Foto: IPS

IPS

Videoanalysen in Drittsysteme integriert

Auf der Security in Essen zeigt IPS Intelligent Video Analytics an insgesamt vier Messeständen die ganze Bandbreite seiner Lösungen im Bereich Videoanalyse und Videomanagement. Der Schwerpunkt der Messepräsentation liegt auf dem IPS Analyticsmanager.

Der IPS Analyticsmanager ist sowohl für kamerabasierte, als auch für serverbasierte Videoanalysen erhältlich und ermöglicht es Nutzern von verschiedensten Videomanagementsystemen von derzeit insgesamt acht intelligenten Analysemodulen zu profitieren. Dazu zählen neben den bekannten Modulen, wie der i-Lids-zertifizierten Analyse IPS Intrusion Detection, weitere Algorithmen, wie etwa IPS Privacy Protection zur Verpixelung sensibler Bereiche und IPS Public Transport Protection, zur Gleisbettüberwachung an Bahnhöfen.

Am Stand 2B22 von Milestone Systems, einem globalen Anbieter im Bereich Open-Platform-Videomanagementsoftware, zeigt IPS, wie diese Integration von Videoanalysemodulen in einem 3rd-Party-VMS funktioniert. Besucher können sich sowohl hier als auch auf dem Stand 2A34 von Hikvision, wo ebenso die Integration des IPS Analyticsmanagers gezeigt wird, von der intuitiven Konfiguration der IPS-Videoanalysen mit dem IPS Webconfigurator überzeugen lassen. Geballte Informationen zum Produkt erhalten Besucher des Weiteren am Stand von Videor (2D06), wo IPS täglich einen 15-minütigen Vortrag zum Thema IPS Analyticsmanager präsentieren wird.

Wie schon vor zwei Jahren wird IPS als unabhängige Business Unit auch mit einem eigenen Bereich am Stand der Securiton GmbH (3D68) vertreten sein. Dort wird neben dem kompletten Videoanalyse-Portfolio auch das Videomanagementsystem IPS Videomanager präsentiert, das mit Hilfe modernster 3D-Georeferenzierung beispielsweise die exakte Positionsbestimmung erfasster Personen in einem Lageplan ermöglicht.

Foto: IPS/Securiton

IPS/Securiton

Analysefunktionen aktualisiert

IPS Intelligent Video Analytics hat die Version 7.0 seines IPS Analyticsmanagers sowie der kamerabasierten Videoanalysen vorgestellt. Neben zahlreichen technischen Erweiterungen kann IPS bei diesem Release auch mit preislichen Neuigkeiten aufwarten.

Foto: IPS

Videoanalysen für Netzwerkkameras und Encoders

Modulare Intelligenz

IPS Intelligent Video Analytics stellt zwei neue Webapplikationen zur intuitiven Konfiguration und Bedienung von kamerabasierten Videoanalysen für Axis-Kameras und -Encoders vor.

Foto: Securiton GmbH

IPS

Neue Produktversion 8.0 veröffentlicht

IPS Intelligent Video Analytics hat die 8.0-Versionen von IPS Videomanager, IPS Videoanalytics und IPS Analyticsmanager mit diversen Erweiterungen angekündigt. Mit dem aktuellen Release geht IPS auf konkrete Kunden- und Projektanforderungen aus einem Partnernetzwerk ein.

Foto: Zumpe

Securiton

Mit dem Anspruch gewachsen

Mit IPS tritt eine seit Jahrzehnten bekannte Marke für die Videoanalyse wieder stärker in den Vordergrund. PROTECTOR sprach mit Albert Unterberger, Leiter der Abteilung Videoanalyse bei Securiton, über die Organisationsstruktur, Zielgruppen und den neulich verliehen bekommen Axis-Award.