planen, Projektieren, Installieren und das in Betrieb setzen von Brandmeldeanlagen. Beispielsweise wird in der DIN VDE 0833-2: 2017-10 festgelegt, dass verschiedene automatische Brandmeldertypen in Räumen bis zu 16 und teilweise sogar 20 Meter Deckenhöhe, wie Produktionshallen oder Einkaufszentren, eingesetzt werden können. Dazu muss zwingend die Wirksamkeit der Detektion nachgewiesen werden.

Um Täuschungsgrößen zuverlässig ausschließen zu können, hat Siemens für besondere Anforderungen an das Detektionsverhalten von Brandmeldern die patentierte ASA-Technologie entwickelt. Sinteso-Brandmelder mit ASA-Technologie zerlegen die von den verschiedenen Sensoren im Melder erfassten Signale in mathematische Komponenten und vergleichen sie mit für die Einsatzsituation programmierten Vorgaben. Der jeweils gewählte ASA-Parametersatz beeinflusst mithilfe von Algorithmen den Brandmelder und stellt diesen auf die zu erwartenden Umgebungseinflüsse am Einsatzort ein.

Foto: Siemens

Brandschutz in der Industrie

Der Umgebung anpassen

Produktionsumgebungen mit hohen, großen Räumen und vielfältigen Störgrößen stellen besonders komplexe Anforderungen an den technischen Brandschutz. Gefragt sind deshalb leistungsfähige Brandmeldeanlagen mit anwendungsspezifisch eingesetzten Spezial-Meldern. Auch Ansaugrauchmelder spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Foto: Siemens AG

Testfeuer zum Wirksamkeitsnachweis

Eine zündende Idee

Besonders hoch, besonders verwinkelt, besonders genutzt – sehr viele Gebäude stellen außergewöhnliche Anforderungen an den technischen Brandschutz. Um die Wirksamkeit von Brandmeldeanlagen in diesen Gebäuden nachzuweisen, fordern Sachverständige häufig einen Nachweis. Dieser kann mit Hilfe von Rauchversuchen mit einem Aerosolgenerator und einem Echtzeit-Analysetool zuverlässig erbracht werden.

Foto: Siemens

Feuertrutz 2018

Siemens mit Digitalisierung und Brandschutzpraxis

Auf der Fachmesse „Feuertrutz 2018“ zeigt die Siemens-Division Building Technologies Brandmeldetechnik mit dem Schwerpunkt Digitalisierung. Ein Beispiel dafür ist Building Information Modeling (BIM).

Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Siemens

Funk-Brandmeldetechnik im Neuen Schloss Tettnang

Die Siemens-Division Building Technologies hat vor wenigen Monaten den Einbau von drahtloser Brandmeldetechnik im Neuen Schloss Tettnang abgeschlossen.