Foto: Securiton

Securiton

Videoanalyse für schwierige Freilandüberwachung

Das Videoanalyse- und Aufzeichnungssystem IPS-Videomanager von Securiton detektiert mit dem Modul IPS-Outdoor Detection alarmrelevante Ereignisse im Außenbereich unter schwierigen Witterungsverhältnissen.

Ausgestattet mit einer Freund-Feind-Erkennung identifiziert die Software kritische Situationen in Sekunden und unterscheidet diese zuverlässig von erlaubtem Zutritt. Das robuste Echtzeitverfahren lokalisiert und verfolgt Personen in frei definierbaren Bereichen. Die Unterstützung von 3D-Video-Technology erlaubt die Darstellung von Positionen und Bewegungsprofilen detektierter Personen im Lageplan.

Das 3-Zonen-Konzept mit drei funktionalen Bereichen – Erfassungszone, Alarmzone und Prioritätszone – erlaubt eine exakte Anpassung der Videoanalyse gemäß den Anforderungen von Sicherheitskonzepten. Größe und Anordnung der Überwachungsflächen sind frei definierbar und ermöglichen so eine präzise und schnelle Anpassung der Videoanalyse an die Realsituation. Die Freund-Feind-Erkennung erzeugt eine Alarmauslösung, wenn sich ein Zielobjekt (zum Beispiel Person) aus der Erfassungszone in die Alarmzone oder innerhalb der Prioritätszone bewegt. Dabei müssen alle anderen Kriterien, wie Objektgröße, Perspektive, Richtung und Geschwindigkeit, erfüllt sein. Wird die Alarmzone von „innen“ betreten, wird dieses Verhalten von der Analyse als zulässig markiert und das Objekt als „Freund“ erkannt. Ein Betreten der Prioritätszone führt jedoch für alle erkannten Objekte zu einer sofortigen Alarmierung.

Foto: IPS

Securiton

IPS Videoanalyse erhält iLids-Zertifizierung

IPS Intelligent Video Analytics, eine Geschäftseinheit der Securiton GmbH, erhält für die neueste Version von IPS Intrusion Detection (Axis) die international renommierte iLids-Zertifizierung als Primary Detection System für den Einsatz in kritischen Infrastrukturen.

Foto: Securiton

Videobildanalyse bei Haftanstalten

Keine Chance für Ein- und Ausbrecher

Vor 150 Jahren hielt die eiskalte Meeresbrandung an den Klippen vor Alcatraz Häftlinge von der Flucht ab. Heute sind es Rundum-Schutzkonzepte aus hochsensiblen Techniken, die in Justizvollzugsanstalten (JVA) Freiflächen sichern und Ausbruchsversuche unterbinden.

Foto: Securiton

Videoüberwachung am Bahnhof

Sicherheit kommt an

In Deutschland nutzen rund zehn Milliarden Fahrgäste im Jahr den öffentlichen Personennahverkehr. Doch wo viele Menschen aufeinandertreffen, kann auch immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Die Aufgabe des Sicherheitspersonals an den Monitoren ist es, Gefahren schnell zu erkennen und eine zügige Intervention einzuleiten. Doch was ist, wenn die Bilderflut die Aufnahmefähigkeit des Menschen überfordert?

Foto: Zumpe

Securiton

Mit dem Anspruch gewachsen

Mit IPS tritt eine seit Jahrzehnten bekannte Marke für die Videoanalyse wieder stärker in den Vordergrund. PROTECTOR sprach mit Albert Unterberger, Leiter der Abteilung Videoanalyse bei Securiton, über die Organisationsstruktur, Zielgruppen und den neulich verliehen bekommen Axis-Award.