Foto: Pixelio.de/Gerd Altmann

HID Global

Vertrauen schaffen

HID Global sieht im laufenden Jahr wichtige Entwicklungen beim Einsatz vertrauenswürdiger Identitäten durch Unternehmen. Die Zugriffe via Cloud und mobilen Systemen werden zunehmen.

Cloud-basierte Authentifizierung und die Verwaltung von Anmelde-informationen werden noch mehr mobile Geräte, Token, Karten und Machine-to-Machine (M2M)-Endpunkte verwenden. Digitale Zertifikate im Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) werden auf die Trusted Cloud Services zurückgreifen und können somit Zertifikate auf Tausenden von Geräten bereitstellen und verwalten. Digitale Zertifikate werden dabei zu einer Kernkomponente für ein vertrauenswürdiges IoT; sie vergeben eindeutige, digitale IDs für Drucker und Encoder, Mobiltelefone, Tablets, Videokameras, Systeme zur Gebäudeautomatisierung, Connected Cars oder für medizinische Geräte.

Das Konzept des Physical Identity & Access Management (PIAM) stellt die Identität des Nutzers in den Mittelpunkt und treibt damit die Konvergenz von Daten- sowie physischer Sicherheit mit einem einzigen Berechtigungsnachweis voran. Der Öffentliche Sektor, Finanzdienstleister, Energieunternehmen und andere stark regulierte Branchen werden hier eine Vorreiterrolle spielen und ebendiese Lösungen für den sicheren Zugang zu Gebäuden, E-Mails, Websites und VPN nutzen.

Predictive Analytics und Biometrie werden eine entscheidende Rolle in der personenorientierten Sicherheit spielen und die Anforderungen der Mitarbeiter an ihre Arbeitsplätze erfüllen. Analysen auf Basis von Real-Time Location und Sensoren tragen außerdem dazu bei, Ausfallzeiten zu reduzieren, sie treiben die Automation voran und verbessern die Einhaltung von Compliance-Anforderungen. Die User Experience wird durch die Nutzung von mobilen, IoT- und Cloud-Technologien nicht nur deutlich verbessert, sondern ganz neu definiert. Gleichzeitig entstehen neue Funktionen, die den Kern wichtiger, zukünftiger Innovationen bilden werden.

Foto: HID Global

HID Global

Vertrauenswürdige Identitäten schlagen Brücke

Eine aktuelle Studie von Ifsec Global zeigt, wie vertrauenswürdige Identitätslösungen das Backbone für Smart Buildings und Connected Workplaces bilden können. Die von HID Global gesponserte Studie zur Zutrittskontrolle in Connected Workplaces beleuchtet Smart-Building-Trends.

Foto: HID Global

HID Global

Lösung bekämpft Betrug im Mobile Banking

HID Global hat seine Authentifizierungslösung ActivID für digitales Banking um eine Push-Benachrichtigung erweitert. Finanzinstitute erhalten damit eine einfache Methode, um Kunden über offene Transaktionen auf Handys oder Tablets zu informieren.

Foto: HID Global

HID Global

Mobility-Initiative ins Leben gerufen

HID Global hat eine neue Mobility-Initiative gestartet. Mit Lösungen, Services, Investitionen und strategischen Kooperationen will das Unternehmen damit die Nutzungsmöglichkeiten von IDs auf mobilen Geräten kontinuierlich erweitern.

Foto: HID Global

Vertrauenswürdige Identitäten

Effizient gesichert

Die zunehmende Vernetzung liegt im Trend: vom Smart Building bis zu IoT-Applikationen. Dabei steigt der Bedarf an vertrauenswürdigen Identitätslösungen, denn sie sind die Basis für einen besseren Komfort, eine höhere Sicherheit sowie eine gesteigerte Produktivität und Effizienz.