Foto: Fuhr

Fuhr

Verriegelungstechnik mit und ohne Schlüssel

Carl Fuhr präsentiert sich auf der Security als Spezialist für Verriegelungstechnik und zeigt Produkte für den Zukunftsmarkt Sicherheit. Auf der Messe stellt das Unternehmen auf dem Gemeinschaftsstand der „Schlüsselregion“ aus.

Hier zeigt Fuhr eine Auswahl moderner Mehrfachverriegelungen mit den dazugehörigen Ausstattungs- und Ausbaustufen. Neben dem Aspekt Sicherheit liegt das Augenmerk in der anspruchsvollen Produktkategorie der Automatik- und Motorschlösser auf den Themen Bedien- und Zugangskomfort.

Im Mittelpunkt der Messepräsentation stehen daher das Motorschloss Multitronic 881 sowie die Automatikschlösser Autosafe 833 und Autotronic 834, die mit technisch ausgereiften Details und intelligenten Zutritts-Optionen überzeugen. Erstmals werden in Essen der schlüssellose Komfortzugang Smarttouch und zahlreiche Verbesserungen bei den Fuhr Funkzutrittskomponenten den Besuchern vorgestellt.

Serienmäßige Einbindung

Für das vollmotorische Multitronic 881, das sich durch umfangreiche Ausstattungsdetails auszeichnet, ist serienmäßig die Einbindung in Zutrittskontrollsysteme, Alarmanlagen, Gebäudemanagementsysteme und andere vorgesehen. Speziell in der Objektanwendung erlaubt das Automatik-Motorschloss unzählige Lösungsansätze, nicht zuletzt durch seine integrierte Panikfunktion. Für Planer und Bauherren mit höchsten Ausstattungswünschen steht es nun in Kombination mit dem schlüssellosen Komfortzugang Smarttouch zur Verfügung.

Mit dem Komfortzugang Smarttouch bietet Fuhr ein neues elektronisches Schließsystem an. Türen öffnen sich damit berührungslos mit hohem Bedienkomfort. Ein aktiver Transponder in der Tasche genügt, um durch bloße Annäherung das System zu aktivieren und den Öffnungsvorgang einzuleiten – die Berührung eines Aktivierungstasters an der Türflügelaußenseite ermöglicht dann den ungehinderten Zutritt.

Erhöhter Bedienkomfort

Mit dem neuen Funkempfänger NB625 reagiert Fuhr auf die zunehmende Nachfrage, elektrische Türöffner mit Funk-Zutrittskontrollsystemen zu bedienen. So können nun Elektro-Türöffner funkgesteuert per Fernbedienung, Fingerscan, Tastatur, Transponder oder mit einem Wandtaster geöffnet werden. Der kompakte Funkempfänger mit Edelstahlblende lässt sich verdeckt oder auch sichtbar im Türrahmen unterbringen. Er passt sowohl zur Fuhr E-Öffner-Serie E-Motion als auch zu allen handelsüblichen Türöffnern.

Foto: Fuhr

Fuhr

Ohne Schlüssel zu mehr Bedienkomfort

Mit dem neuen schlüssellosen Komfortzugang Smarttouch bringt Fuhr ein elektronisches Schließsystem auf den Markt, das mehr Bedienkomfort ermöglicht und Türen wie von Geisterhand öffnet.

Foto: Fuhr

Fuhr

Impulse auf dem Security-Gemeinschaftsstand gesetzt

Auf der diesjährigen Security präsentierte sich Fuhr abermals auf dem Gemeinschaftsstand der Schlüsselregion – der Präsentationsplattform für Spezialisten aus dem Bereich Sicherungstechnik.

Foto: Fuhr

Fuhr

Gebäudesicherheit ab der Tür

Mit einem komprimierten Produktprogramm zeigt Fuhr auf der Security seine modernen Verriegelungslösungen. Traditionell präsentiert sich das Unternehmen auf dem Gemeinschaftsstand der Schlüsselregion Velbert-Heiligenhaus.

Foto: Carl Fuhr

Fensterbau/Frontale 2012

Fuhr stellt Verriegelungssysteme vor

Der Auftritt der Carl Fuhr GmbH auf der Messe Fensterbau/Frontale 2012 rückt auf fünf Themeninseln die gesamte Bandbreite der modernsten Verriegelungssysteme in den Fokus der Besucher. Darunter auch ein Funkschlüssel für die Haustür.