Genetec

Version 4.8 von Omnicast veröffentlicht

Genetec kündigt die Freigabe der neuesten Version 4.8 seiner innovativen IP-Videoüberwachungslösung Omnicast an. Omnicast 4.8 unterstützt weitere neue Hardware von mehreren Genetec-Technologiepartnern und erweitert damit die Liste der unterstützten Geräte.

Zusätzliche Weiterentwicklungen wurden in Version 4.8 integriert. Dazu gehören die Weiterentwicklung der PTZ-Priorisierungsfunktionen, die Unterstützung von Advanced Audio Coding (AAC) und zusätzliche Wartungs- und Installationstools. Zu der neu integrierten Hardware gehören die neuesten Kameramodelle von Acti, Axis Communications, Bosch, Cisco, IQinVision und Sony. Weitere Hardware-Integrationen in Omnicast 4.8 sind u.a. die Unterstützung der Axis T8310 Videoüberwachungs-Steuerungseinheit und des Divar 700 Hybrid- und Netzwerkrecorders von Bosch.

Die drei Axis Videoüberwachungs-Steuerungseinheiten T8311, T8312 und T8313 können zur Steuerung der Videostreams in Omnicast 4.8 mit einer Vielzahl von Funktionen wie PTZ, digitalem Zoom, der Kamera- und Layout-Umschaltung, der Wiedergabe-Steuerung und weiteren eingesetzt werden. Die Bediener haben jetzt auch die Möglichkeit, Schaltflächen mit weiteren eigenen Bedienfunktionen kundenspezifisch zu belegen.

Die Integration des Bosch Divar 700 Hybrid- und Netzwerkrecorders (HVR) ist eine weitere Option für Anwender, die bis zu 32 Kameras im H.264-Format aufzeichnen und die Streams mit Omnicast verwalten wollen. Die Anwender können Live- und aufgezeichnete Videos von der Divar 700 streamen lassen und gleichzeitig PTZ und Videoqualität über Omnicast steuern.

Kunden, die ausgewählten Bedienern eine Priorität bei der PTZ-Steuerung geben wollen, werden von den PTZ-Priorisierungen von Omnicast 4.8 profitieren. Einem Bediener kann nicht nur eine einfache Priorität für eine PTZ-Steuerung zugewiesen werden, Administratoren können jetzt sogar mehrere Kameras oder Kameragruppen auswählen. Genauso kann auch einem Bediener die Priorität für eine gesamte Anlage zugewiesen werden. Omnicast 4.8 unterstützt auch die neueste Audio-Kompressions- und Encoding-Technologie AAC. Kunden, die Kameras mit AAC-Technik einsetzen, profitieren von eine besseren Audio-Qualität.

Dieser neuesten Version von Omnicast wurde eine Anzahl an Wartungs- und Installationstools hinzugefügt, so dass Anwender und Integratoren ihre Systeme besser konfigurieren und überwachen können. Einige dieser Tools bieten eine automatische Konfiguration von Firewall-Ausnahmen, Netzwerk-Diagnosetests für Videogeräte, Statistikseiten für unterschiedliche Dienste und viele weitere.

Genetec

Partnerschaft mit Bosch

Genetecs Integration mit der gesamten Linie der Bosch-Geräte geht weit über die grundlegende Funktionalität hinaus, um den Kunden höchstkompatible Lösungen anzubieten.

Foto: Bosch

Bosch

Genetec unterstützt Hybridrecorder

Die Hybridrecorder der 700 Serie von Bosch werden jetzt von den neuesten Versionen der IP-Videoüberwachungslösungen von Genetec unterstützt – den Plattformen Omnicast 4.8 und Security Center 5.1.

Genetec

Onboard-Videoüberwachungslösung für Öffentlichen Nahverkehr

Genetec kündigt die Verfügbarkeit der Onboard-Version ihres IP- Videoüberwachungssystems Omnicast für den öffentlichen Nahverkehr an.

Genetec

Videoüberwachung für Fulham Football Club

Der älteste Londoner Fußballverein, der Fulham Football Club, hat in seinem 22.000 Zuschauer fassenden Stadion ein Genetec Omnicast Videoüberwachungssystem installiert.