Foto: Oliver Killig
Plenarsitzung am 29.01.2020 in Saechsischer Landtag in Dresden . Foto: Oliver Killig

VMS

Videoanlage im Sächsischen Landtag erneuert

Barox hat die Videoanlage im Sächsischen Landtag innerhalb weniger Monate komplett erneuert. Eine Herausforderung bestand in den verbauten Kabeln.

Die Videoanlage im Sächsischen Landtag ist durch Barox komplett erneuert und auf den neuesten Stand gebracht worden. Im Jahre 2017 startete der Sächsische Landtag in Dresden ein umfassendes Projekt zum Thema Videoanlage im Gebäude. So sollte die Videoüberwachung im gesamten Gebäude erneuert werden. Während des Umbaus gab es hierbei Schwierigkeiten bei der Übermittlung der Datenpakete. So erfolgten die Aufnahmen gar nicht, nur in sehr schlechter Bildqualität, oder die Datenpakete kamen nicht an. Ein Siemens-Techniker, der mit Geräten des Herstellers Barox gute Erfahrungen gemacht hatte, brachte im Oktober 2019 schließlich den Spezialisten für Videoswitche ins Spiel.

So gelingt Videoüberwachung im Öffentlichen Raum

Videoüberwachung im öffentlichen Raum stellt die Verantwortlichen vor große Herausforderungen. Ein gelungenes Beispiel dafür ist Saarbrücken.
Artikel lesen

Die bestehende Videoanlage im Landtag war veraltet und musste dringend erneuert werden

Eine technische Herausforderung war die weitere Verwendung der verbauten Koax-Kabel. Hier kamen die IP-/PoE-Extender über Koaxial-Kabel zum Einsatz und die alten Kurzstrecken sind somit störungsfrei weiter in Betrieb. Innerhalb von ein paar Monaten brachte Barox das System des Landtages auf Vordermann. Die Videoanlage läuft von Anfang an einwandfrei, die Verbindungen sind stabil, die Bildqualität lässt keine Wünsche offen. Der Objektschutz ist somit dank des Einsatzes des Barox 19-Zoll-Switch mit Management, 10G-Uplink, 24 Ports mit PoE + und DMS (RY-LGSP23-28/370) und des Switch für Videoanwendungen mit PoE+; Industrieswitch mit PoE+ und optischem Uplink (PC-PIGE-502GBTE) gewährleistet. Das Netzwerk ist durch den Einsatz dieser Komponenten stabil.

Barox auch bei weiteren Projekten des Sächsischen Landtages gefragt

Der sächsische Landtag war mit den Ausführungen zu frieden. Wie ein Vertreter beschreibt. Barox hat die vorhandenen Probleme zügig und in sehr guter Qualität gelöst. Der Service-Gedanke stand immer an erster Stelle. So ist Barox nun auch bei weiteren Projekten des Sächsischen Landtages gefragt. Das Projekt wurde im März 2020 erfolgreich abgeschlossen, dauerte somit nur wenige Monate.

Bis zum 31. Dezember 2023 müssen in Sachsen alle Wohnhäuser im Bestand mit Rauchwarnmeldern nachgerüstet sein.
Foto: Ei Electronics

Märkte

Rauchwarnmelderpflicht für Wohnbauten im Bestand in Sachsen

Der sächsische Landtag hat am 2. Juni mit diversen Änderungen der sächsischen Landesbauordnung auch eine Rauchwarnmelderpflicht für Wohnungen im Bestand beschlossen.

ei electronics_rauchwarnmelder_modernisierung.jpeg
Foto: Ei Electronics

Brandmelder

Darum werden Rauchwarnmelder in Baden-Württemberg erneuert

In Baden-Württemberg werden demnächst zahlreiche Rauchwarnmelder erneuert, die ihre maximal zulässige Betriebsdauer von zehn Jahren erreicht haben.

Der sächsische Landtag weitet die Rauchwarnmelderpflicht nun auch auf Bestandsbauten aus. Die Übergangsfrist fällt dabei überraschend kurz aus.
Foto: Hekatron

Brandschutz

Rauchmelder-Frist in Sachsen endet ein Jahr früher

Der sächsische Landtag weitet die Rauchwarnmelderpflicht nun auch auf Bestandsbauten aus. Die Übergangsfrist endet nun schon zum 31. Dezember 2023.

eagle-eye_videoueberwachung_tipps.jpeg
Foto: Eagle Eye Networks

Videosicherheit

Tipps für vernetzte Videoanlagen in Gebäuden

Eagle Eye Networks gibt Tipps, worauf es beim Einsatz vernetzter Videotechnik ankommt, was sie bringt, und wie man für mehr Sicherheit und Akzeptanz sorgt.