Großschadenslagen

Vernetzte Sicherheit durch Spider

Wenn Sekunden zählen, dann ist eine reibungslose Kommunikation der Einsatzkräfte entscheidend. Das Szenarien-Projekt Spider (Security-System for Public Institutions in Disasterous Emergency Scenarios) untersuchte, wie diese insbesondere bei Großschadenslagen verbessert werden kann.

Die Ergebnisse des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes wurden am 22. Oktober im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse präsentiert. Auch die CKS Systeme GmbH & Co. KG ist an dem Projekt Spider beteiligt und demonstrierte in Köln die Leitstellensoftware Celios für Leitstellen-Disponenten. Ebenfalls gezeigt wurde das System Ceus für die mobile Einsatzunterstützung.

Unter Federführung des Deutschen Roten Kreuz (DRK) wurden anhand einer simulierten Großschadenslage auf einer Messeveranstaltung verschiedene Schutz- und Rettungsmaßnahmen und deren Zusammenspiel – jeweils auf vernetzter datentechnischer, einsatztaktischer, medizinischer und psychologischer Ebene – anschaulich demonstriert.

„In Kooperation mit einzelnen Projektpartnern zeigten wir anhand eines Prozesskette, wie unser System Celios in der Feuerwehrleitstelle die Einsatztaktik hinsichtlich Schadenslage und verfügbarer Ressourcen von Rettungskräften sowie den Behandlungskapazitäten in Krankenhäusern unterstützt“, erklärt Ingo Hofmann, Manager der CKS Systeme GmbH & Co. KG. „Darüber hinaus informierten wir, wie Rettungskräfte vor Ort mit unserem System Ceus Mehrwerte durch extrem zeitnahe Einsatzinformationen erhalten und Patientendaten in Echtzeit erfassen, um so einen verlässlichen Nachweis über die medizinische Behandlung am Ort des Geschehens zu haben.“

Damit wird nicht nur die spätere Versorgung der Verletzten in Krankenhäusern und Kliniken, sondern auch die direkte Patientenzuweisung in die jeweils geeignete Notfallhilfe optimiert. „Wie alle unsere Lösungen, so sind auch Ceus und Celios aufgrund ihrer offenen Systemarchitektur skalierbar und passen sich problemlos den unterschiedlichsten Einsatzbereichen an“, erklärt Ingo Hofmann. Eine Eigenschaft, die auch bei Spider Wirkung zeigte. Anfang März 2012 wird das Projekt mit einem großem Feldversuch abgeschlossen.

Foto: CKS

Informationsaustausch verbessern

Projekt mit Effekt

Das Forschungsprojekt Spider erarbeitet neue Ansätze für ein ganzheitliches, vernetztes Notfall-Prozessmanagement - im Sinne einer optimierten Kommunikation.

Foto: Andreas Wiese, Düsseldorf International

Intelligente Leitstellen-Software

Wenn Sekunden zählen

Ob internationale Flughäfen oder Industriestandorte – je nach Einsatzort variieren die Szenarien wie Rettung, Störfall oder Katastrophen- und Brandschutz. Disponenten der verantwortlichen Leitstellen von Rettungsdiensten, Feuerwehren, Katastrophenschutz oder Werksfeuerwehren müssen daher den erforderlichen Bedarf von Einsatzkräften und -mitteln jeweils situationsbezogen steuern, verwalten und dokumentieren.

Foto: Wikipedia/ Rd144

CKS Systeme

Modul hilft Qualität zu sichern

Dem immer wichtiger werdenden Thema Qualitätssicherung (QM) wird CKS Systeme mit einem neuen QM-Modul gerecht, das Rettungseinsätze nach präzise definierten Kriterien analysiert und dokumentiert.

Foto: Vivantes/Taffelt

Sicherheitskonzept

Alle unter einem Dach

2001 wurde der größte kommunale Krankenhauskonzern Deutschlands, Vivantes, gegründet. Die Zusammenführung vieler unterschiedlicher Einrichtungen mit ebenso unterschiedlichen Sicherheitsphilosophien ist eine Herkulesaufgabe. Vieles ist erreicht, vieles ist in Arbeit.