VfS-Geschäftsführer Dr. Clemens Gause informiert die Verband-Mitglieder jeden Montag über die neueste  Entwicklung der Corona Morgenlage.
Foto: PROTECTOR

Verbände

VfS informiert Mitglieder über aktuelle Coronalage

Der VfS informiert jeden Montagmorgen seine Mitglieder über die aktuelle Lage in Bezug auf Corona und die Entwicklungen in der Sicherheitstechnikbranche.

Der Verband für Sicherheitstechnik (VfS) lädt seine Mitglieder jeden Montag um acht Uhr zur sogenannten Corona-Morgenlage ein. Nach dem Vorbild des Krisenmanagements startet die Runde mit einem kompakten Lagebericht von VfS-Geschäftsführer Dr. Clemens Gause zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland sowie weltweit. Anschließend folgt ein wöchentlich wechselnder Vortrag zu einem aktuellen Thema aus der Sicherheitsbranche, der oft viel Austausch unter den Teilnehmern und eine rege Diskussion zur Folge hat sowie neue, interessante Blickwinkel eröffnet.

VfS hält Mitglieder mit Corona-Morgenlage auf aktuellem Stand

Da auch der VfS sein breitgefächertes Seminarangebot aussetzen musste, Stillstand aber vermeiden wollte, entwickelten Dr. Clemens Gause und Ralf Marczoch, Geschäftsführer der Mata Solutions GmbH, gemeinsam das Angebot, das den Mitgliedern auch in dieser Zeit Unterstützung in Form von Informationen und Wissensaustausch bieten soll.

Die erste Corona Morgenlage des VfS am 30. März hatte zum Ziel, gemeinsam „vor die Lage“ zu kommen. Für diesen Termin entwickelte Mata Solutions ein Worst-Case-Szenario, um zu evaluieren, wie sich Covid19 innerhalb der kommenden zwei Wochen entwickeln könnte und wie man sich auf die einzelnen Szenarien vorbereiten sollte. Sönke Jacobs, Geschäftsführer des Zukunftsforum für öffentliche Sicherheit e.V. ergänzte die Diskussion um spannende Aspekte aus dem Berliner Politikumfeld.

Wertvolle Einblicke und Hintergrundinformationen aus der Sicherheitsbranche

Da das Format sehr gute Resonanz bekam, wurden weitere Termine angesetzt. Die ersten zwei Monate zweimal wöchentlich, später dann einmal pro Woche. Neben den Professoren Dr. Gillert und Dr. Timm, die unterschiedliche Betrachtungen aus der Forschung einbrachten, waren auch Vertreter von Unternehmen als Referenten dabei. Einen sehr persönlichen und nahen Einblick lieferte Alfred Broemme, als er von seinem Projekt – dem Bau eines Notfallkrankenhauses auf dem Berliner Messegelände – berichtete. Hierzu hatten einige bereits etwas aus den Tagesmedien erfahren, doch solch direkte Informationen aus erster Hand hatte natürlich niemand. Im Anschluss brachten Fragen einen noch besseren Eindruck von diesem komplexen und speziellen Projekt.

Corona Morgenlage wird auf Wunsch der VfS-Mitglieder fort geführt

Neben Corona spezifischen Themen beschäftigt sich die VfS-Morgenlage auch mit übergreifenden sicherheitsrelevanten Herausforderungen, wie Gewalt gegen und durch die Polizei nach dem Tod von George Floyd in den USA. Dazu war die Professorin Dr. Birgitta Sticher in der Morgenlage zu Gast.

Bis heute reißt das Interesse an dem neuen Format des VfS in Kooperation mit dem Zukunftsforum öffentliche Sicherheit e. V. nicht ab: Aus den Diskussionen entwickeln sich immer wieder neue, interessante Themen, sodass sich der VfS auf Bitten vieler Mitglieder dazu entschlossen hat, dieses Format weiterhin anzubieten.

Zukünftig soll die Morgenlage 14-tägig stattfinden und ist weiterhin für alle Mitglieder des VfS kostenlos. Der VfS verspricht auch weiterhin mit Top-Referenten für spannende Runden zum unterschiedlichen Sicherheitsthemen zu sorgen.

Foto: VfS

News

Dr. Clemens Gause verstärkt Geschäftsführung des VfS

Der Verband für Sicherheitstechnik (VfS) hat seine Geschäftsführung erweitert. Dr. Clemens Gause unterstützt seit Januar 2019 Wilfried Joswig.

Das Team um die VfS-Geschäftsführer Wilfried Joswig (rechts) und Dr. Clemens Gause, organisierte den gelungenen Jahreskongress Mitte Mai 2019 in Potsdam zum 25-jährigen Verbandsjubiläum.

Verbände

VfS-Jahreskongress: Auf dem richtigen Weg

Zum 25-jährigen Jubiläum zeigte sich der Verband für Sicherheitstechnik (VfS) Mitte Mai 2019 in Potsdam voller Tatendrang für die Zukunft.

Foto: Albrecht

VfS-Kongress 2017

Der Ort der Vernetzung

Am 9. und 10. Mai hatte der VfS zum dritten Mal in Folge zu seinem Kongress nach Potsdam geladen. Unter dem Motto „Vernetzung der Sicherheit“ machten die 460 Teilnehmer, 53 Aussteller, 30 Vorträge und ein ansprechendes Rahmenprogramm die Veranstaltung erneut zu einem vollen Erfolg.

Foto: Nürnbergmesse/ Katrin Heim

Perimeter Protection Kongress 2016

Fachlicher Austausch auf höchstem Niveau

Am 12. und 13. Januar 2016 diskutieren parallel zur Fachmesse Perimeter Protection, die bis zum 14. Januar 2016 läuft, bereits zum dritten Mal anerkannte Experten großer Unternehmen und Organisationen im Perimeter Protection Kongress über die besonderen Herausforderungen für eine optimale Außensicherung sowie das Zusammenspiel mechanischer und elektronischer Sicherheitssysteme.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×